Allgemeine Infos
Stadtgeschichte
Hotels, Unterkünfte
Dom
Piazza della Signoria
Galleria Accademia
Piazza Pitti
Sehenswürdigkeiten
Pisa
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Florenz Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Infos | Geschichte | Hotels und Unterkünfte | Rund um den Dom von Florenz | Rund um die Piazza della Signoria | Rund um die Galleria dell Accademia | Rund um die Piazza de Pitti | Weitere Sehenswürdigkeiten | Tour nach Pisa | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Hotels und Unterkünfte in Florenz

Scan-Service

Die Besuchermassen, die sich praktisch über das ganze Jahr in Florenz tummeln, müssen natürlich irgendwo untergebracht werden. So ergibt es sich schon automatisch, dass die Stadt und ihre Umgebung eine enorme Anzahl und Auswahl an Hotels aufzuweisen hat. Das ist die gute Nachricht, doch es gibt auch eine Kehrseite. Je gefragter eine Stadt oder eine Region ist, umso mehr ziehen die Nachfrage und damit die Preise an. Florenz ist eine wunderbare Stadt, aber leider keine preislich günstige.

So wird der eine oder andere versuchen, eine Alternative zu finden. Im Zeitalter des Internets gibt es diese, z. B. in Form der Vermittlung privater Quartiere. Doch auch die „klassischen“ Alternativen, wie Campingplätze, Pensionen oder Jugendherbergen sind nicht aus dem Rennen. In den Ferienhochzeiten oder zu Zeiten besonderer Feiertage sowie Festen werden die Preise jedoch in allen Bereichen anziehen. Wir würden auf jeden Fall empfehlen, so zeitig wie möglich zu buchen, denn in Florenz kann eine Übernachtungsmöglichkeit immer knapp werden.

Unterkünfte in Florenz

Bei organisierten Pauschalreisen hat man auf jeden Fall einen Vorteil, man muss sich keinen Kopf über eine passende Unterkunft machen. Ob die in die Reise integrierte Unterkunft dann auch den eigenen Ansprüchen genügt, ist allerdings eine andere Frage. Individualreisende kommen jedoch nicht umhin, sich um ein passendes Quartier zu kümmern. Nun ist das heute bei den umfassenden Informations- und Buchungsmöglichkeiten im Internet oder im Reisebüro des Vertrauens kein großes Problem. Trotzdem gilt auch hier der Satz „Rechtzeitiges Kommen sichert die besten Plätze“. Im Falle solch gefragter Reiseziele wie Florenz kann es sogar sein, dass nur durch rechtzeitiges Buchen überhaupt erst eine Quartier gesichert werden kann. Wer sich kurzfristig überlegt, nach Florenz zu reisen, wird oft lange nach einer Unterkunft suchen müssen oder zumindest tief in die Tasche greifen.

Die erste Wahl wird in den meisten Fällen ein Hotel sein. Davon gibt es in Florenz nicht wenige, auch in unterschiedlichen Kategorien und Preislagen. Allerdings sind die guten und preisgünstigen Angebote meist sehr schnell weg. Preisgünstig ist auch relativ, denn in Florenz liegen die Hotelpreise generell im oberen Bereich und gelten als die höchsten in Italien. Ein Ausweichen in die Umgebung bringt sicher nicht viel, denn ohne Auto kostet die tägliche Anreise – soweit überhaupt möglich – viel Zeit und mit Auto hat man das Problem der Mangelware Parkplatz.

Die Hotels sind in Kategorien von 1 bis 5 Sterne eingestuft. Ein direkter Vergleich zu deutschen Standards ist aber nicht gegeben. Einfache preiswertere Hotels wird man in der Innenstadt aber wenige finden, derartige sind meist in den weiter entfernten Vororten angesiedelt. Genauer hinsehen sollte man auch was eventuelle Nebenkosten betrifft. So erheben einige Hotels Zuschläge auf die Klimaanlage, Parken o.ä. Auch die Kosten für das Telefonieren, für verschiedene Service-Angebote und anderes sind manchmal ziemlich gepfeffert. Generell gilt, dass in Florenz eine Kurtaxe bezahlt werden muss. Je nach der Kategorie des Hotels sind das 1 bis 5 Euros pro Nacht und Person. Kinder unter 12 Jahren sind davon ausgenommen. Wir hatten gelesen, dass im Zuge der Registrierungspflicht der Ausweis oder Reisepass vom Hotel einbehalten und erst nach Stunden – manchmal sogar erst nach Tagen – zurück gegeben wird. Das konnten wir jedoch nicht bestätigen, in unserem Hotel erhielten wir unsere Ausweise schon nach wenigen Minuten zurück.

