Allgemeine Infos
Stadtgeschichte
Shopping
Essen und Trinken
Hotels
Burgen, Paläste
Kirchen, Kathedralen
Brücken
Parks, Plätze
Sehenswürdigkeiten
Museen
Theater und Kultur
Greenwich
Wetter und Klima
Reiseführer
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

London Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Stadtgeschichte | Shopping | Essen, Trinken, Ausgehen | Hotels | Burgen, Paläste | Kirchen, Kathedralen | Brücken | Parks, Plätze | Sehenswürdigkeiten | Museen | Theater und Kultur | Greenwich | Wetter und Klima | Reiseführer | Weitere Infos

DeutschEnglish

Übernachten in London

Scan-Service

Bucht man eine Pauschalreise, ist die Sache schon geklärt, denn die entsprechende Unterkunft ist ja Teil des Paketes. Stellt man sich jedoch seine Reisebausteine selbst zusammen, egal ob das per Internet oder Reisebüro erfolgt, stellt sich die Frage welche Art der Unterkunft man wählt.

Quartiere in London / Hotels in London

Man kann in London jede Kategorie einer Unterkunft bekommen, vom einfachsten Zimmer bis zur Luxusunterkunft mit allen Raffinessen. Eines haben alle diese Quartiere aber gemeinsam, so richtig preisgünstig ist keines. Selbst die primitivste Wohngelegenheit kostet gutes Geld. Einen Schnäppchenurlaub wird man also in London kaum machen können, aber bei der entsprechenden Suche und mit einem bisschen Glück findet man akzeptable Unterkünfte zu einigermaßen erträglichen Preisen.

Eine sehr einfache Variante ist das B&B, Bed & Breakfast, also Bett und Frühstück. Diese Zimmer werden teilweise bei Privatpersonen angeboten, teilweise in einfachen Pensionen; Gemeinsam ist ihnen sehr oft, dass der Gast keine eigene Toilette und kein eigenes Bad hat sondern sich diese mit mehreren anderen Zimmern teilen muss. Wen das nicht stört, der findet hier die preisgünstigste Variante der Übernachtung. Etwas tiefer in die Tasche greifen muss man schon, wenn separate Toilette und Bad auf dem Gang gewünscht sind und teurer wird es mit eigenem WC/Bad per Verbindung zum Schlafzimmer. Vorteil bei der Kategorie B&B sind die oft familiären Verhältnisse und damit verbundene Tipps und Hilfen für seinen Londonaufenthalt. Nachteilig ist oft, dass man auf die Zeiten der Gastfamilie angewiesen ist und nicht, wie zum Beispiel im Hotel, einen gewissen Ermessensspielraum für die Frühstückszeiten hat.

Die Kategorien der Hotels reichen vom einfachen bis zum 5 Sterne Hotel. Die Einteilung der Sterne kann man allerdings nicht mit der deutschen vergleichen, ein 3 Sterne Hotel in London kann immer noch ziemlich einfach sein und wenig Service bieten. Vor allem in der Hauptsaison ist es ziemlich schwierig, ein akzeptables Hotelzimmer mit gutem Service zu verhältnismäßig günstigen Preisen zu bekommen. Wer entsprechende Tipps von Freunden oder Bekannten erhalten kann, sollte dies unbedingt nutzen. Sinnvoll ist auch eine intensive Suche per Internet, wobei man aber unbedingt alle Einzelheiten genau ansehen und prüfen sollte. Wir möchten hier niemand abschrecken. Fahren Sie unbedingt nach London, es lohnt sich garantiert. Aber die Weltstadt London hat einen solchen Zuspruch an Touristen, dass sich manche Anbieter und Hoteliers keine allzu große Mühe geben. Also sehen Sie lieber doppelt hin bevor Sie etwas auswählen, dann wird der Besuch Londons zum wirklichen Erlebnis.

Travelodge Farrington

Wir hatten auf unserer letzten Tour ein Quartier im Hotel Travelodge Farrington gebucht. Das Hotel liegt etwa 5 Fußminuten von Kings Cross Station entfernt. Das ist verkehrsmäßig sehr günstig, da an dieser Station mehrere Umsteigemöglichkeiten der U-Bahn sind und auch einige Buslinien halten. So kommt man in etwa Stunde in die direkte Innenstadt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Nachteilig an dem Standort ist die Lage an der Hauptstraße mit entsprechendem Verkehrslärm. Das wird man aber an den meisten Standorten in London haben.

King's Cross Station

Das Hotel selbst ist ein moderner Zweckbau, nicht besonders schön, aber das ist bei einer Städtereise auf der man die touristischen Höhepunkte der Stadt kennen lernen möchte sicher auch nicht von großer Bedeutung. Die Preise für Übernachtung inkl. Frühstück sind für London moderat. Die Zimmer bieten keinen Luxus, sind aber durchaus zweckmäßig eingerichtet. Bad bzw. Dusche sind auch vorhanden. Ein erfreuliches Extra ist der Wasserkocher auf dem Zimmer. Tee, Kaffee, Milch und Zucker gibt es dazu. Sollte es zumindest, denn an einigen Tagen wurde der Vorrat nicht aufgefüllt, so dass wir uns im Frühstücksraum "bevorraten" mussten. Im großen und ganzen konnten wir auch über die Sauberkeit nicht klagen.

Das im Preis enthaltene Frühstück ist ein englisches, also das "berühmte bacon and egg", dazu die englischen Schlabberwürstchen, Pilze und Tomaten, Toast und Marmelade. Wenn man davon absieht, dass dem Mitteleuropäer spätestens nach einigen Tagen ein richtiges Brötchen oder Schwarzbrot fehlt, war dieses Frühstück ganz in Ordnung. Das Personal war auch immer um Nachschub besorgt, so dass keine Engpässe entstanden. Kaffee, Milch und Tee konnte man sich nach Belieben am Automaten holen.

Der Frühstückssaal selbst hat zwar den Charme einer Betriebskantine, aber auch das hielten wir für zweitrangig, da wir uns dort nicht lange aufhielten.

Ein Problem gab es allerdings im Hotel; Aus unerfindlichen Gründen waren die Fenster verschlossen und ließen sich nur einen spaltbreit öffnen. Laut angebrachtem Schild sollte dies der Sicherheit der Gäste dienen, warum auch immer. Schließlich wird in der 3. Etage kaum jemand einsteigen und dass sich ein Gast aus dem Fenster stürzt ist auch eher unwahrscheinlich. Dadurch war das Zimmer immer ziemlich aufgeheizt und stickig, auch bei moderaten Außentemperaturen; Wir wollen uns lieber nicht vorstellen, wie das dann bei einer eventuellen Hitzewelle ist, zumal das Hotel keine Klimaanlage besitzt.

Also, alles in allem kann man sagen, dass Travelodge Farrington ist kein Geheimtipp, aber für Londoner Verhältnisse in dieser Preiskategorie durchaus annehmbar.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis London