Allgemeine Infos
Geschichte
Flora und Fauna
Unterkünfte, Hotels
Kapstadt
Kap gute Hoffnung
Drachenberge
Indischer Ozean
Südwesten
Nationalparks
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Südafrika Inhalt | Allgemeine Informationen | Geschichte Südafrikas | Flora und Fauna | Hotels und Unterkünfte | Kapstadt | Kap der Guten Hoffnung | Touren in den Drachenbergen | Sehenswürdigkeiten am Indischen Ozean | Parks und Städte im Südwesten | Nationalparks | Reiseführer und Literatur | Wetter und Klima | Weitere Informationen

DeutschEnglish

Südafrika, die Regenbogennation

Scan-Service

Afrika hat uns schon immer fasziniert und mehrere Reisen ins wundervolle Namibia hatten uns mehr als begeistert. Natürlich weckt auch der „große Nachbar“ Südafrika früher oder später das Interesse aller Afrika-Fans. So zog es auch uns in das südlichste Land des „Schwarzen Kontinents“, das so voller Gegensätze aber auch voller spannender und zugkräftiger Highlights ist.

Nelson Mandela, Freiheitskämpfer und ehemaliger erster schwarzer Präsident des Landes, hat den Begriff der Regenbogennation geprägt. Der steht für das friedliche Zusammenleben Menschen unterschiedlicher Hautfarbe und Religion. Es war nach dem Ende der Apartheid ein gewagtes Experiment, auf das friedliche Miteinander vorher verfeindeter Unterdrücker und Unterdrückten zu setzen, doch dem Charisma Mandelas gelang das fast Unmögliche – bisher verlief die Entwicklung im neuen Südafrika weitgehend glimpflich und ohne das befürchtete große Blutvergießen. Auch wenn es weiter gravierende Probleme – vor allem zwischen Armen und Reichen – gibt, so sind die Erfolge doch beeindruckend.

Südafrika wirbt mit dem Slogan „Eine Welt in einem Land“ um Gäste und dieser Slogan hat viel Wahrheit in sich. Südafrika ist so unterschiedlich und vielfältig, dass man hier wirklich fast eine „Weltreise“ unternehmen könnte. Da gibt es die modernen Riesenstädte – wie Kapstadt oder Johannesburg – mit den ärmlichen Slums, die Landschaften reichen von den heißen trockenen Wüsten bis zu den regen- und schneereichen Bergen. Die Nationalparks mit den afrikanischen Wildtieren faszinieren die europäischen Besucher und nicht zuletzt sind es auch die Menschen in ihrer ethnischen Vielfalt und Kultur, die einen Besuch im Land so reizvoll werden lassen. Da ist die ganze Spanne von der Tradition bis zur modernen Lebensweise vorhanden und Südafrika ist das Land, in dem archäologische Funde die Wiege der Menschheit vermuten lassen.

Das wir Südafrika besuchen müssen stand für uns außer Frage und so haben wir bisher zwei Reisen in den äußersten Süden Afrikas unternommen. Zu unterschiedlichen Jahreszeiten, denn Südafrika ist ein ganzjähriges Reiseziel – aber nicht alle Gegenden sind gleich gut für jede Jahreszeit geeignet. Dann stand noch die Frage, ob es eine organisierte Gruppenreise sein sollte oder eine individuelle. Wir hatten uns beide Mal für die individuelle Reise entschieden und das zu keinem Zeitpunkt bereut. Zwar hat es ohne Zweifel einiges für sich, wenn man sich auf die – hoffentlich guten – Reiseleiter verlassen kann und die Highlights präsentiert bekommt, doch bei einer individuell zusammen gestellten und durchgeführten Reise hat man eben doch ganz andere Möglichkeiten, seine Wunschroute, seine Wunschziele sowie den jeweiligen Aufenthalt festzulegen. Es gibt so einige Länder, in denen wir nicht auf eigene Faust reisen würden – wobei das nicht unbedingt etwas mit der jeweiligen Sicherheitslage zu tun haben muss. In manchen Ländern würden wir uns wahrscheinlich einfach schwer zurecht finden oder das individuelle Reisen erscheint uns dort zu beschwerlich. Südafrika gehört nicht zu diesen Ländern, wir finden, dass individuelles Reisen hier relativ unproblematisch ist und man mit etwas Enthusiasmus und guter Vorbereitung fast alle Ecken des Landes individuell entdecken kann.