Digitalkamerareinigung

Sehr oft ist auch das Frühstück nicht im Zimmerpreis inbegriffen und wird extra berechnet. Das lassen sich die Hoteliers dann richtig gut bezahlen. So lohnt oft die Überlegung, ob man nicht zum Frühstücken in eine nahe gelegene Tagesbar oder in ein Café geht. Dort gibt es meist günstigere und oft auch bessere Angebote. Es ist also gar nicht so leicht, das passende und auch gute Hotel zu finden. Entsprechende Bewertungsportale im Internet können eine Hilfe sein, man sollte jedoch nicht blind darauf vertrauen. Leider wird auch hier immer mal wieder geschummelt. Trotzdem, wenn man intensiv recherchiert, kann das ganz nützlich sein. Wir hatten unser zuerst ausgewähltes Hotel dann doch nicht gebucht, da es gehäuft Kritiken für dieses Haus gab.

Eine gar nicht so schlechte Alternative sind die Portale, die Privatquartiere vermitteln. Das reicht vom Zimmer bis zur vollständig ausgestatteten Wohnung. Die Preise sind oft nicht viel günstiger als Hotelzimmer, aber dafür ist nicht selten die Ausstattung viel besser. Beachten sollte man aber, dass in den meisten Fällen die Verpflegung generell nicht dabei ist und manchmal Extrakosten berechnet werden, z.B. für die Endreinigung. Für wichtig halten wir auch die Möglichkeit, variabel an den Schlüssel zu kommen, einen Ansprechpartner zu haben und eventuell stornieren zu können, falls etwas Unvorhergesehenes eintritt.

Nicht jedermanns Sache sind sicher Alternativen wie Jugendherberge oder Campingplatz. Begeisterte Camper finden jedoch direkt in Florenz einen Platz, das Camping Michelangelo. Bis in die Altstadt sind es von hier nur rund 10 Minuten zu Fuß. Auch ein Restaurant und eine Bar gibt es auf dem Platz. Nur rund 4 Kilometer von der Altstadt entfernt findet man die Jugendherberge Villa Camerata in einem alten Haus aus dem 17. Jahrhundert. Bettwäsche und das Frühstück sind hier im Preis inbegriffen.

Einige interessante Hotels in Florenz

Ein sehr gut gelegenes und anspruchsvolles 5-Sterne-Hotel ist das The Westin Excelsior, das sich zwar nicht direkt in der historischen Altstadt befindet, aber in deren unmittelbarer Nähe. Zur Ponte Vecchio sind es nur rund 900 Meter und zur Piazza della Signoria nicht viel mehr. Mehrere der insgesamt 171 Zimmer haben einen Blick auf den Arno und hinüber nach Oltrarno. Auch der Bahnhof ist mit etwa 500 Metern Entfernung gut zu erreichen. Wenn nötig gibt es gegen Gebühr private Parkplätze in der Nähe.

Florenz

Von den Terrassen des Hotels hat man einen schönen Blick über die Stadt. Natürlich verfügt das Haus über einen Aufzug, Heizung und die Rezeption ist 24 Stunden besetzt. Deutsch wird hier jedoch nicht gesprochen. Der Service ist umfangreich, einem derartigen Haus angepasst. Dazu gehört u.a. ein Informationsschalter für Ausflüge, Kinderbetreuung, Wäscheservice, Bügelservice und Chemische Reinigung, ein Fahrradverleih, Massagen sowie ein Fitnesscenter.

Die Zimmer sind geräumig und schmuck eingerichtet. Ein Safe ist natürlich vorhanden, ebenso wie ein großer Flachbildfernseher mit mehrsprachigen Programmen. Der WLAN-Zugang im Zimmer ist möglich, allerdings gegen eine nicht unerhebliche Gebühr. Das Badezimmer ist mit Carrara-Marmor ausgestaltet. Ein reichhaltiges und gutes Frühstück gibt es als Buffet in einem der Salons. Zudem stehen am Abend eine Bar sowie ein Restaurant, das von einem preisgekrönten Chefkoch geleitet wird, zur Verfügung.

Florenz

Das Hotel Duomo ist zwar nur ein Drei-Sterne-Haus, die Lage ist aber unübertroffen. Bis zum Dom sind es weniger als 10 Meter, er befindet sich direkt auf der anderen Straßenseite. Von einigen der 24 Zimmer des Hauses hat man die Fassade des Domes vor den Augen. Man könnte also eigentlich den Dom mit Hausschuhen besuchen. Zumindest bekommt man hier mit, wann die Warteschlangen einmal etwas abgeflaut sind – sofern das überhaupt einmal passiert.

Das Hotel Duomo befindet sich in einem historischen Palazzo, dem Palazzo Gondi. Die Einrichtung ist aber modern, es steht kostenfreies WLAN zur Verfügung und die Zimmer sind klimatisiert. Zu den berühmten Sehenswürdigkeiten der Altstadt hat man es jeweils nur ein paar Schritte, auf öffentliche Verkehrsmittel kann man praktisch fast völlig verzichten – abgesehen von Touren in die Umgebung. Ist man im eigenen Fahrzeug gekommen, gibt es in 200 Meter Entfernung ermäßigte Garagenplätze.

