Allgemeines
Tour im Nordosten
Tour im Südosten
Tour im Süden
Tour im Südwesten
Tour im Westen
Strände
Palma De Mallorca
Hotel Porto Petro
Hotel Camp De Mar
Hotel Valparaiso
Wetter und Klima
Reiseführer
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Mallorca Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Tour im Nordosten | Tour im Südosten | Tour im Süden | Tour im Südwesten | Tour im Westen | Strände | Hauptstadt Palma de Mallorca | Hotel Camp De Mar | Hotel Blau Porto Petro | Hotel Valparaíso Palace | Wetter und Klima | Literatur und Reiseführer | Weitere Infos

DeutschEnglish

Hotel Valparaíso Palace in Palma de Mallorca

Scan-Service

Millionen von Urlaubern fliegen jedes Jahr auf die Insel Mallorca und verbringen in einem der vielen Urlaubsorte ihren Sommerurlaub. Ein Besuch der Hauptstadt der Insel Palma ist bei vielen Urlaubern immerhin einen Tagesausflug wert, um mal raus aus dem Hotel und der näheren Umgebung zu kommen. Dass man direkt in der Hauptstadt auch Urlaub machen kann, wissen die wenigsten; Urlaub in Palma verbinden die meisten Leute mit dem berühmten Badestrand s'Arenal, der jedoch südöstlich der Hauptstadt liegt.

Selbstverständlich gibt es in einer Großstadt mit fast einer halben Million Einwohnern unzählige Hotels, in denen man für nicht ganz wenig Geld übernachten kann, aber darin wohnen weniger Urlauber als viel mehr Geschäftsreisende oder Leute, die ein Boot direkt im Hafen der Stadt haben. Im Westteil der Stadt gibt es jedoch ein Hotel, das nicht nur Geschäftsreisende sondern auch Urlauber in die Inselhauptstadt lockt, das Gruphotel Valparaíso Palace. In diesem Hotel habe ich zwei volle Wochen verbracht und beschreibe im folgenden detailliert, wie man in der Inselhauptstadt von Mallorca einen schönen und interessanten Badeurlaub verbringen kann.

Allgemeine Informationen zum Hotel Valparaíso Palace

Das Hotel Valparaíso Palace ist ein 5-Sterne-Luxushotel, das es bereits seit dem Jahre 1974 gibt; es gehört also eher zu den älteren Hotels auf der Insel. Schließlich konnte man in den 70er Jahren Mallorca noch nicht als Massentourismus-Insel bezeichnen, als die sie in den 1980er und 1990er Jahren immer mehr bekannt wurde. Auch wenn der Hauptbau schon etliche Jahrzehnte auf dem Buckel hat so gibt es auch zahlreiche neuen Partien in der Hotelanlage. Wer durch die Poolanlage spaziert, sich im Spa-Bereich regeneriert oder einen Blick in die Konferenzräume wirft erkennt schnell, dass diese Teile erst viel später hinzugekommen sind, also neuer als der eigentliche Hotelbau sind. Auch das Hotel wurde im Laufe der Jahrzehnte immer wieder renoviert, so dass man als Gast nicht den Eindruck bekommt in einem Altbau zu wohnen.

Blick aufs Hotel

Blickt man vom Meer aus auf die Hauptstadt Palma so erkennt man zwei markante Hügel im westlichen Stadtteil: Auf einem steht das Castell de Bellver, einem beliebten Ausflugsziel für Inseltouristen, um einen Panoramablick auf die Hauptstadt zu genießen; auf dem anderen steht das Hotel Valparaíso Palace. Berücksichtigt man die sensationelle Aussicht, die man von den oberen Stockwerken des 7-stöckigen Hotelbaus hat, dann kann man getrost sagen, dass das Hotel Valparaíso Palace an einem der besten Punkte der Stadt liegt.

Bewertung

Und in der Tat machen alleine die sensationellen Ausblicke auf die Inselhauptstadt und den Hafen einen Besuch im Hotel Valparaíso Palace wert. Wer ein Zimmer mit Blick in Richtung Stadt in einem der oberen Stockwerke hat, kann täglich einen königlichen Ausblick auf die Inselhauptstadt und deren Hafen genießen. Wer früh aufsteht sieht morgens die Sonne im Osten der Stadt aufgehen; am Nachmittag hat man die Sonne von hinten, so dass man eine perfekte Lichtsituation für Fotoaufnahmen hat. Am markantesten beim Blick in die Stadt sticht natürlich die Kathedrale hervor. Besonders bei Nacht ist das hell erleuchtete Mega-Bauwerk jeden Abend ein Genuss fürs Auge. Blickt man nicht in Richtung Stadtzentrum sondern gerade hinunter zum Hafen, dann kann man den großen Kreuzfahrtschiffen beim Andocken zuschauen. Es ist jedes Mal aufs Neue ein faszinierendes Spektakel wenn ein über 300 m langes Riesenkreuzfahrtschiff am Hafen anlegt und Tausende von Leuten das Schiff in Richtung Hauptstadt verlassen. All diese Ausblicke hat man im Hotel Valparaíso Palace inklusive, wenn man ein Zimmer zur Stadt-/Meerseite hin hat und in einem der oberen Stockwerke wohnt.

Ausblick vom Hotelzimmer Ausblick vom Hotelzimmer Ausblick vom Hotelzimmer

Natürlich muss man sich diese Traumausblicke hart erkämpfen, wenn man zu Fuß unterwegs ist. Vom Hotel aus ist man in wenigen Minuten unten am Hafen. Entlang der Hafenpromenade kann man bis ins Stadtzentrum spazieren. Der Weg zurück bzw. hinauf zum Hotel ist jedoch so schweißtreibend, dass man am besten gleich in den Pool springt, ehe man sich aufs Hotelzimmer begibt. In der Praxis wird man viel Taxi fahren, wenn man in dem Hotel wohnt, da die Fußwege bei warmem Wetter zu anstrengend sind.

Porto Pi Einkaufszentrum Bewertung

In ca. 10 Minuten Entfernung vom Hotel liegt das Porto Pi Einkaufszentrum. Dabei handelt es sich um einen riesigen Gebäudekomplex, in dem zahlreiche Läden enthalten sinn: Von der kleinsten Mode-Boutique bis zum Riesen-Carrefour-Supermarkt findet man alles, was der Urlauber und der Einheimische zum Leben braucht. Hier geht man also einkaufen; der Urlauber macht vielleicht einen Shopping-Tag, während der Inselbewohner seine Wochenendeinkäufe macht. Wie gesagt, in ca. 10 Minuten ist man unten im Einkaufszentrum; der Weg zurück, gar mit vollen Einkaufstaschen, ist jedoch beschwerlich. Taxis, die direkt vor dem Porto Pi Einkaufszentrum bereit stehen, bringen einen für ca. 5 € hinauf ins Hotel.

Bewertung

Während die meisten Mallorca-Besucher die Hauptstadt bei einem Tagesausflug kennenlernen hat man vom Hotel Valparaíso aus die Möglichkeit, die faszinierende Stadt jeden Tag aufs Neue zu erkunden. Direkt neben dem Hotel befindet sich eine Bushaltestelle, die Busse fahren einen direkt ins Stadtzentrum. Bequemer gehts mit dem Taxi, die ebenfalls direkt vor dem Hotel stationiert sind. für knappe 10 € bringen einen die Taxifahrer ins Stadtzentrum. Während ein Ganztagesausflug in die Großstadt eine ziemlich ermüdende Angelegenheit ist, kann man vom Hotel Valparaíso aus mal für ein paar Stunden Mallorcas Hauptstadt genießen und sich dann zurück ins Hotelzimmer oder in die wunderschöne Poollandschaft ziehen. Der ganz große Pluspunkt ist natürlich das abendliche Ausgehen. Wer im Hotel Valparaíso wohnt und abends in einem der vielen Restaurants in der Inselhauptstadt essen gehen möchte, der hat natürlich die beste Ausgangslage.

Blick auf das Hotelgebäude vom Pool aus

Für Badeurlauber sei der Vollständigkeit halber gesagt, dass der Begriff Strandnähe beim Hotel Valparaíso Palace natürlich irrelevant ist. In der Hauptstadt Palma de Mallorca sind sämtliche Meeresufer mit diversen Häfen belegt. Vom Hotel aus muss man also ein ganz ordentliches Stück Taxi fahren, um an einen Strand zu gelangen. Aber das darf man von einem Stadthotel auch nicht anders erwarten.

