Allgemeine Infos
Geschichte
Hotels
Essen und Trinken
Rathausplatz
Kathedrale
Mercado Central
Futuristische Stadt
Flussbett Turia
Sehenswürdigkeiten
Umgebung
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Informationen
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Valencia Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Infos | Geschichte | Hotels | Essen und Trinken | Rathausplatz | Kathedrale | Mercado Central | Futuristische Stadt | Flussbett Turia | Sehenswürdigkeiten | Umgebung Valencias | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Wetter und Klima in Valencia

Scan-Service

Valencia liegt ganz in der Nähe der Balearen, praktisch nur einen Katzensprung entfernt. So verwundert es nicht, dass auch in Valencia das Klima sehr angenehm ist und Winter mit Schnee und Kälte eine absolute Ausnahme sind. So richtig kalt wird es im Normalfall das ganze Jahr über nicht. Ein Urlaub in den Wintermonaten in der Stadt ist deshalb gar nicht so abwegig – sofern man nicht einen Badeurlaub geplant hat. Die durchschnittlichen Temperaturen sprechen jedenfalls mehr dafür, als für einen Aufenthalt im Hochsommer – und die Sonnenscheindauer liegt selbst in diesen Monaten im „grünen Bereich“. Wintertage mit Höchsttemperaturen von 22 oder 23 º Celsius sind jedenfalls nicht selten, Schnee ist praktisch ein absolutes Fremdwort und die Dunkelheit der Wintertage in Mitteleuropa ist hier nicht zu finden.

Tages- und NachttemperaturenWassertemperaturenSonnenscheinstundenRegentage

Die erste Wahl für einen Besuch Valencias sind die Monate von November bis Februar allerdings auch nicht. Die Stadt ist in dieser Zeit zwar nicht so kahl wie deutsche Städte, doch vor allem im Frühling, wenn alles blüht und sich in frisches Grün hüllt, zeigt sich die Metropole von ihrer schönsten Seite. Von April bis Juni ist eigentlich der beste Zeitraum, Valencia zu erkunden. Die Temperaturen sind zu dieser Zeit meist sehr angenehm. Touren durch die Stadt werden noch nicht durch extreme Hitze zu einem Kraftakt. Die Stadt hat sich auch wieder vermehrt auf Touristen eingestellt, während in den Wintermonaten die Öffnungszeiten der Museen und Sehenswürdigkeiten doch etwas eingeschränkt sind.

Valencia gilt zwar als ganzjähriges Urlaubsziel, doch wir würden in den Monaten Juli und August nicht hierhin wollen. Zwar klingen viele Wetterdaten für diese Zeit sehr gut – so sind die Nächte lau und angenehm und das Leben in der Stadt verläuft praktisch ohne Pause. Regen gibt es faktisch gar nicht, von Ausnahmen abgesehen bleibt es meist durchgehend trocken. Der Sonnenschein erlebt im Juli und August seine Höchstwerte und selbst sehr empfindliche Naturen kommen garantiert mit den Temperaturen des Mittelmeeres klar. Warum wir trotzdem nicht in dieser Zeit hierher kommen würden, liegt an den Tagestemperaturen. Die bewegen sich durchschnittlich im Bereich um die 30° Celsius. Nun ist das mit dem Durchschnitt so eine Sache. Es bedeutet, dass es durchaus ein paar kühlere Tage geben kann, doch eben auch viele Tage, an denen sich die Temperaturen weit über 30º einpegeln können und Tage mit 40° Celsius und mehr durchaus möglich sind. Dann durch die Stadt zu laufen ist sicher weniger angenehm. Die Einwohner der Stadt verschwinden jedenfalls auf das Land in ihre Sommerhäuser, sofern sie darüber verfügen.

Der Herbst ist gewissermaßen zweigeteilt, denn ob man im September oder im Oktober nach Valencia reist, macht durchaus einen Unterschied. Im September ist die Stadt nach den heißen Sommermonaten nicht mehr so grün wie im Frühjahr. Die Temperaturen liegen jedoch in einem weit verträglicheren Bereich als im Juli und August und die durchschnittlichen Sonnenschein-Stunden sind immer noch sehr erfreulich. Auch das Baden im Meer ist bei rund 23° Celsius eine Wohltat. Solche Temperaturen werden wohl von den meisten begrüßt.

Der Oktober bietet einen Rekord, es ist der Monat mit den meisten Regentagen – zumindest laut Statistik. Das die nicht immer stimmen muss, wird jeder wissen. Zumindest muss man in diesem Monat aber damit rechnen, einige Schlechtwetter-Tage mit Regen, starkem Wind und vielen Wolken zu erwischen. Die Wetterlage ist zu dieser Zeit in Valencia und Umgebung oft sehr launisch. Richtig schlechtes Wetter gibt es aber auch im Oktober trotzdem eher selten, immerhin bleiben laut Statistik auch dann noch 25 Tage ohne Regen. Ein Urlaub in Valencia im Oktober ist also auch nicht so abwegig. Trotzdem, wenn man die Wahl hat ist das Frühjahr der Favorit. Das Schlimmste wäre sicher, ganz auf einen Besuch der Stadt zu verzichten. Wir jedenfalls waren sehr froh, Valencia kennen gelernt zu haben.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Valencia