Menton
Strände
Besichtigungen
Cap Martin
Monaco
Besichtigungen
Das Bergdorf Eze
Cap Ferrat
Corniches
Nizza
Promenade des Anglais
Besichtigungen
Hotels und Restaurants
Sprachschulen
Antibes
Das Landesinnere
Golfe Juan
Cannes
Esterel Massif
Saint Tropez
Golf von St. Tropez
Westküste
Cavalaire-sur-Mer
Toulon
Strände
Besichtigungen
Hafendrundfahrt
Westküste
Cassis
Marseille
Besichtigungen
Stände, Shopping
Avignon
Reiseführer
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Côte d'Azur Inhaltsverzeichnis | Menton | Cap Martin, Roquebrune | Monaco | Eze | Beaulieu-sur-Mer, Cap Ferrat, Villefranche-sur-Mer | Corniches | Nizza | Saint-Paul-de-Vence, Gourdon, Grasse, Biot | Antibes | Golfe Juan, Vallauris | Cannes | Golf von Saint-Tropez, Port Grimaud | Saint-Tropez | Cavalaire-sur-Mer | Cavalière, Iles d'Hyères | Toulon | Bandol, La Ciotat, Cassis | Corniche des Crêtes, Calanques | Marseille | Avignon | Reiseführer

DeutschEnglish

Baden an den Stränden von Menton

Scan-Service

Baden in Menton ist das reinste Vergnügen. In Menton gibt es zwei sehr lange zusammenhängende Strand-Promenaden, eine an der Baie du Soleil und eine an der Baie de Garavan. Die Strände sind sehr sauber, da sie jeden Morgen gereinigt werden (zumindest in der Hauptsaison). In der Hauptsaison gibt es auch einen Poste de Secours, also einen Aufpasser und Helfer für alle Fälle. Im Abstand von 100 m findet man Duschen, auch an den öffentlichen Stränden - sehr angenehm, wenn man aus dem Salzwasser herauskommt.

Strandpromenade an der Baie du Soleil

Wer am Strand Extrawünsche hat, wird in Menton fündig werden. Neben den öffentlichen Stränden gibt es auch private Strände, wo man gegen eine Tagesgebühr von über 10 € eine Liege mit Matraze und Sonnenschirm bekommt. Menton ist der einzige Ort, so viel ich weiß, wo es einen Strand speziell für Hundebesitzer gibt. Normalerweise sind Hunde an den Stränden nämlich verboten.

An der Baie du Soleil reicht ein öffentlicher Strand die ganze Promenade du Soleil (Sonnenpromenade) entlang. Die Strände sind ca. 30 m tief (vom Wasser bis zur Promenade), so dass die Strände selbst in der Hochsaison nie richtig voll sind. Natürlicherweise sind die Strände an der Bai du Soleil Steinstrände. Der hintere Teil der Strände wurde jedoch mit Stand aufgefüllt, so dass man die Steine nur beim Reingehen ins Wasser spürt.

Baie du Soleil: direkt am Meer Steine, hinten Sand

Viel angenehmer finde ich die Kieselstrände an der Baie de Garavan. Diese Strände sind zwar künstlich angelegt, dafür aber sehr sauber und sehr angenehm. Man findet dort ganz kleine Kieselsteinchen von vielleicht 2-4 mm Durchmesser. Mit diesem Untergrund hat man das Gefuehl, als läge man auf Sand, ohne dass jedoch das ganze Handtuch voller Sandkörnchen wird; Auch das Gehen auf diesen kleinen Kieselsteinchen ist sehr angenehm.

Strandpromenade an der Baie de Garavan; rechts der Hafen

Dass die Strände an der Baie de Garavan künstlich angelegt sind, merkt man am ganzen Umfeld. Die Strände wurden praktisch vom Meer abgetrennt, so dass man kaum Wellen am Ufer hat. An den Stränden der Baie du Soleil dagegen findet man bei Wind starke Wellen. Die rote Flagge signalisiert dann zwar, dass Baden verboten ist, aber wen kümmert eine solche Flagge beim Kampf mit den Wellen.

Noch ein kleiner Tipp für den höchst wahrscheinlichen Fall, dass der Hunger oder der Durst kommt, wenn man gerade so richtig gemütlich am liegt. In den Bars und Kiosken direkt an den Stränden kostet eine 33 cl Dose 2-3 €, ein Sandwich ca. 4 €, also total überteuert. Da sich die Strände direkt entlang dem Stadtzentrum ziehen, findet man an fast jeder Stelle am Strand 100 m stadteinwärts eine deutlich günstigere Gelegenheit, sich Getränke oder einen Snack zu kaufen.

Wie bereits erwähnt gilt Menton wegen seiner geschützten Lage, umgeben von Bergen und Zitronen- und Orangen-Plantagen, als der waermste Ort an der Côte d'Azur. Dies merkt man selbstverständlich auch an den Wassertemperaturen.

zurück Inhalt vorwärts