Das Hotel hat ca. 150 Zimmer, 17 Junior Suiten und im obersten Stockwerk 6 große Suiten. In der Hotelanlage befinden sich 3 Restaurants und 2 Bars. 2 riesige Poolbecken sowie ein Spa-Bereich mit einem Hallenbad und zusätzlichem Außenbecken erwecken den Eindruck, dass es sich um ein typisches Urlaubshotel handelt. Dem ist aber nicht so, denn das Hotel hat auch 9 Konferenzräume für 10 bis 450 Personen. Demzufolge trifft man in dem Hotel auch zahlreiche Besucher, die tagsüber in den Konferenzräumen verschwinden und sich somit von den Urlaubern eher abgrenzen. Auch viele Geschäftsleute, die tagsüber in der Stadt zu tun haben, übernachten in dem Hotel. Und nicht zuletzt nutzen auch viele Einheimische das Hotel für Feierlichkeiten. Während unseres Aufenthaltes fanden mehrere Hochzeiten und sonstige Feierlichkeiten in dem Hotel statt.

Auch wenn das Hotel zwei große Kinder-Pools hat ist das Hotel nicht sehr kinderfreundlich. Alleine schon die Tatsache, dass ein kleines Kind 30% des Zimmerpreises kostet macht einen Familienurlaub in dem Hotel für viele unbezahlbar, zumal die Zimmerpreise ohnehin schon in der gehobenen Kategorie liegen. Es gibt keine Kinderbetreuung und keinen Kinderspielplatz; auch das Hallenbad ist nur von 10 bis 13 Uhr für Kinder geöffnet. Für Familien mit Kindern bedeutet dies, dass man praktisch keine Spielkameraden findet, da so gut wie keine Kinder im Hotel sind. Für Urlauber ohne Kinder bedeutet das, dass sie fast ungestörte Ruhe genießen können, da kein Kindergeschrei am Pool oder in der Hotelanlage herrscht.

Empfang, der erste Eindruck

Wer beim Buchen eines Hotelzimmers noch nicht ganz glauben konnte, dass die Ausblicke vom Hotel aus spektakulär sind, der stellt spätestens bei der Anreise mit dem Mietwagen oder mit dem Taxi fest, dass man tolle Ausblicke erwarten darf, denn die letzten Meter zum Hotel gehen steil den Berg hinauf. Vor dem Hotel befindet sich ein kleines Rondell, in dem tagsüber reger Verkehr von Anreisenden und Abreisenden herrscht. Wer mit dem Mietwagen anreist kann kostenlos direkt vor dem Hotel, auf einem benachbarten Hotelparkplatz oder in der Hotel-Tiefgarage parken.

Zufahrt zum Hotel Bewertung

Dass es sich beim Hotel Valparaíso Palace um kein reines Urlaubshotel sondern eher um ein Business Hotel handelt merkt man als Urlauber bei der Anreise. Während wir in anderen Hotels gleich beim Aussteigen aus dem Mietwagen oder aus dem Taxi freunlichst empfangen wurden, nicht einmal das Gepäck selbst ausladen mussten oder den Wagen einfach stehen lassen konnten, standen wir vor dem Hotel Valparaíso erst mal am Fuße einer großen Treppe verlassen da. Erst beim Anmelden an der Rezeption wurde ein Gepäckträger gerufen, der dann unser Gepäck auf einen Hotelwagen nahm und aufs Zimmer brachte.

Hotel-Lobby

Der Check-In ging schnell und umkompliziert. Es gab kein Getränk zur Begrüßung, alles verlief nüchtern und sachlich. Die Essenszeiten wurden uns kurz mitgeteilt, einen Hotelplan gabs nicht, war aber auch gar nicht notwendig, da die Hotelanlage sehr übersichtlich ist. Somit wurden uns zwei Zimmerschlüssel in Form von Magnetkarten übergeben, ein Fingerzeig in Richtung Aufzug, und innerhalb von einer Minute waren wir auf unserem Zimmer. Der Gepäckträger brachte unser Gepäck 5 Minuten später aufs Zimmer. Insgesamt war der Check-In also nicht anders als wenn ich in einem guten Hotel in einer deutschen Großstadt einchecke.

Bewertung

Umso erfreulicher war dann der erste Eindruck im Zimmer. Unser Zimmer war groß und schön eingerichtet, so wie wir es erwartet haben. Ein schöner Blumenstrauß schmückte ein kleines Tischchen. Natürlich stürmten wir sofort auf den Balkon und fanden genau das, was wir erhofft hatten: einen traumhafte Panorama-Blick über die Hauptstadt und auf den Hafen der Stadt. Ein weiterer Blick hinunter auf die großen Pools, und es war eigentlich schon klar, dass der Urlaub gut werden würde.

Bewertung

Nur heiß war es in unserem Zimmer, als wir es betraten. Schnell machte ich mich auf die Suche nach der Klimaanlage und wurde auch fündig. 26C zeigte ein kleines Instrument an der Wand als Ist-Temperatur an; kein Wunder lief uns der Schweiß hinunter während wir die Koffer auspackten. Schnell war die Soll-Temperatur auf 20C eingestellt, aber aus den Lüftungsschlitzen an der Decke kam nur ein kleines kühles Lüftchen. Bei einem Anruf an der Rezeption wurde mir erklärt, wie ich die Klimaanlage auf volle Leistung stellen kann. Jedoch sollte es 3 Tage dauern, bis die Klimaanlage bei permanentem Betrieb die Zimmertemperatur von 26C auf 23C herunterkühlte. Dazu aber mehr bei der Zimmerbeschreibung.

Die Zimmer und Suiten im Hotel Valparaíso Palace

Im Hotel Valparaíso Palace gibt es insgesamt 174 Zimmer und Suiten, die in unterschiedliche Kategorien eingeteilt sind. Bei der Einteilung spielt sowohl die Zimmergröße als auch die Blickrichtung eine entscheidende Rolle. Vorweg sei gesagt, von allen Zimmern aus hat man einen guten Ausblick, da das Hotel auf einem Hügel liegt und mit seinen sieben Stockwerken weit in den Himmel hinauf reicht. Allerdings gibt es drei verschiedene Blickrichtungenn von unterschiedlichen Zimmern: Die Zimmer an der Vorderseite des Hotels haben einen Panorama-Blick auf die Inselhauptstadt Palma sowie den Hafen der Stadt. Während der Blick von den unteren Stockwerken teilweise noch durch Bäume verdeckt ist, hat man von den Zimmern ab der vierten Etage aus einen nahezu ungestörten Panoramablick auf die Stadt und den Hafen. Das Hotel verkauft diese Zimmer als Kathedrale-Doppelzimmer, also mit Blick zur Kathedrale.

Daneben gibt es Zimmer, die ebenfalls Meerblick haben, aber nicht in Richtung Hauptstadt sondern Richtung Westen. Man hat dann einen tollen Blick aufs Meer, den Königspalast von Marivent und die Küste westlich der Hauptstadt. Vom Hafen und von Palma sieht man jedoch nichts. Diese Zimmer werden vom Hotel als Marivent-Doppelzimmer bezeichnet. Auf der Rückseite gibt es noch günstige Bonanova-Doppelzimmer, von denen man zwar auch einen Weitblick auf die dahinter liegende Wohnlandschaft hat, jedoch weder das Meer noch den Hafen noch das Stadtzentrum sieht.

Zimmer gibt es in unterschiedlichen Größen, vom einfachen Doppelzimmer, in dem man nicht mehr als 2-3 Nächte verbringen möchte, über Deluxe-Doppelzimmer, die sehr geräumig sind, bis hin zu Junior Suiten mit einem separaten Schlafbereich. Wer extremen Luxus wünscht, der hat im obersten Stockwerks des Hotels die Auswahl aus 6 Suiten, die alle ihre Besonderheiten haben (siehe weiter unten).

Einfache Doppelzimmer

Beginnen wir mit den einfachen Doppelzimmern, die Geschäftsleute auch als Einzelzimmer buchen können. Sofort fällt das französische Doppelbett auf, das zwar breit genug für zwei Leute ist, aber für deutsche Verhältnisse doch eher schmal ist. Aus diesem Grunde habe ich oben gesagt, dass man in so einem einfachen Doppelzimmer 2-3 Nächte zu zweit verbringen mag, aber nicht gleich einen ganzen Urlaub. Dennoch sind die Zimmer angenehm groß und geräumig. Direkt vor dem Balkon gibt es eine Sitzecke sowie einen großen Schreibtisch, neben dem auch ein großer Flachbildfernseher steht.

