Allgemeine Infos
Thessaloniki
Kavalla
Thassos
Philippi
Drama
Nea Peramos
Paleochori
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Thessaloniki Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Thessaloniki | Kavalla in Makedonien | Insel Thassos | Philippi | Drama | Nea Peramos | Bergdorf Paleochori | Weitere Infos

DeutschEnglish

Thessaloniki und Umgebung

Reiseführer über eine griechische Großstadt und ihre Peripherie

Scan-Service

Auf dieser und den folgenden Seiten berichtet Ingo Schmidt von einer Reise nach Griechenland im Gebiet Thessaloniki. Bei dieser Reise sind weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie die Akropolis von Thessaloniki aber auch geheime, unbekannte Plätze wie das Bergdorf Paleochori beschrieben. Ingo Schmidt berichtet sowohl von den Sehenswürdigkeiten auf seiner Reiseroute als auch von Begegnungen mit Einheimischen.

Einleitung

Vor Reiseantritt beschränkten sich meine Vorstellungen von Griechenland auf das, was wohl jeder mit diesem Land in Verbindung bringt, der noch nie dort war: Pulsierende Städte und urtümliche Dörfer, Sandstrände und antike Stätten, Ziegenherden, Olivenhaine und ganz viel Sonne. Die Maxime lautete daher: Von allem etwas sehen, von letzterem natürlich am allermeisten. Das besondere an unserem Aufenthalt aber sollte sein, dass unsere aus drei Frauen und zwei Männern bestehende Reisegruppe aus dem Ruhrgebiet in einem kleinen nordgriechischen Bergdorf wohnen würde, und das sogar quasi mit Familienanschluss; Was das bedeutete, konnte wohl nur unser griechisch-stämmiger Mitreisender Kosta ungefähr erahnen. Nur soviel vorweg: Laut eigener Aussage ist der Film "My Big Fat Greek Wedding" keine Komödie, sondern eine Dokumentation. Diese Tatsache jedenfalls sollte sich als eine ganz besondere Facette unseres Aufenthalts entpuppen, denn das fremde Leben lässt sich ja bekanntlich am besten kennenlernen, wenn man mitten drin steckt. Die eine oder andere Episode aus dem Familienleben ist an passender Stelle in den Bericht eingeflochten.

Digitalkamerareinigung

Das wirkliche, das traditionelle Leben nämlich, spielt sich in Griechenland vorwiegend abseits der touristisch ausgetrampelten Pfade in den Dörfern auf dem Lande ab. Dieses zu erleben ist sicherlich genauso bereichernd und wichtig für einen differenzierten Gesamteindruck von Land und Leuten wie beispielsweise jenes, das sich in einer modernen Metropole wie Thessaloniki abspielt. Diese beiden Gegenpole wiederum verlangen dann nach einem Einblick in die touristisch geprägten Küstenorte wie auch auf die Mittelzentren des Inlandes; All diese Örtlichkeiten sollen in dem folgenden Reisebericht zumindest exemplarisch vorgestellt werden, und das gilt auch für die bedeutenden kulturhistorischen Stätten, die einen Einblick in die lange Geschichte und somit in die Kultur des Landes gewähren.

Das überschaubare und gut erschlossene Areal, das diesem Reisebericht zugrunde liegt, bietet dem Griechenland-Neuling eine Vielzahl von Möglichkeiten, dieses Land, seine Bewohner und ihre Kultur auf individuelle Weise zu erleben. Unser großer Vorteil bei diesem Vorhaben war natürlich zum einen die landes- und sprachkundige Begleitung in Form von Kosta, zum anderen aber auch dessen nicht gerade kleine Familie in Paleochori mit der über siebzigjährigen Tante als Dreh- und Angelpunkt. Sie wohnte gemeinsam mit uns im Haus und hat sich rührend um uns gekümmert. Alle anderen Familienmitglieder, die wie die Tante zum Teil etwas deutsch sprechen konnten, lebten im direkten Umfeld und dienten uns somit als interaktives Anschauungsmaterial, das es uns möglich machte, ein Stück weit unter die Oberfläche jenes besagten Lebens abseits der touristischen Pfade einzutauchen.

In den Wochen vor Reiseantritt hatten wir uns bei Takis und Jorgos, den Griechen unseres Vertrauens, bestens auf unsere Aufgabe als Gaeste vorbereitet. Wir beherrschten die unaussprechlichen griechischen Vokabeln für Autobahn und Igel, lernten Eis und grünen Schnaps zu bestellen und auch ein beschränkter Grundwortschatz hatte sich angesammelt. Es konnte also nichts mehr schiefgehen. Und mit Takis, der zur gleichen Zeit in Griechenland verweilte, hatten wir bereits in Deutschland ein Treffen arrangiert, damit er uns seine Heimatstadt Drama zeigt.

Wo der Urlauber letztendlich die Gewichtung für seinen Aufenthalt legt, bleibt ihm natürlich selbst überlassen. Die nachfolgenden Seiten können lediglich die Funktion eines Leitfadens übernehmen, der sich für uns bewährt hat und ein ausgewogenes Programm aus Urlaub und Kultur beinhaltet.



Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Infos über Griechenland/Ostmakedonien

  • Geografie und Klima
  • Flora und Fauna
  • Anreise
  • Straßenverkehr in Griechenland

Thessaloniki: Stadtbesichtigung und Rundgang

  • Geschichtliches in Kürze
  • Stadtrundgang Unterstadt
  • Uferpromenade, Hafen, Hafenviertel Ladadikia
  • Der Weiße Turm
  • Statue Alexander der Große
  • Vatikioti-Marktviertel, Forum Romanum
  • Galeriusbogen, Rotonda, Galeriuspalast
  • Stadtrundgang: Altstadt und Akropolis

Kavalla - Fahrt in den Osten Makedoniens

  • Die Altstadthalbinsel
  • Kavallas Neustadt
Digitalkamerareinigung

Fahrt mit der Fähre auf die Insel Thassos

  • Von Kavalla nach Thassos-Stadt
  • Besichtigung der Tempelruinen und des Amphitheaters
  • Chrisi Ammoudia: Golden Beach
  • Die Küstenstraße: Autotour um die Insel Thassos

Philippi: Ausgrabungen und antike Ruinen

  • Wichtigste geschichtliche Fakten
  • Die Ausgrabungen und Ruinen von Philippi
  • Antikes Amphitheater
  • Forum Romanum
  • Basilika

Drama: Kleine Stadt mit großem Nachtleben

  • Stadtzentrum und Parkviertel Agia Varvara
  • Das Umland von Drama: Ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber

Nea Peramos - die Strände Ammolofoi

  • Baden und Entspannen an Traumstränden
  • Musik-Bars

Das Bergdorf Paleochori

  • Besichtigung eines winzigen Bergdorfes
  • Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung
  • Fazit unserer Griechenland-Reise

Weitere Infos

  • Reiseführer
  • Links und Empfehlungen

Zurück zum Gesamt-Inhaltsverzeichnis www.urlaube.info