Allgemeine Infos
Barranco Infierno
Teide Nationalpark
Teno Gebirge
Strände
Norden der Insel
Hotel Bahia Principe
Hotel Anthelia
Wetter und Klima
Flughafen
Reiseführer
Weitere Infos
Tipps zu Mietwagen
Kanaren Klima
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Teneriffa Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Wasserfall Barranco del Infierno | Teide-Nationalpark | Teno-Gebirge | Strände | Nordküste | Hotel Bahía Príncipe | Hotel Iberostar Anthelia | Wetter und Klima | Flughäfen | Reiseführer, Literatur | Weitere Infos | Mietwagen auf den Kanaren | Klima auf den Kanaren

DeutschEnglish

Wetter und Klima auf Teneriffa

Scan-Service

Teneriffa ist eine Insel, auf der man das ganze Jahr über Urlaub machen kann. Sowohl sommers als auch winters kann man sowohl in der Sonne als auch im Meer baden. Die Tagestemperaturen liegen das ganze Jahr über im Bereich zwischen angenehmen 20 und 30C. Es ist also nie richtig unerträglich heiß auf Teneriffa; Während in den Sommermonaten auch die Nachttemperaturen praktisch nie unter die 20C-Marke fallen, kühlt es in den Wintermonaten auf "kalte" 15C ab, so dass man abends beim Ausgehen einen Pullover mitnehmen sollte.

Balken oben: Tagesdurchschnittstemperaturen; Balken unten: Nacht-Durchschnittstemperaturen

Das ganzjährig milde Frühlingsklima verdankt Teneriffa dem Nordostpassat, einer permanenten Windströmung aus nordöstlicher Richtung, sowie dem Kanarenstrom, einer permanenten Meeresströmung von Norden in Richtung Äquator. Diese konstante Meeresströmung sorgt dafür, dass auf Teneriffa ziemlich konstante Wassertemperaturen um die 20C herrschen. Das Wasser ist frisch, sauber und nährstoffreich, so dass es viele Fische im Bereich der Insel gibt.

Natürlich gibt es im Sommer mehrere Sonnenscheinstunden als im Winter; Auch die Anzahl der Regentage ist in den Wintermonaten deutlich höher als im Sommer. Dennoch fallen auf Teneriffa auch im Sommer einige Niederschläge, so dass man einen Teneriffa-Urlaub nicht ohne Jacke antreten sollte. Auch bei einer Wanderung kommt es gelegentlich vor, dass man von einem kurzen Schauer überrascht wird.

Der Gipfel des Teide spaltet das Klima auf der Insel in eine nordöstliche und eine südwestliche Zone. Im Nordosten der Insel werden die Passatwolken durch die hohen Berge aufgehalten und zum Aufsteigen gezwungen. Beim Aufsteigen kühlt die Luft ab und es fallen Niederschläge. Die Luftmassen, die den hoch gelegenen Nationalpark überquert haben, fallen als trockene, warme Luft im Südwesten wieder ins Tal. Dies ist der Grund, weshalb es oft vorkommt, dass es auf der Nordostseite Teneriffas regnet, während man im Südwesten am Strand in der Sonne liegen kann. Besonders in den Wintermonaten ist es deshalb von großem Vorteil, wenn man auf der windabgewandten Seite, also im Südwesten der Insel, wohnt.

Insgesamt lässt sich durchaus bestätigen, dass auf Teneriffa das ganze Jahr über Frühling herrscht. Es gibt keinen unerträglich heißen Sommer, so wie man es von diesen Breitenregionen erwarten würde, und es gibt auch keinen kalten Winter. Die Temperaturen sowohl der Luft als auch des Wassers sind ausgeglichen und angenehm. Die gelegentlichen Regenfälle machen die Insel gruen und blühend. Faszinierend ist natürlich eine Fahrt zum Gipfel des Teide, wenn man am Vormittag noch am Strand gelegen hat und am Nachmittag mit Schnee in Berührung kommt!

Aktuelles Wetter und Wettervorhersage für Teneriffa

Momentan ist das Wetter auf der Insel Teneriffa wie folgt:

Wettervorhersage

Durch Klick auf den Banner erhalten Sie eine ausführliche Wettervorhersage für die Insel Teneriffa für die nächsten 5 Tage.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Teneriffa