Einfaches Doppelzimmer Einfaches Doppelzimmer

Von der Sitzecke aus kann man also schön Fernsehen schauen und gleichzeitig den Ausblick genießen. Das hier fotografierte Zimmer befindet sich im dritten Stock des Hotels, und beim Blick auf den Balkon erkennt man, dass man selbst vom dritten Stock aus eine gute und weite Aussicht genießen kann. Auf dem Balkon befindet sich noch ein kleines Tischchen mit zwei Stühlen. Im Eingangsbereich des Zimmers befindet sich ein großer Kleiderschrank, und daneben geht es rein ins Badezimmer. Da die Badezimmer in allen Zimmern ähnlich aufgebaut und eingerichtet sind beschreibe ich dieses nur ein einziges Mal im folgenden Kapitel.

Deluxe Doppelzimmer mit Kathedral-Blick

Während unseres zweiwöchigen Aufenthaltes im Hotel Valparaíso Palace hatten wir ein luxuriöses Doppelzimmer mit Kathedral-Blick im 5. Stock des Hotels. Dieses Zimmer beschreibe ich im folgenden detaillierter.

Kathedrale-Doppelzimmer Bewertung

Betritt man dieses Zimmer, dann fällt einem sofort die breite Fensterfront auf. Während Hotelzimmer üblicherweise eher länglich und schlauchartig sind, findet man hier einen fast quadratischen Grundriss vor, der eine breite Fensterfront ermöglicht. Dadurch ist das Zimmer sehr hell und man den Paradeausblick von mehreren Fenstern aus genießen. Als Bett findet man ein King-Size Doppelbett vor, an dessen Seiten viel Platz ist. Das Bett war in der Tat schön groß und recht bequem.

Bewertung

Leider handelt es sich nicht um ein echtes Doppelbett sondern um zwei nebeneinander gestellte Einzelbetten. Meine Bitte an der Rezeption, die Betten irgendwie miteinander zu befestigen, so dass sich dazwischen nicht ein Spalt auftun kann, wurde leider nicht umgesetzt. Dafür wurde mein Teil-Bett nach der ersten Nacht umgehend ausgetauscht, da es beim Daraufliegen unangenehm knackte, also kaputt war.

Kathedrale-Doppelzimmer Bewertung

Vor dem Bett befindet sich unglaublich viel Platz. Man könnte fast schon eine Tischtennisplatte zwischen Bett und Schreibtisch aufstellen. Für ein Kinderbett ist genügend Platz vorhanden, wenn man zu dritt in dem großen Zimmer wohnt. Gegenüber vom Bett befindet sich ein Schreibtisch und daneben ein Kästchen, auf dem ein großer Flachbildfernseher steht. Somit kann man im Bett liegend fernsehen. Aber auch von der kleinen Sitzecke aus hat man einen freien Blick zum Fernseher, wenn man diesen in die entsprechende Richtung dreht.

Bewertung

So schön groß der Flachbildfernseher war so wenig Freude hatten wir leider daran. Obwohl wir in dem Hotel fast nur Deutsche getroffen haben, waren in unserem Zimmer nur 4 deutschsprachige Fernsehsender empfangbar. Die Bildqualität war leider schlecht, das Bild flimmerte und war grieselig. Manchmal gab es überhaupt kein Fernsehprogramm. Auch wenn man im Urlaub primär nicht fernsehen möchte ist es doch schade, wenn man die täglichen Nachrichten nicht genießen kann.

Kathedrale-Doppelzimmer Bewertung

Neben der Sitzecke gibt es einen großen Kleiderschrank, in dem man Klamotten für eine Großfamilie unterbringen könnte. Überhaupt ist zu erwähnen, dass es in diesem Zimmer so viel Stauraum an Schränken und Schubladen gibt, wie ich es noch gar nie in einem Hotelzimmer vorgefunden habe. Im Kleiderschrank ist ein großer Tresor integriert, der an Größe auch alles übertrumpfte, was ich bis dato in einem Hotel vorgefunden habe. Während ich in manchen Hotels schon Schwierigkeiten habe, eine Spiegelreflexkamera im Tresor unterzubringen, hätte ich in diesem Tresor eine große Blumenvase reinstellen können. Geöffnet und verschlossen wurde der Tresor über eine frei wählbare 6-stellige Zahlenkombination. Wirklich erstklassig!

Bewertung

Im linken Schränkchen des Schreibtisches war eine Minibar integriert, die nicht nur Getränke sondern auch einige Snacks beinhaltete. Natürlich sind die Preise für Getränke aus der Minibar niemals günstig, aber hier waren die Preise noch so akzeptabel, dass man sich das eine oder andere Getränk gerne leisten wollte. Ich habe schon in anderen Hotels gewohnt, wo die Minibar aufgrund der Preise eine absolute Tabuzone war. Natürlich konnte man die Minibar auch zum Aufbewahren eigener Getränke oder Joghurts verwenden, hatte somit also einen guten Kühlschrank im Hotelzimmer.

Bewertung

Einen dicken Minuspunkt gibts für die Klimaanlage im Hotelzimmer. Ich habe eingangs schon geschrieben, dass unser Zimmer laut Anzeige eine Temperatur von 26C hatte, als wir es erstmalig betraten. Über ein elektronisches Display war zwar schnell eine Wunschtemperatur von 22C eingestellt, jedoch schaffte es die Klimaanlage selbst unter Vollbetrieb niemals, die Temperatur im Zimmer unter 23C zu senken. Es dauerte 3 Tage, bis überhaupt die 23C erreicht waren. Eine so schlechte ineffiziente Klimaanlage habe ich selten zuvor in einem 5-Sterne-Hotel vorgefunden. Immerhin konnte man die Klimaanlage den ganzen Tag über laufen lassen, also nicht nur während man im Zimmer verweilte. Dennoch war es aufgrund der schwachen Leistung der Klimaanlage nicht möglich, das Zimmer am Abend kurz herunterzukühlen um gut schlafen zu können. Man musste in der Tat die Klimaanlage im Dauerbetrieb arbeiten lassen, um bei Außentemperaturen von ca. 28C, die wir während unseres Aufenthaltes hatten, im Zimmer 23C zu erreichen. Ich mag mir gar nicht ausmalen, welche Temperaturen im Hotelzimmer herrschen, wenn die Außentemperaturen 35C oder mehr betragen.

Kathedrale-Doppelzimmer Kathedrale-Doppelzimmer Bewertung

Werfen wir einen Blick in unser Badezimmer. Die Badezimmer sind im ganzen Hotel ähnlich, aber doch unterschiedlich in Größe und Ausstattung. In unserem Badezimmer hatten wir auf der linken Seite eine Badewanne mit integrierter Dusche. Aufgrund der schmalen Duschtrennwand musste man nach dem Duschen immer eine große Pfütze auf dem Fußboden aufwischen, aber dafür gab es ja Handtücher en masse. In der Tat war das Badezimmer komplett ausgestattet mit großen und kleinen Handtüchern, Bademänteln und Schuhen. An Utensilien war vom Föhn über Zahnbürste, Lotion und Duschgel alles vorhanden, was man benötigt, wenn man seinen kompletten Kulturbeutel zu Hause vergessen hat. Und loben muss ich vor allem, dass die kleinen Fläschchen mit Duschgel oder Lotion nicht nur einmal bereit gestellt wurden sondern durch neue ersetzt wurden, wenn man sie aufgebraucht hatte. Auf der rechten Seite hatten wir ein kleines Waschbecken mit etwas wenig Ablagefläche links und rechts davon. Das hat jedoch nicht weiter gestört. Im hinteren Bereich des Badezimmers war eine Toilette und ein Bidet vorhanden.

Bewertung

Was mir in unserem Badezimmer gefehlt hatte, war eine Klobürste. Ich habe noch nie ein Hotelbadezimmer gehabt, in dem dieses wichtige, wenn auch bei vielen ungeliebte, Teil nicht vorhanden war. Viel wichtiger wäre jedoch eine ordentliche Entlüftung des Badezimmers gewesen. Klare Luft nach dem Duschen oder nach dem Baden hat man wegen der mangelnden Entlüftung erst erhalten, wenn man die Türe zum Zimmer geöffnet hatte.

