Menton
Strände
Besichtigungen
Cap Martin
Monaco
Besichtigungen
Das Bergdorf Eze
Cap Ferrat
Corniches
Nizza
Promenade des Anglais
Besichtigungen
Hotels und Restaurants
Sprachschulen
Antibes
Das Landesinnere
Golfe Juan
Cannes
Esterel Massif
Saint Tropez
Golf von St. Tropez
Westküste
Cavalaire-sur-Mer
Toulon
Strände
Besichtigungen
Hafendrundfahrt
Westküste
Cassis
Marseille
Besichtigungen
Stände, Shopping
Avignon
Reiseführer
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Côte d'Azur Inhaltsverzeichnis | Menton | Cap Martin, Roquebrune | Monaco | Eze | Beaulieu-sur-Mer, Cap Ferrat, Villefranche-sur-Mer | Corniches | Nizza | Saint-Paul-de-Vence, Gourdon, Grasse, Biot | Antibes | Golfe Juan, Vallauris | Cannes | Golf von Saint-Tropez, Port Grimaud | Saint-Tropez | Cavalaire-sur-Mer | Cavalière, Iles d'Hyères | Toulon | Bandol, La Ciotat, Cassis | Corniche des Crêtes, Calanques | Marseille | Avignon | Reiseführer

DeutschEnglish

Toulon: Fahrt auf den Aussichtspunkt Mont Faron

Scan-Service

Das größte Highlight eines jeden Toulon-Besuchers ist die Fahrt auf den Hausberg der Stadt, den Mont Faron. Dieser Berg ist 542 Meter hoch und schützt die Stadt von allem, was vom Landesinneren kommt.

Der Mont Faron mit seiner Serpentinenstraße

Die Fahrt auf den Mont Faron gehört zum absoluten Pflichtprogramm eines jeden Toulon-Besuchers. Vielleicht sind die faszinierenden Blicke vom Gipfel des Berges auf die Stadt und das Hafenbecken der eigentliche Grund, weshalb man Toulon besuchen sollte; Wie gelangt man auf den Gipfel des 542 m hohen Berges? Es gibt zwei Möglichkeiten; man muss auf alle Fälle irgendwie zur Avenue de Vence kommen. Von dort aus führt eine einspurige Serpentinenstraße direkt zum Gipfel oder man nimmt die Seilbahn, die einen direkt nach oben bringt.

Ist man ohnehin mit dem Auto in Toulon, empfehle ich auf keinen Fall die Seilbahn, da man auf der Rundfahrt noch mehr zu sehen bekommt als den bloßen Gipfel. Die Straße führt einen serpentinenartig bis zum obersten Punkt des Berges. Die Straße ist durchweg einspurig; zwei Autos könnten sich nicht passieren. Die Fahrt ist sehr abenteuerlich, da man zum Teil steile Abhaenge direkt neben der Straße sieht.

Blick auf den Hafen vom Mont Faron aus

Auf dem Mont Faron findet man einen grossen, kostenlosen Parkplatz. Wer von der kurzen Fahrt müde und hungrig ist, kann in einem Panoramarestaurant sein Mittagessen zu sich nehmen oder einfach nur einen Kaffee trinken. Ich glaube, ich habe für meinen Kaffee fast eine Stunde gebraucht; so faszinierend waren die Blicke von da oben aus.

Vom Mont Faron aus hat man einen Überblick über die ganze Stadt und das komplette Hafenbecken. Mit einem guten Feldstecher oder Teleobjektiv kann man soger einzelne Schiffe genau erkennen.

Blick auf die gesamte Stadt vom Mont Faron aus

Nicht weit vom Aussichtspunkt entfernt, findet man auch einen kleinen Zoo, wo man kräftige Raubtiere beobachten kann. Während ich einen Besuch des Zoos nicht empfehlen kann, lege ich jedem einen kurzen Spaziergang auf den Höhen des Mont Farons zu Herzen. Vom Gipfel des Berges kann man nämlich herrliche Spaziergänge auf gut ausgebauten Wanderwegen machen. Das Faszinierende an den Bergrouten ist, dass man zahlreiche Aussichtspunkte sowohl zur Meerseite hin als auch ins Landesinnere hinein findet.

Fährt man die Bergstraße weiter entlang, kommt man noch an einem Museum vorbei, welches an die Landung der Alliierten und die Befreiung Toulons von den deutschen Truppen erinnert. Einen kurzen Halt kann man ferner am Fort Faron machen, einer kleinen Festung. Zuvor passiert man eine weitere Festung, das Fort de la Croix Faron. Hier befindet sich immer noch militärisches Sperrgebiet; ein Betreten hat teure Geldbußen zur Folge.

Die Auto-Tour zum Mont Faron sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Die besten Blick hat man, wenn man die Tour morgens macht, und die Sonne noch vom Osten her die Stadt beleuchtet. Insgesamt sollte man ca. 2-3 Stunden Zeit für die Tour einplanen, da man die Tour schließlich nicht nur abfahren will, sondern zahlreiche Stopps einlegt.

zurück Inhalt vorwärts