Allgemeine Infos
Geschichte
Hotels
Essen und Trinken
Rathausplatz
Kathedrale
Mercado Central
Futuristische Stadt
Flussbett Turia
Sehenswürdigkeiten
Umgebung
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Informationen
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Valencia Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Infos | Geschichte | Hotels | Essen und Trinken | Rathausplatz | Kathedrale | Mercado Central | Futuristische Stadt | Flussbett Turia | Sehenswürdigkeiten | Umgebung Valencias | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Reiseführer und Literatur über Valencia

Scan-Service

Auf den ersten Blick hätten wir nicht gedacht, dass die Palette der Reise-Literatur über Valencia, die Hauptstadt der Communitat Valenciania, so umfangreich ist. Doch bei näherer Betrachtung war die Auswahl zu diesem Thema gewaltig, so dass es wieder einmal alles andere als leicht wurde, sich auf einige Titel zu beschränken. Schließlich wollten wir ja ausreichend Zeit zum Erkunden der Stadt haben und nicht nur in den Büchern stöbern.

Wir denken, das wir bei der Auswahl ein „glückliches Händchen“ hatten. Neben den klassischen Reihen der Reiseliteratur hatten wir zum Thema Valencia eine ganze Anzahl Titel gefunden, die aus relativ unbekannten Verlagen kommt. So leistete das kleine Buch von Studio Editores S.L. erstaunlich viel zur intensiven Entdeckung der Stadt und wurde ein unentbehrlicher Begleiter für uns. Sicher, perfekt war dieser Guide auch nicht - aber was ist schon perfekt?

Valencia Impressionen von Hispa-Guide

Buchbewertung

Das kleine Buch – oder vielleicht besser Heft – „Valencia Impressionen“ von Hispa-Guide hat uns in einigen Punkten überzeugt. Als alleiniger Reiseführer ist es jedoch weniger geeignet, dazu sind zu viele Lücken vorhanden und sowohl grafische Gestaltung als auch die Einteilung konnten uns nicht überzeugen.

Ersteres ist natürlich weitgehend eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wir finden aber, dass dieses Buch ziemlich altbacken und langweilig gestaltet ist, da gibt es unzählige interessantere und pfiffigere. Nun ist das für die sinnvolle Funktion eines Reiseführers sicher nicht das Entscheidende, aber das Auge sieht eben mit. Man hat ein ästhetisch gestaltetes Buch viel lieber in der Hand als ein eher lieblos zusammen gestelltes – oder?

Das große Plus des Buches ist die aufklappbare zweite Umschlagseite mit einer Karte der touristisch wichtigen Innenstadt, auf der die bedeutenden Sehenswürdigkeiten eingezeichnet und nummeriert sind. Da man sich darauf konzentriert und den Rest schlicht und einfach gehalten  hat, findet man sich auf der Karte gut zurecht. Im Textteil tauchen zu den abgehandelten Objekten die jeweiligen Kartenausschnitte mit den Nummern wieder auf und auch im Text sind die Nummern zu finden. Das ermöglicht eine schnelle Suche sowie eine gute Orientierung.

Die Texte und die Informationen erschienen uns jedoch irgendwie zusammen gewürfelt, ohne klares Konzept. Da auch auf ein Register verzichtet wurde, muss man manchmal lange suchen, bis man das Gewünschte findet. Die Informationen zu den Sehenswürdigkeiten sind jedoch teilweise wichtig und gut. Wegen der Vorteile, die dieses nur 113 Seiten starke Heft hat, wollten wir nicht darauf verzichten und haben es als Ergänzung zu anderen Reiseführern genutzt – ungeachtet aller Nachteile. Eines dieser Nachteile ist z.B. der für ein solch dünnes Heftchen erstaunlich hohe Preis.

Valencia DUMONT direkt

Buchbewertung

Wenn wir einen Titel der Reihe DUMONT direkt in der Hand haben, finden wir es immer wieder schade, dass der Verlag dem Leser nicht konsequent alle Möglichkeiten für eine gute Information zur Verfügung stellt. Ganz konkret betrifft das die so dominierende 2. Umschlagseite, die sogar ausklappbar ist. Doch man findet hier nur Eigenwerbung des Verlages, was unserer Ansicht nach wirklich schade ist. Hat das der Verlag so dringend nötig? Auf diesen Seiten hätte man so viel Interessantes zu Valencia darstellen können.