Kathedrale-Doppelzimmer Bewertung

Die breite Fensterfront habe ich oben schon lobend erwähnt. Über die gesamte Fensterfront hat man einen Balkon, der jedoch nur zu einem kleinen Teil zum Sitzen nutzbar ist. Mit Ach und Krach kann man sich auf zwei bequemen Stühlen um ein kleines Tischchen platzieren, um einen Kaffee zu trinken oder am späten Abend noch ein Glas Wein zu genießen. Aber wen stören schon die engen Maße des Balkones wenn man einen Panoramaausblick wie diesen hat. Und obwohl ich schon ganz oben auf dieser Seite einige Fotos platziert habe, die den faszinierenden Ausblick vom Hotelzimmer zeigen, füge ich hier noch ein paar Bilder bei.

Ausblick vom Hotelzimmer Bewertung

Die Ausblicke vom Hotelzimmer aus waren so beeindruckend, dass ich sehr viel Zeit im Hotelzimmer bzw. auf dem Balkon verbracht habe, um einfach nur in die Ferne zu schauen. Das nebenstehende Bild zeigt den unglaublichen Panoramablick auf Mallorcas Hauptstadt Palma. Gut zu erkennen ist der im Meer liegende Industriehafen und die große Kathedrale dahinter. Morgens konnte man den Sonnenaufgang genießen, sofern man rechtzeitig wach war. Und tagsüber sowie am Abend konnte man startende Flugzeuge beobachten wie sie am rechten Bildrand die Startbahn verließen und dann langsam Höhe gutmachten.

Ausblick vom Hotelzimmer Ausblick vom Hotelzimmer

So richtig faszinierend waren die Ausblicke jedoch am Abend und bei nacht, wenn die Metropole vor Licht nur so glitzerte. Die hell beleuchtete Kathedrale stach aus dem Lichtermeer heraus, und ebenso dominierte das hell erleuchtete Castell de Belver den Horizont. Hell erleuchtet war jedoch nicht nur die Hauptstadt sondern auch die im Hafen liegenden Kreuzfahrtschifffe, von denen jeden Tag andere da waren, waren hell erleuchtet. Es war einfach nur faszinierend und aufregend, den großen Schiffen beim Anlegen und Abdocken zuzuschauen und das Treiben am oberen Deck der Kreuzfahrtschiffe zu beobachten. Wenn ein neues Kreuzfahrtschiff am Deck andockte habe ich immer gleich im Internet recherchiert um welches Exemplar es sich handelte. In der Tat legten bis zu 330m lange Schiffe mit fast 4000 Passagieren am Hafen von Mallorca an.

Bewertung

Und doch brachten die Kreuzfahrtschiffe auch einen Nachteil mit sich, nämlich dass sie mehrere Male laut das Schiffshorn betätigen, wenn Sie am späten Abend den Hafen verlassen. Wer früh ins Bett geht kann das Abfahren eines Schiffes kaum verpassen; das Tröten eines Schiffshorn wirkt wie ein lautstarker Wecker, auch wenn die Balkontüre geschlossen ist. Wer früh ins Bett geht muss aber ohnehin die Balkontüre dicht schließen, denn wenn im Außenrestaurant Live-Musik gespielt wird, klingt die Musik noch sehr laut spät in die Nacht hinein bis in die Hotelzimmer hinauf.

Bewertung

Apropos Internet: Im Hotelzimmer kann man per WLAN ins Internet gelangen. Dafür sind jedoch saftige Gebühren zu entrichten: 5 € für einen Tag, 15 € für eine Woche, das sind wirklich Spitzenpreise, zumal ich in vielen 5-Sterne-Hotels schon gratis Internet-Zugänge im Hotelzimmer vorgefunden habe. Wer kein Notebook bei sich hat findet als Alternative in der Hotel-Lobby ein paar Computer-Arbeitsplätze mit Internetzugang.

Junior-Suiten im Hotel Valparaíso Palace

Insgesamt waren wir mit unserem Kathedrale-Luxus-Hotelzimmer sehr zufrieden, auch wenn es einige Mängel gab. Aber die enorme Zimmergröße und die jeden Tag aufs Neue atemberaubende Aussicht hat den Aufenthalt sehr interessant und angenehm gemacht. Es geht jedoch noch größer und noch besser, nämlich in einer Junior-Suite, die ich im folgenden kurz beschreiben möchte.

Junior-Suite Junior-Suite

Eine Junior-Suite ist viel größer als ein Doppelzimmer. Man hat ein großes Doppelbett im hinteren Zimmerbereich, und im vorderen Bereich findet man eine komplette Sofaecke vor, auf der man es sich schön gemütlich machen kann. Hier kann man in Ruhe Zeitung lesen oder Fernsehen schauen. Auch hat man einen schönen Schreibtisch, um etwas arbeiten zu können. Direkt am Bett gibt es einen zweiten Flachbildfernseher, so dass man auch vom Bett aus fernsehen kann. Das Bett ist um zwei Stufen erhöht, man blickt direkt über den Balkon aufs Meer hinaus.

Im Flur hat man einen großen Schiebetüren-Kleiderschrank, das Badezimmer ist ähnlich eingerichtet wie das oben beschriebene, allerdings mit einem Doppelwaschtisch. In so einer Junior-Suite kann man natürlich einen richtig luxuriösen Urlaub verbringen, und ist vor allem für diejenigen Leute geeignet, die nicht nur am Pool liegen möchten sondern auch einige Zeit gemütlich im Hotelzimmer verbringen möchten. Insgesamt gibt es 17 solcher Juniorsuiten im Hotel Valparaíso Palace.

Luxus-Suiten im Hotel Valparaíso Palace

Vielleicht ist der eine oder andere Leser beim Blick in die oben beschriebenen Junior-Suiten schon ins Schwärmen geraten beim Anblick von so viel Luxus, Geräumigkeit und Bequemlichkeit. Aber das waren ja "nur" die Junior-Suiten; das ganze lässt sich noch toppen, indem man eine richtige Suite im Hotel Valparaíso Palace bucht.

Suite Suite

6 große Suiten gibt es im Hotel Valparaíso Palace, von denen jede etwas anderes aufgebaut und eingerichtet ist. Wer in seinem Urlaub Klavier spielen möchte kann sich eine Suite mit einem Flügel darin buchen; wer gerne etwas trinkt und dazu nicht in die Bar gehen möchte der kann sich eine Suite mit einer komplett eingerichteten Bar buchen. Wer gerne spazieren geht und dabei einen Blick auf Mallorcas Hauptstadt genießen möchte, der kann sich eine Suite mit einer mehrere Hundert Meter großen Dachterrasse buchen. Auf diese Weise ist jede Suite etwas besonderes und bietet ihren ganz speziellen Luxus.

Suite Suite

Ein Luxus ist jedoch in allen Suiten gleich: Man hat zwei große Zimmer, ein Wohnzimmer und ein Schlafzimmer. Beide Zimmer sind sehr groß und äußerst luxuriös eingerichtet. Mehrere Flachbildfernseher gehören ebenso zur Ausstattung wie eine Espressomaschine für den Kaffee zwischendurch. Auch das Badezimmer mit Doppelwaschtisch und Jacuzzi besticht durch seine unglaubliche Größe. Und auf der Terrasse gibt es eben nicht zwei Stühle und ein Tischchen wie in den normalen Hotelzimmern sondern eine große Sofaecke.

Bei so viel Luxus kann man in der Tat ins Schwärmen geraten, solange man nicht die zugehörigen Preise betrachtet. Und das beste ist natürlich, dass sich die Suiten im obersten Stockwerk des Hotels befinden, so dass man den allerbesten Ausblick, zum Teil in alle Richtungen, genießen kann. Die großen Suiten mit den gigantischen Dachterrassen werden nicht selten auch für Feierlichkeiten gebucht. So fand während unseres Aufenthaltes auf einer Dachterrasse eine Hochzeit mit einer Vielzahl von Personen statt.

Der Pool- und Spa-Bereich im Hotel Valparaíso Palace

Ich habe weiter oben das Hotel Valparaíso Palace als Business-Hotel bezeichnet, und zwar deshalb, weil im Hotel viele Geschäftsleute wohnen, die geschäftlich in Palma oder auf der Insel Mallorca zu tun haben. Wenn ich aber im folgenden die grandiose Poollandschaft vom Grupotel Valparaíso Palace beschreibe, dann scheint das Hotel überhaupt nichts mehr mit Business zu tun haben.