Ganz gleich, ob man nun individuell reist oder eine Pauschalreise bucht, würden wir auf jeden Fall von Touren zur Erkundung des gesamten Landes absehen. Bei der Größe Südafrikas und der Vielzahl an bemerkenswerten Höhepunkten wäre man dann nur auf den Straßen unterwegs und könnte die einzelnen Sehenswürdigkeiten nicht genießen. Abgesehen davon unterscheiden sich die günstigen Reisezeiten je nach Region sehr, so dass man bei einer Tour durch das gesamte Land immer Nachteile in Kauf nehmen muss. Da ist es wirklich viel besser, sich auf eine Region zu konzentrieren und diese dann umfangreich zu entdecken. Vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit, zu anderer Zeit eine andere Region kennen zu lernen.



Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Informationen über Südafrika

  • Geografie und Lage Südafrikas
  • Politik und Wirtschaft Südafrikas
  • Essen und Trinken in Südafrika
  • Die Bevölkerung Südafrikas

Die Geschichte Südafrikas

  • Von den Anfängen der Menschheit bis zur Einwanderung der Bantu
  • Der Beginn der Besiedlung Südafrikas durch Weiße
  • Südafrika zwischen britischer Kolonie und Burenrepublik
  • Südafrika und die Apartheid
  • Südafrika von der Unabhängigkeit bis heute

Die Flora und Fauna Südafrikas

  • Die vielfältige Flora Südafrikas
  • Die vielfältige Fauna Südafrikas

Hotels und Unterkünfte in Südafrika

  • Unterkünfte im Westen Südafrikas
  • Unterkünfte im Osten Südafrikas
Digitalkamerareinigung

Kapstadt – die Perle Südafrikas

  • Diamond House, unsere Unterkunft in Kapstadt
  • Tour auf den Tafelberg, Kapstadts Wahrzeichen
  • Die Berge und Strände von Kapstadt
  • Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Kapstadt
  • Victoria & Alfred Waterfront, Kapstadts Flaniermeile
  • Verkehr und Ausflüge in Kapstadt

Tour zum Kap der Guten Hoffnung

  • Über Chapman´s Peak Drive nach Simon´s Town
  • Im Cape of Good Hope Nature Reserve

Touren in den Drachenbergen

  • Die Panoramaroute am Blyde River Canyon
  • In den Natal-Drakensbergen
  • Im Golden Gate Highlands Nationalpark

Sehenswürdigkeiten am Indischen Ozean

  • S. Lucia, die kleine Stadt am St. Lucia Lake
  • Shakaland, das Dorf der Zulus
  • Wild Coast – Südafrikas wilde Küste

In den Parks und Städten im Südwesten Südafrikas

  • Die Cederberge, wildromantische Berglandschaft
  • Karoo Nationalpark
  • East London und die Strände
  • Graaff- Reinet, die „Perle der Karoo“

Tierbeobachtung in den Nationalparks Südafrikas

  • Der Krüger-Park, Südafrikas berühmtes Wildreservat
  • Hluhluwe-Imfolozi, Südafrikas ältester Nationalpark
  • Der Mountain Zebra Nationalpark, Heimat der Bergzebras
  • Der Addo Elefanten Nationalpark, Domizil der Dickhäuter

Reiseliteratur über Südafrika

  • Südafrika von Baedeker Allianz
  • Iwanowskis Kapstadt und die Garden Route
  • SÜDAFRIKA-magazin, die Zeitschrift über das südliche Afrika
  • Spannende Geschichte Südafrikas

Wetter und Klima in Südafrika

  • Klimadaten Kapstadt, Durban, Johannesburg
  • Tages- und Nachttemperaturen
  • Sonnenscheinstunden pro Tag
  • Niederschlagstage pro Monat

Weitere Informationen über Südafrika

  • Anreise nach Südafrika
  • Die Flughäfen von Johannesburg, Kapstadt und Durban
  • Individuelles Reisen in Südafrika
  • Weitere Tipps für einen Urlaub in Südafrika

Zurück zum Gesamt-Inhaltsverzeichnis www.urlaube.info