Trotzdem gibt es im Buch einige sehr positive Ansätze. An erster Stelle wäre da der herausnehmbare Stadtplan zu nennen, den wir als sehr nützlich empfanden. Auf der einen Seite des Planes ist eine größere Übersicht Valencias zu finden. Auf der Rückseite gibt es einen Ausschnitt dieses Planes mit der touristisch relevanten Innenstadt sowie den Metroplan, einen Plan des Hafens und eine Übersichtkarte der Umgebung der Stadt. Dazu sind noch die 12 Highlights der wichtigsten Sehenswürdigkeiten genannt und nummeriert. Diese Nummern tauchen in den Karten und im Text des Buches wieder auf, so dass man dadurch schnell und wirkungsvoll auf die wichtigsten Touristenhöhepunkte aufmerksam wird. Das hat uns den DUMONT direkt sympathisch gemacht und ließ uns über so manche Schwäche hinweg sehen.

Ansonsten ist das mit 120 Seiten eher schmale Buch nichts für Leute, die gern viel über ihren Urlaubsort erfahren möchten. Da auch das Format mit 10 x 19 cm nicht gerade groß ist, bleibt natürlich ziemlich wenig Platz für Informationen, Fotos und Skizzen. So sind die Fotos im Textteil gut gedruckt und flächenmäßig nicht zu klein geraten, aber eher dünn gesät. Die grafische Gestaltung fanden wir gediegen, aber ziemlich altbacken und wenig interessant. Besonders die Titelseite ist so unscheinbar, dass der Reiseführer leicht übersehen wird.

Der Text- und Informationsteil ist gut recherchiert und es finden sich nennenswerte und interessante Infos, darunter auch einige Seiten eines Sprachführers mit den für Touristen wichtigen Begriffen und Redewendungen. Natürlich kann man bei dem knappen Platz keine ausführlichen Erklärungen zu den Sehenswürdigkeiten verlangen, dazu braucht man zusätzliche Literatur.

Alles in  allem ist der DUMONT direkt ganz nützlich, vorwiegend wegen des herausnehmbaren Stadtplanes und der gut zu findenden Highlights. Auch für eine erste Übersicht zu den Sehenswürdigkeiten ist das kleine und gut zu transportierende Buch nicht schlecht. Für umfassendere Informationen reicht er jedoch nicht aus, dazu braucht man weitere Literatur. Aber vielleicht ist auch das ein Vorteil, denn so kann jeder selbst entscheiden, wie weit er informiert werden möchte.

Valencia von Studio Editores S.L.

Buchbewertung

In den Touristeninformationen und einigen Buchgeschäften Valencias kann man ein Heft kaufen, das wir sehr praktisch und vor allem auch ansehenswert fanden. Diese Broschüre über die Stadt gibt es in unterschiedlichen Sprachen. Dieses Heft ist kein klassischer Reiseführer und es erhebt auch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, aber über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Valencias kann man viel Interessantes erfahren.

Vor allem ist es etwas für das Auge und somit sicher auch ein schönes Geschenk für die Daheimgebliebenen, denen man die Stadt auf diesem Weg näher bringen kann. (Natürlich sind die eigenen Fotos immer besser als die im Heft, aber da sollte man großzügig sein.) Was Fotos betrifft, ist das Heft sehr gut ausgestattet, sowohl was die Anzahl als auch die Größe der Bilder angeht. Dazu kommt ein qualitativ guter Druck der durchweg farbigen Fotos. Auch die grafische Gestaltung fanden wir ansprechend, so dass sich rundum ein guter Eindruck ergab.

Auf der 2. Umschlagseite ist ein Plan der Innenstadt Valencias abgebildet, auf dem viele der Sehenswürdigkeiten verzeichnet sind. Allerdings fanden wir ihn nicht richtig gut lesbar und die „Stadt der Wissenschaften und Kultur“ fehlt, da sie außerhalb des Zentrums liegt. Auf der 3. Umschlagseite findet man einen Plan der Umgebung Valencias mit dem Naturpark L´Albufera und den Ortschaften rings um die Stadt. Dieser Plan ist ganz übersichtlich und kann als gute Orientierungshilfe dienen.

Im Heft gibt es Übersichten über die Geschichte, die Küche und „Las Fallas“ – das bekannteste Volksfest – Valencias. Eine Reihe der Sehenswürdigkeiten wird mit kurzen Texten und umfangreichen Fotokollektionen vorgestellt. Außerdem sind noch einige Seiten der Umgebung Valencias gewidmet.

Es ist also ein ganz attraktives Heft, das man für sein Geld bekommt und auch die Informationen sind nicht zu verachten. Allerdings kann ( und will ) dieses Heft, dass schon vom Umfang her keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben kann, sicher keinen Reiseführer ersetzen, der viel umfangreicher und weiter gefächert ist. Es ist sicher nur als Ergänzung gedacht. Doch es ist eine gute Ergänzung, deren Erwerb sich lohnt.