Pool-Bereich Bewertung

Direkt vor dem Hotel befindet sich ein großer runder Pool mit einer sehr großen Terrasse außen herum. Am Rand des runden Pooles befindet sich ein großer Brunnen, und dahinter liegt direkt verbunden noch ein 50cm tiefes Kinderbecken. Um diesen Pool herum gibt es eine große Terrasse, auf der zahlreiche Liegestühle stehen. Dank einer cleveren Überdachung kommen die meisten Besucher dieses Poolbereiches ohne Sonnenschirm aus, denn man schiebt seinen Liegestuhl einfach ein Stück vor oder zurück, um Sonne bzw. Schatten zu haben. Dieser obere Pool ist zumeist so tief, dass man als normaler Mensch nicht mehr stehen, dafür aber schön schwimmen kann. Das Wasser ist jedoch salzig, also überhaupt nicht zum Genuss geeignet. Und nach dem Schwimmen möchte man sich gerne vom Salzwasser befreien; dafür gibt es Duschen direkt neben dem Pool.

Pool-Bereich Pool-Bereich Bewertung

Insgesamt würde dieser obere Pool schon reichen, um im Hotel Valparaíso Palace einen angenehmen Badeurlaub zu verbringen. Aber hinzu kommt ein noch viel größerer Pool weiter unten in der Hotelanlage, der mit schätzungsweise 50 m Länge und bis zu 25 m Breite fast schon überdimensioniert zu sein scheint. Dieser untere Pool ist so groß, dass die Liegestühle fast schon sporadisch als regelmäßig da stehen. Es gibt so viel Platz, wie man ihn selten in einem Hotel am Pool vorfindet. Auch der untere Pool ist ein Meerwasserpool, das Wasser ist also sehr salzreich. An manchen Stellen ist das Wasser so tief, dass man nicht mehr stehen kann. Dafür gibt es zahlreiche Einstiegsmöglichkeiten, von einfachen Treppen über Leitern und einem schräg verlaufenden immer tiefer werdenden Einstieg. Im hinteren Bereich ist noch ein 30cm tiefes Kinderbecken direkt an den Pool angeschlossen.

Bewertung

Wer in einer Pool-Landschaft Ruhe und Entspannung sucht, der ist hier genau richtig. Die beiden Pools sind wirklich riesig, vor allem die Liegeflächen außen herum. Da das Hotel "nur" 175 Zimmer hat, die zu einem großen Teil von Geschäftsleuten belegt sind, ist es sehr ruhig an den Pools. Man liegt nicht etwa Stuhl an Stuhl zu seinem Nachbar, sondern die Leute verstreuen sich mit großen Abständen, so dass man von den anderen Gästen fast nichts mitbekommt. Ja, an so manchen Tagen, fühlten wir uns fast schon einsam in der riesigen Poollandschaft vom Hotel Valparaíso Palace.

Pool-Bereich

Und falls jemand absolute Ruhe möchte, der schiebt seinen Liegestuhl einfach in den hinterm Pool liegenden Palmenpark; dann liegt man fast wie im Garten Eden in der Natur und blickt auf Bäume und Pool-Landschaft. Da es in dem Hotel kaum Kinder gibt wird die Ruhe auch nicht durch umher streunende, kreischende Kinder gestört. Was aber doch die Ruhe stört sind die Flugzeuge, die teilweise im Minutentakt vom nahe liegenden Flughafen starten und ihre Bahnen unweit vom Hotel in den Himmel ziehen. Da lernt man mal, was es heißt, in der Einflugschneise eines Großflughafens zu wohnen.

Pool-Handtücher haben wir bekommen so viel wir wollten. Man konnte sich einfach an einem Tisch bedienen und die benötigte Anzahl von Handtüchern mitnehmen. An manchen Tagen wurden uns die Pool-Handtücher sogar im Zimmer bereit gestellt. Leider waren die Zeiten, an denen es Handtücher gab, nur beschränkt. Wer morgens oder am späten Nachmittag an den Pool ging und Handtücher suchte, der musste leider die Handtuchstapel hinter verschlossenen Türen sehen.

Bewertung

Kann man bei einer so grandiosen Poollandschaft überhaupt was Negatives anmerken? Ja, ein paar Kleinigkeiten gibt es auch hier, die nicht optimal sind: So haben wir keinen Bademeister gesehen, der das Treiben am Pool überwacht oder im Notfall eingreifen kann; Das salzige Wasser ist nicht jedermanns Sache; es gibt nur eine einzige Herren- und eine einzige Damentoilette, da muss man schon mal eine gewisse Zeit anstehen wenn der Vordermann eine größere Sitzung macht. Und schließlich ist der Weg vom Hotelzimmer bis zum großen Pool beträchtlich lange; da merkt man eben, dass der Pool erst später hinzu kam; es gibt keinen direkten, bequemen Zugang, sondern man muss große Wege gehen um zum Pool zu gelangen.

Bewertung

Diese weiten Wege zum Pool und der unglaublich große Liegestuhlbereich für ziemlich wenige Poolbesucher führten zu einem Effekt, den es herauszuheben gilt: Das Hotel Valparaíso Palace ist das erste Hotel, in dem ich gewohnt habe, wo früh morgens und auch tagsüber keine Liegen reserviert wurden!!! Dass es so etwas noch gibt, hätte ich bis dato nicht geglaubt. Aber wer läuft schon vor dem Frühstück eine Viertelstunde durch die Hotelanlage, um aus Hundert Liegestühlen 2 Stück zu reservieren, wenn tagsüber ohnehin nur deren 20 belegt sind?

Bewertung

Kommen wir zum letzten Teil der Pool- und Spa-Landschaft, dem eigentlichen Spa- und Wellness-Bereich, der eine beträchtliche Fläche einnimmt. Wer an kühleren Tagen auf der Insel ist, der kann die große Sauna-Landschaft zum Aufwärmen genießen. Wer sich die Haare frisieren lassen möchte, in speziellen Bädern entspannen will oder gar mit einer Massage seinem Körper was Gutes tun möchte, der ist im Spa-Bereich gut aufgehoben. Der Spa-Bereich ist wunderschön eingerichtet, kaum hat man diesen betreten kommt schon ein großes Wohlfühlen auf.

Pool-Bereich Pool-Bereich

Zum Spa-Bereich gehört ein Hallenbad, an das auch ein Außenbecken angeschlossen ist, d.h. man kann im Innenraum den Pool betreten und dann ins Freie hinaus schwimmen; das ist besonders an kühleren Tagen schön. Im Spa-Pool gibt es zahlreiche Massagedüsen und Massageduschen, man kann es sich also richtig gut gehen lassen. Für Kinder ist dieser Poolbereich nur zwischen 10 und 13 Uhr geöffnet. Für Familien mit Kindern ist dies natürlich ärgerlich, denn so bleibt an einem Regentag nicht einmal das Hotel-eigene Hallenbad als Alternative; für Spa-Besucher ist das eine Garantie, dass ab der Mittagszeit Ruhe herrscht.

Bewertung

Ausgerechnet im Spa-Bereich, der eigentlich zu den neueren Teilen des Hotels gehört, hatte ich das Gefühl in einem alten Gebäude zu wohnen. Im Hallenbad bröckelte der Putz von den Säulen, Fliesen sprangen aus den Fugen heraus, viele Schmutzpartikel, Putzbrocken und Steine lagen am Boden des Hallenbades. Diese zahlreichen Mängel wollten so gar nicht in eine luxuriöse Spa-Landschaft hinein passen.

Insgesamt kann ich sagen, dass die riesige Poollandschaft des Hotels Valparaíso Palace schöner ist als die von so manchem 5-Sterne-Urlaubshotel. Und dabei steht im Hotel Valparaíso Palace die Poollandschaft nicht einmal so sehr im Vordergrund wie in einem typischen Urlaubshotel.

Bewertung

Zu einer großen Poolanlage gehört natürlich auch eine Pool-Bar mit Service. Dieser war jedoch eher dürftig. Wenn man Glück hatte, wurde einem ein Kaffee oder ein Getränk an den Liegestuhl gebracht, oftmals war jedoch stundenlang keine Bedienung im Poolbereich zu finden. Wer ein Eis wollte musste sich mit einer bescheidenen Auswahl aus 4 Sorten zufrieden geben, eine ziemlich magere Auswahl bei einem Preis von 4 € pro Eis am Stil.

Essen und Trinken im Hotel - die Restaurants und die Bars

Wer im Grupotel Valparaíso Palace ein Zimmer oder eine Suite bucht hat in der Regel das Frühstück inklusive. Wahlweise kann man dann im Hotel noch zu Mittag essen, Abend essen oder gar im Rahmen einer Halbpension jeden Abend ein 3-Gänge-Menü genießen. Für den Hunger und Durst zwischendurch gibt es den Room-Service und zwei Bars. Beginnen wir mit dem Frühstück.

Frühstück im Hotel Valparaíso Palace

Ein guter Tag beginnt mit einem guten Frühstück. Dieses wird im Hotel Valparaíso Palace zwischen 7:30 Uhr und 11:00 Uhr im Restaurant Paraíso serviert. Wer meint, morgens um halb acht alleine im Frühstücksrestaurant zu sitzen, der irrt sich, denn Geschäftsleute oder Konferenzteilnehmer sind nicht im Urlaub und stehen deshalb früh auf.

Frühstück Bewertung

Im Restaurant Paraíso gibt es einen kleinen Außenbereich mit heiß begehrten Tischen. Wer Glück hat und so einen Tisch erwischt, kann sein Frühstück auf der Terrasse in der angenehmen Morgensonne einnehmen. Im Restaurant-Eingangsbereich liegen Zeitungen in unterschiedlichen Sprachen aus, die man kostenlos mitnehmen darf. Leider hatten wir nur selten das Glück eine deutsche Zeitung zu ergattern; das entsprechende Kontingent war zu klein bzw. wir hätte früher aufstehen müssen.

Bewertung

Am riesigen, gut verteilten Frühstücksbuffet gabs unterschiedliche Brotsorten, süße Teile, frisch gepresste Fruchtsäfte, Müsli, verschiedene Marmelade-Sorten, eine Wurst- und Käseauswahl, frisches Obst und natürlich direkt zubereitete warme Speisen wie Eier, Schinken, Speck oder Omelettes. Gedränge gab es selbst am Wochenende nie, da die einzelnen Speisen an unterschiedlichen Theken gut verstreut waren. Auch gab es niemals Platzprobleme in dem riesigen Restaurant, man fand immer einen schönen Tisch. Serviert wurde Kaffee oder Tee direkt an den Tisch, und zumindest über den Kaffee kann ich sagen, dass er sehr gut schmeckte.

Bewertung

Sehr freundlich wurden wir vom Frühstückspersonal bedient; die Angestellten waren immer für ein kurzes Gespräch offen und erfüllten einem Sonderwünsche wie einen Capuccino anstatt normalem Kaffee oder die Zubereitung eines speziellen Omelettes. Manchmal wurde uns sogar ohne zu fragen ein Glas Sekt am Tisch angeboten, weil ein Kellner gerade zwei Hände frei hatte.

Bewertung

Insgesamt war das Frühstück eine reichliche, gute und gemütliche Angelegenheit, aber es war nicht ganz so spitze, wie ich es schon in manch anderem 5-Sterne-Hotel erlebt hatte. Manchmal fehlte einfach das gewisse Etwas um perfekt zu sein. So schmeckten die frisch zubereiteten Tortillas nicht so gut wie gewohnt, mir persönlich fehlten zum Beispiel frisch zubereitete Fruchtquarks und -joghurts am Frühstücksbuffet, und ich habe auch schon eine größere Brotauswahl gehabt als im Hotel Valparaíso Palace. Einmal wollte ich 10 Minuten nach Schließung des Frühstücksbuffets noch einen Joghurt aus dem Kühlschrank holen; da wurde ich vom ansonsten freundlichen Personal zusammengestaucht als wäre ich ein Einbrecher im Hotel. Trotzdem das Fazit: Jeder Tag begann mit einem guten Frühstück.

Mittagessen im Hotel Valparaíso Palace

Wer im Hotel Valparaiso Palace Mittagessen möchte, der kann dies im Bistro Mar Blau tun. Dabei hat man die Möglichkeit im klimatisierten Innenraum oder auf der großen Terrasse direkt vor dem oberen Pool zu sitzen. Das Restaurant Mar Blau ist ein sehr gutes Restaurant, das auch öffentlich zugänglich ist. Da man mittags die gleiche Karte wie am Abend erhält bschreibe ich im Folgenden das Restaurant und das Essen im Restaurant allgemein.

Mittagessen im Restaurant Mar Blau Bewertung

Liest man die Speisekarte vom Restaurant Mar Blau merkt man schnell, dass es sich um eine Art Feinschmeckerrestaurant handelt. Es gibt Tapas, Suppen, Salate, Sandwiches, Pizzas, Pasta-Gerichte, Fisch- und Fleischgerichte und natürlich Nachtische. Um ein paar Dinge aus der Speisekarte zu erwähnen: Thaigarnelen mit Cocosaroma, roter Currysauce und Basmatireis; Seezungenfilet mit Kapernbutter und gedünstetem Gemüse; Gegrillter Wolrsbarsch mit chinesischem Gemüse und Austernsauce; Argentinisches Entrecôte mit Käsesauce, Pommes Frittes und Paprika, Rinderfilet mit Pfeffersauce, Gemüse und Kartoffelbrei mit Trüffelaroma.

Bewertung

Mittags ist man eher herrliche, frisch zubereitete Salate, Sandwiches oder Pizzas. Ich glaube, ich habe noch nie in einem Hotel so gut zu Mittag gegessen wie in diesem. Vor dem Essen gabs immer noch einen Appetizer sowie Brot mit Butter oder Knoblauchsauce. Auch die Nudelgerichte schmeckten allesamt vorzüglich; und vor allem, egal ob man einen Salat, einen Burger oder Pasta bestellte, man erhielt richtig deftige Portionen, so dass man gut satt wurde.

Bewertung

Die vorzüglichen Fischgerichte habe ich oben schon teilweise aufgezählt. Es war jedes Mal ein Vergnügen, abends in diesem Restaurant einen Fisch zu essen. Die Zubereitung und der Geschmack waren wirklich exzellent. Von daher gibt es meine ganz klare Empfehlung für dieses Restaurant, wenn ein Fisch auf der Speisekarte stehen soll.

Mittagessen im Restaurant Mar Blau Bewertung

Nicht empfehlen kann ich hingegen die Fleischgerichte im Restaurant Mar Blau. Mein Rinderfilet wurde anstatt medium ziemlich roh-blutig serviert; ich erhielt zwar nach Reklamation ein neues Teil, aber da war die Freude schon vorbei. Das argentinische Entrecôte war so fetthaltig, dass es nicht genießbar war; und auch die Lammrippchen schmeckten nicht besonders. Nach diesen 3 Erfahrungen aßen wir fortan nur noch Fischgerichte als Hauptspeise, und die waren wie schon beschrieben aller erster Klasse.

Bewertung

Auch ein dickes Lob gibts für die Tapas im Restaurant Mar Blau. Egal ob Frühlingsrollen oder Gambas al Ajillo oder iberischer Schinken, das waren Tapas der allerbesten Güteklasse. Insgesamt gibts von mir für das Restaurant Mar Blau eine absolute Top-Empfehlung, sofern man nicht gerade Fleisch essen möchte. Bei der Tischwahl hat man immer die Möglichkeit, im klimatisierten Innenraum oder auf der Terrasse zu sitzen. Wenn es zur Mittagszeit sehr heiß ist, kann der Innenraum angenhmer sein; abends hingegen sitzt man auf der Terrasse angenehm vor dem oberen Meerwasserpool. Vor allem ist zu betonen, dass man wirklich sehr gemütlich sitzt und viel Platz am Tisch hat. Der Service im Restaurant ist sehr gut, es gibt genügend Kellner, die einem praktisch jeden Wunsch erfüllen.

Wer mittags nicht ins Restaurant gehen möchte sondern auf dem Zimmer essen möchte, der bestellt sich einfach was über den Room-Service. Im Zimmer liegt eine kleine Karte mit wenigen Gerichten bereit. Die Auswahl ist in der Tat bescheiden, dafür sind die Preise gesalzen. Erst am Ende unseres Aufenthaltes haben wir herausgefunden, dass wir im Prinzip jedes Gericht, das auf der Hauptkarte vom Bistro Blau Mar zu finden ist, über den Room-Service hätten bestellen können.