Spanien vom Michael Müller Verlag

Buchbewertung

Es ist ein beeindruckender Wälzer, den man mit dem Reiseführer Spanien vom Michael Müller Verlag in den Händen hält. Auf etwa 840 Seiten wird eine Übersicht über das beliebte Urlaubsland gegeben. Entsprechend schwer und unhandlich ist verständlicherweise dieser Band, bei dem man es sich sicher mehrmals überlegt, ob man ihn für die Reise einpackt. Für unterwegs auf Touren, speziell Wandertouren, ist er wohl eher eine Last als eine begehrte Hilfe. Zumal man gerade dabei Informationen zu einem relativ eng begrenzten Gebiet braucht, weniger über das gesamte Land. Dafür ist er aber wohl auch nicht konzipiert. Der Reiseführer wird vor allem nutzen, wenn man verschiedene Regionen Spaniens erkunden will, ganz gleich, ob auf mehreren Touren oder auf einer längeren Reise. Möchte man solche Reisen vor allem im Vorfeld genauer vorbereiten, dann ist dieses Buch eine große Hilfe, ebenso bei Autotouren in verschiedene Gegenden Spaniens. Ist das Buch einmal im Auto gelandet und verbleibt während der Reise dort, lässt es sich einfach für Informationen nutzen. Natürlich finden auch Leute, die einfach mehr über Spanien wissen möchten, hier eine große Informationsquelle.

Man sollte meinen, dass ein Buch derartigen Umfangs einen ziemlich horrenden Preis erfordert. Dem ist aber erstaunlicherweise nicht so. Der Verlag liegt in etwa im normalem Preisbereich für ergiebige Reiseführer. Das Buch ist für rund 25 Euro zu haben. Allerdings hat dieser „Kampfpreis“ auch einige weniger schöne Seiten, die unserer Ansicht nach aber zu verschmerzen sind. So ist das Papier von einer weniger guten Qualität als üblicherweise und die Fotos sind zum größten Teil in Schwarzweiß. Das hat zwar auch seinen Reiz, doch die meisten Leute möchten die Urlaubsziele in Farbe sehen. Die Qualität des Druckes ist aber noch erfreulich hoch. Den Erwartungen kommt der Verlag entgegen, indem er mehrere Komplexe mit Kunstdruckpapier und Farbfotos eingefügt hat.

Was die Umschlaggestaltung betrifft, so bleibt sich der Verlag hier treu. Das Buch ist in der bewährten Grafik gestaltet, mit einem Titel, der ins Auge fällt und schon von weitem ein klares Bild ergibt. Auf der ausklappbaren zweiten Umschlagseite ist eine Übersichtskarte Spaniens abgebildet, die natürlich nur einen groben Anhaltspunkt bieten kann. Die Hauptstrecken zwischen den großen Städten sind aber zu erkennen. Ebenfalls ausklappbar ist die dritte Umschlagseite mit einem Plan der Altstadt von Barcelona. Warum es ausgerechnet Barcelona ist, bleibt ein wenig schleierhaft, sicher aber wegen der überaus touristischen Bedeutung der Stadt. Ob jedoch jemand diesen Wälzer auf eine Tour durch Barcelona wegen dieses Stadtplanes mitnimmt, wagen wir zu bezweifeln.

Der Inhalt des Buches ist, wie eigentlich immer bei den Publikationen des Michael Müller Verlages, von einer hohen Qualität. Man erfährt viel wichtige und interessante Fakten zu Spanien und den Provinzen. Einen detaillierten Reiseführer zur jeweiligen Region kann das Buch trotzdem nicht ersetzen, dazu reicht der verfügbare Platz einfach nicht. Sehr hilfreich ist auch die kleine farbige Karte auf der Umschlagseite, auf der die einzelnen Provinzen abgebildet sind, mit der entsprechenden Seitenzahl des Buches, auf denen sie behandelt werden.

Auf eine herausnehmbare Karte hat der Verlag bei diesem Titel verzichtet, wahrscheinlich aus Kostengründen. Das ist etwas schade, doch zu verschmerzen. Der Wert des Buches als Informationsquelle über Spanien sinkt dadurch nicht erheblich. Es ist zu vermuten, dass viele Spanien-Urlauber, die nur eine bestimmte Region besuchen, nicht dieses dicke Exemplar kaufen werden. Für Spanien-Fans und Leute, die das Land öfter besuchen wollen, ist es jedoch eine lohnende Investition. Wir würden es nur mit Reiseführern zur jeweiligen Urlaubsregion ergänzen. Zu beachten ist jedoch, dass die Ferieninseln der Balearen und der Kanaren nicht in diesem Buch zu finden sind.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Valencia