Abendessen im Hotel Valparaíso Palace

Ein guter Grund im Hotel Grupotel Valparaíso Palace zu wohnen, ist abends nicht im Hotel zu essen sondern die Nähe zum Zentrum von Palma de Mallorca auszunutzen und in der Stadt auszugehen. Und in der Tat haben uns auch viele Hotelgäste gesagt, dass sie sich jeden Abend mit dem Taxi ins Stadtzentrum fahren lassen um dort in einem guten Restaurant essen zu gehen. Und selbst wer gerne zu Fuß unterwegs ist findet im Umkreis von einer halben Gehstunde zahlreiche Restaurants der unteschiedlichsten Gattungen.

Dennoch kann man auch sehr gut im Hotel Valparaíso zu Abend essen, man braucht also nicht außer Haus zu gehen. Oben habe ich bereits die vorzüglichen Fischgerichte des Bistro&Bar Mar Blau beschrieben. Ein Abendessen in diesem Restaurant ist jedes Mal ein Vergnügen, zumal die Atmosphäre sehr locker ist und an mehrere Tagen mit Live-Musik unterschiedlicher Bands untermalt wird. Die Preise sind aber auch ordentlich hoch; für ein Dreigängemenü kommt man pro Person nur selten unter 50 Euro weg, und dann hat man noch keinen Schluck getrunken.

Abendessen im Restaurant Mar Blau auf der Terrasse

Als Alternative zum oben beschriebenen Bistro Mar Blau gibt es noch das Restaurant Paraíso, das mit mehreren Fleisch- und Fisch-Spezialitäten aufwartet. Das Ambiente im Restaurant Paraíso ist sehr gediegen, und die Atmosphäre ist ruhig und entspannt. Es gibt andere Gerichte als im Restaurant Mar Blau; ich mag nicht sagen besser, aber etwas mehr spezieller. So gibt es zum Beispiel einen Seebarsch mallorquinischer Art oder einen Hummer-Eintopf. Die Preise liegen noch etwas höher als im Restaurant Mar Blau.

Bewertung

Man kann das Restaurant Paraíso ohne Zweifel als Feinschmeckerrestaurant bezeichnen. Praktisch kein Gericht ist "normal", jedes Gericht von der Vorspeise über den Fisch oder das Fleisch bis zur Nachspeise ist irgendwie speziell. So wird jedes Essen im Restaurant Paraíso ein kleines Erlebnis, denn man lernt Dinge kennen, die man nicht alltäglich isst. Der Service im Restaurant ist professionell und sehr gut.

Restaurant Paraíso

Ich habe in diesem Restaurant 4 mal gegessen und es war jedes Mal ein Erlebnis aufs Neue. Zu öft könnte ich im Restaurant Paraíso jedoch nicht speisen, dafür sind viele Gerichte zu extravagant. Gemüse-Crepes auf Sobrasadacreme mit Honig und Tintenfischsalat oder Garnelentürmchen mit Guacamole und geeister Orangencreme und Jamaikapfeffer sind zwar extravagante Vorspeisen, die auch herrlich garniert wurden, aber zum Teil sind die Kreationen mehr interessant als wirklich genießbar. Gleiches gilt für Hauptspeisen wie Zackenbarsch mit Tintenfischreis und Miesmuschelschaum oder Nachspeisen mit Schokoladenvariationen inklusive Salzbrise. Alles ein tolles Erlebnis, aber irgendwann zu viel des Guten.

Bewertung

Wer sein Abendessen als Halbpension bucht kann wahlweise im Restaurant Paraíso oder im Bistro Mar Blau zu Abend essen. In beiden Restaurants kann man sich aus der jeweiligen Karte sein individueles 3-Gänge-Menü zusammen stellen und bekommt dieses am Tisch serviert. Als Begrüßung erhält man zudem ein Glas Sekt, und der kleine Aperitiv gehört ohnehin zum Service des Hauses. Wer auf den Sekt verzichten kann, braucht nicht unbedingt die Halbpension im voraus zu buchen, denn diese ist sehr teuer, man kann sich die einzelnen Speisen genauso gut einzeln bestellen und bezahlen. Und man möchte ja nicht jeden Abend ein 3-Gänge-Menü verspeisen.

Bewertung

Insgesamt bleibt aber festzuhalten, dass das Abendessen im Hotel Valparaíso Palace exzellent ist (bis auf die Fleisch-Gerichte). In beiden Restaurants kann man in sehr entspannter Atmosphäre sehr gut und gemütlich speisen. Der Service ist perfekt, und wenn noch Live-Musik hinzukommt hat man sogar ein richtig gutes Urlaubs-Gefühl während des Abendessens und bleibt gerne noch etwas länger sitzen um einen gemütlichen Kaffee zu trinken.

Die Hotel-Bar im Valparaíso Palace

Nur der Vollständigkeit halber erwähne ich noch, dass es im Hotel Valparaíso Palace auch eine Bar gibt, in der man tagsüber oder am späten Abend was Gutes trinken kann. In der sehr stylischen und gemütlichen Bar kann man gemütlich eine Tageszeitung lesen, ein Bier trinken und dabei ein Erdnüsse vertilgen oder auch nur einen aufbauenden Nachmittagskaffee zu sich nehmen.

Bewertung

Leider war die Auswahl an Cocktails überhaupt nicht einer ordentlichen Bar gerecht. Die wenigen Cocktails, die man mit knapp zwei Händen abzählen konnte, waren eher eine bescheidene Auswahl aus einer richtigen Bar. Nur einmal habe ich einen Cocktail bestellt, und der hat nicht einmal geschmeckt. Schade, ein gutes Bier oder einen guten Kaffee erhalte ich in (fast) jeder Bar. Aber ein guter Cocktail aus einer umfangreichen Cocktail-Karte ist für mich das, was eine gute Bar auszeichnet.

Das Personal vom Grupotel Valparaíso Palace

Während es in so manchem Urlaubshotel vor Personal nur so wimmelt erscheint das Hotel Valparaíso Palace in dieser Hinsicht eher ruhig. Dies merkt man schon bei der Ankunft, den die Rezeption sahen wir meist nur mit zwei Leuten besetzt; sonstiges Peronal sieht man im Lobby-Bereich eher selten. Natürlich arbeiten im Hotel die Zimmermädchen tagtäglich, da die jedoch eigene Räume und Aufzüge haben, trifft man aber auch die eher selten.

Bewertung

Viel Personal war hingegen in den Restaurants vorhanden, hier wurde tagtäglich exzellenter Service geboten. Das Restaurant-Personal war gut geschult und arbeitete sehr korrekt. Uns wurde praktisch jeder Wunsch erfüllt, und wir wurden stets freundlich bedient. Dies betrifft nicht nur das Personal in den Haupt-Restaurants, sondern auch das Personal, das zur Mittagszeit oder früh morgens im Frühstücksraum arbeitete.

Hotel-Rezeption

Auch wenn die Rezeption eher spärlich besetzt war, man konnte jederzeit anrufen wenn man Fragen hatte, ein Taxi bestellen wollte oder eine Reklamation hatte. Als ich nach der ersten, furchtbaren Nacht reklamiert hatte, das mein bett kaputt sei, wurde sofort der Austausch veranlasst. Mein Wunsch, die beiden Einzelbetten zu einem großen Doppelbett aneinanderzuketten, wurde mir jedoch leider nicht erfüllt.

Bewertung

Die Zimmermädchen kamen zwei Mal täglich, in der Regel morgens und abends. Leider kam es auch hin und wieder vor, dass der morgentliche Zimmerservice erst gegen 14 oder 15 Uhr gemacht wurde. Das empfanden wir als sehr unangenehm, denn man freut sich doch normalerweise auf ein frisch gemachtes Zimmer, spätestens wenn man nach dem Mittagessen mal für eine Stunde aufs Zimmer möchte. Auch war der Service nicht immer gleich; mal wurde aufgeräumt, ein andermal kaum; an manchen Tagen erhielten wir Pool-Handtücher bereitgestellt, an manchen Tagen nicht; manchmal gab es süße Betthupferl, manchmal gar nichts; hin und wieder wurden gebrauchte Gläser der Minibar gespült, manchmal aber einfach nur stehen gelassen. Also ein nicht ganz zufrieden stellender Zimmerservice.

Bewertung

Bei der Abreise ging alles so problemlos und schnell wie bei der Ankunft; das Auschecken war eine Sache von 5 Minuten und das Gepäck wurde nach einem kurzen Anruf von unserem Zimmer geholt und ins Taxi eingeladen. Positiv anmerken möchte ich noch, dass wir ohne Probleme eine Verlängerung für unser Zimmer bis 13 Uhr erhielten.

Sport und Unterhaltung im Hotel Valparaíso Palace

Ehe wir zum Thema Sport kommen beginnen wir mit dem Thema Unterhaltung, denn das ist im Hotel Valparaíso Palace schnell abgehakt. Dass man im Poolbereich viel Ruhe findet habe ich bereits erwähnt. Die Ruhe wird höchstens durch die vorbei fliegenden Flugzeuge gestört, aber nicht durch Animateure, die die Urlauber zum Aktivsein auffordern.

Bewertung

Unterhaltung gibts im Hotel dennoch beim Abendessen in den Hotel-Restaurants: Oftmals treten Live-Bands auf, die die Gäste mit guter Musik unterhalten. Dabei werden wirklich gute Künstler engagiert, zum Teil Solisten zum Teil kleine Bands. Diese verstehen es, dezent im Hintergrund für angenehme Musik zu sorgen, aber auch das Publikum zu unterhalten, wenn dieses es wünscht.

Bewertung

Wer sich im Hotel Valparaíso Palace sportlich betätigen möchte, der braucht eigentlich nur im unteren Swimming-Pool ein paar Runden zu schwimmen. Eine große Runde um die beiden Palmeninseln herum hat immerhin eine Länge von ca. 100 m. Wer also die beiden Inseln im Pool ein paar Mal umrundet hat schon ein paar Kalorien verbraten.

Fitness-Raum Bewertung

Wem beim Schwimmen schnell die Kondition oder die Kraft ausgeht, der findet im Spa-Bereich einen großen Fitness-Raum mit modernsten Fitness-Geräten. Hier kann man sich sowohl läuferisch auf Laufbändern und Steppern betätigen als auch gezielt einzelne Muskelpartien an den Fitnessgeräten trainieren. Frisches Wasser und Handtücher gibts im gesamten Spa-Bereich ohnehin gratis, so dass einer angenehmen Sportstunde nichts im Wege steht.

Tennisplätze Bewertung

Wer noch härter ran möchte, der findet mehrere Tennisplätze und Paddle-Platze hinter dem Hotel. Eine Stunde Tennis kann im mallorquinischen Sommer jedoch eine äußerst schweißtreibende Angelegenheit sein. Da die Tennis- und Paddle-Plätze mit Flutlichtlampen ausgestattet sind, kann man auch am späteren Abend spielen, so dass die Temperaturen schon etwas niedriger sind und man nicht von der stechend heißen Sonne geblendet wird.

Wer auf ganz einfache Weise Sport machen möchte, der braucht nur vom Hotel hinunter an den Hafen zu laufen. Der anschließende Fußmarsch nach oben ist so anstrengend, dass einem der Schweiß wie beim Tennis spielen herunter läuft. Wer mehr Sport und Unterhaltung wünscht als das, was einem direkt im Hotel geboten wird, dem steht natürlich das ganze Programm einer Großstadtmetropole mit Hafenbereich zur Auswahl.

Das Publikum im Hotel Valparaíso Palace

Was für ein Publikum trifft man in einem 5-Sterne-Luxushotel in Palma de Mallorca? Wer auf der Hotelwebseite eine Zimmeranfrage startet und einen Blick auf die Übernachtungspreise wirft der hat zumindest schon mal eine Antwort: Es sind keine armen Leute, die im Hotel Valparaíso Palace übernachten.

Ich habe das Hotel Valparaíso Palace schon mehrere Male als Business-Hotel bezeichnet, weil viele Geschäftsleute darin wohnen. Und in der Tat sieht man morgens im Frühstücksraum zahlreiche schick gekleidete Menschen, die nach dem Frühstück das Hotel verlassen und den ganzen Tag nirgends mehr zu sehen sind - Geschäftsleute eben, die auf der Inselhauptstadt etwas zu tun haben. Praktisch jeden Tag habe ich im Hotel Flugzeug-Besatzungen gesehen. Piloten verbrachten nach Ihrem Flug ebenso ein paar Stunden am Pool wie Flugbegleiter und Flugbegleiterinnen.

Bewertung

Die gute Mischung aus Urlaubsgästen, Geschäftsleuten, Konferenzteilnehmern oder Flugpersonal ist ein ganz klarer Pluspunkt für das Hotel Valparaiso Palace. Während die Geschäftsleute tagsüber in der Stadt verschwanden fanden die Urlauber viel Platz an den Swimming-Pools. Und wenn ein paar Piloten oder Flugbegleiter/innen ein paar Liegestühle am Pool in Anspruch nahmen, so waren diese meist nach ein paar Stunden wieder frei, wenn sich die auf den Weg zum Flughafen machten. Abends im Restaurant traf man dann oft ganz andere Leute als tagsüber im Hotel, nicht zuletzt weil auch Nicht-Hotelbewohner in die Restaurants zum speisen kamen.

Richtige Langzeit-Urlauber waren im Hotel Valparaíso Palace während unseres Urlaubes jedoch eher eine Seltenheit. Nur wenige Paare aus Deutschland oder England blieben für eine Woche oder länger im Hotel um dort wirklich Urlaub zu machen. An den Wochenenden hingegen waren mehr Urlauber im Hotel, teilweise auch vom spanischen Festland. Aber wie in fast jedem Hotel auf Mallorca haben auch im Hotel Valparaiso Palace die deutschsprachigen Gäste die Mehrheit gebildet. Von den richtigen Urlaubern im Hotel waren die meisten Besucher im Rentenalter. Junge Paare oder gar Familien mit Kindern waren so gut wie gar nicht vorhanden.

Eine besondere Art von Publikum möchte ich jedoch noch erwähnen: Während unseres Aufenthaltes fanden im Hotel Valparaíso Palace mehrere Feierlichkeiten statt. Eine Hochzeit fand auf der Dachterrasse einer großen Suite statt, für eine andere Hochzeit wurde am oberen Pool an der Poolterrasse ein Empfang vorbereitet, in der Bar fand eine Junggesellinnenabend statt, und bei einer weiteren Feierlichkeit wurde die Zeremonie gar im Palmengarten abgehalten. Als Hotelgast bieten diese Feierlichkeiten eine interessante Abwechslung mit viel Interessantem zu sehen. Oftmals verbrachten Gäste der Feierlichkeiten eine Nacht im Hotel und verschwanden dann wieder.

Bewertung

Auch wenn die Zimmerpreise ganz eindeutig die Sprache von gut betuchten Gästen sprechen, so war im Hotel Valparaiso Palace keineswegs eine vornehme oder gar arrogante Atmosphäre unter den Leuten zu spüren. Weder im Pool-Bereich noch im Spa-Bereich noch in den Hotel-Restaurants herrschte eine abgehobene Stimmung. Diejenigen Gäste, die im Hotel wohnten, waren eher normale Leute als vornehmes Publikum. Wer als Mann beim Abendessen nur ein Polo-Shirt trug fiel keineswegs auf; auch eine Frau in Jeans tanzte beim Abendessen nicht aus der Reihe.

Fazit

Wenn ich auf der Insel Mallorca oder in Mallorcas Hauptstadt Palmas einen geschäftlichen Termin hätte würde ich genau dieses Hotel für die Übernachtung auswählen. Um von Deutschland aus einen 3-Tage Kurzurlaub zu machen, ist dieses Hotel auch prädestiniert, da man in ca. 20 Minuten am Flughafen ist und die Taxifahrt mit ca. 25 € recht günstig ist. Für einen Familienurlaub mit Kindern ist das Hotel nicht geeignet, da die Preise insgesamt sehr hoch sind und die Aufpreise für Kinder horrend sind. Auch gibt es keine Kinderbetreuung oder einen Kinderspielplatz. Als Urlaubshotel kann ich das Grupotel Valparaíso Palace hauptsächlich älteren Paaren empfehlen, die Wert auf Ruhe und Ungestörtheit legen; als junges Paar findet man kaum Gleichgesinnte im Hotel.

Die großen Vorteile des Hotels Valparaíso Palace sind die riesige Poolanlage, der große Spa-Bereich, die großen Zimmer mit Panoramablick auf die Hauptstadt Palma und deren Hafen, die sehr guten Restaurants und natürlich die Nähe zum Flughafen sowie zum Zentrum Palmas.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Mallorca