Auch der Service ist nicht schlecht, die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt, es ist ein Aufzug vorhanden, Heizung sowie Klimaanlage und es liegen Zeitungen aus. Allerdings wird hier kein Deutsch gesprochen. Zum Service gehören weiterhin der Ticketservice, die Gepäckaufbewahrung, der Express-Check-in und ein Informationsschalter für Ausflüge. Angeboten wird ein kontinentales Frühstück.

Florenz

Eine solch ideale Lage hat das Grand Hotel Villa Medici zwar nicht, doch ebenfalls eine sehr gute. Es befindet sich in der Nähe des Bahnhofs und bis zu den Sehenswürdigkeiten der Altstadt sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Es ist ein Fünf-Sterne-Haus mit 100 Zimmern, für Florenz also ein ziemlich großes Hotel. Es wurde in einem repräsentativen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert eingerichtet und verfügt über einen Garten mit einem Pool.

Wie es sich für eine Fünf-Sterne-Haus gehört, ist der Service ausgezeichnet. Die Rezeption ist 24 Stunden geöffnet, es wird auch Deutsch gesprochen. Im Haus steht ein Aufzug zur Verfügung, Heizung, WLAN und Zeitungen ebenso. Zum Service gehören weiterhin der Express-Check-in, ein Ticketservice, die Gepäckaufbewahrung, Reinigung und Bügelservice und einiges mehr. Sehr gut ist der kostenlose Shuttleservice mit festen Fahrzeiten zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten von Florenz. Ist man mit eigenem Fahrzeug gekommen, gibt es private Parkplätze, allerdings zu deftigen Preisen.

Die Zimmer sind der Kategorie entsprechend geräumig und stilvoll eingerichtet. Die meisten verfügen über einen Balkon und Flachbild-TV, Safe sowie ein schönes Bad sind Standard. Das Wellness-Center kann man kostenfrei nutzen. Zum Haus gehören zwei noble Restaurants, in denen traditionelle italienische und toskanische Küche serviert wird.

Florenz

Direkt am Arno und nur wenige Meter von den Uffizien entfernt findet man das Vier-Sterne-Haus Hotel Balestri. Mehrere der 51 Zimmer bieten einen sehr schönen Blick über den Fluss hinüber nach Oltrarno. Einen ausgezeichneten Ausblick über Florenz bietet auch die Dachterrasse des Hotels. Die Lage des Hauses ermöglicht es, die Altstadt mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu Fuß in wenigen Minuten zu erreichen.

Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt, Deutsch wird hier allerdings nicht gesprochen. Die Lobby und die anderen öffentlichen Bereiche sind im klassischen Stil mit antiken Möbeln eingerichtet. Ein Aufzug, Klimaanlage sowie Heizung sind vorhanden, ebenso kostenfreies WLAN. Private Parkplätze sind gegen eine Gebühr in der Nähe zu bekommen.

Zum Service gehören außerdem Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, die Gepäckaufbewahrung, Kinderbetreuung, Waschsalon, Bügelservice und Chemische Reinigung sowie der Express-Check-in. Die schallisolierten Zimmer sind geräumig und geschmackvoll sowie der Kategorie entsprechend eingerichtet. Auch Frühstück kann man bekommen. Ein Restaurant ist aber ansonsten nicht vorhanden, dafür eine Bar mit Getränken und leichten Snacks.

Florenz

Das Grand Hotel Minerva direkt neben der Kirche Santa Maria Novella erscheint von außen auf den ersten Blick ziemlich klein. Das täuscht aber, denn das Haus verfügt immerhin über 102 Zimmer. Zu den Annehmlichkeiten gehört eine große Dachterrasse mit Pool, Sonnenterrasse und einem fantastischen Blick über Florenz. Außerdem ist die Lage des Vier-Sterne-Hauses sehr gut. Bis zum Bahnhof sind es nur wenige Meter und in die Altstadt mit den touristischen Highlights nur Minuten zu laufen.

Das Vier-Sterne-Haus bietet einiges, so eine rund um die Uhr besetzte Rezeption, an der auch deutsch gesprochen wird. Außerdem gibt es einen Aufzug, Klimaanlage sowie Heizung. Autos können auf privaten Parkplätzen an der Unterkunft gegen Gebühr abgestellt werden. Zum Service gehören zudem die Gepäckaufbewahrung, Waschsalon und Bügelservice, kostenloses WLAN und Beratung zu den Sehenswürdigkeiten von Florenz. Die Zimmer sind geräumig, außerdem gediegen und praktisch eingerichtet. Für das leibliche Wohl sorgt ein Restaurant mit traditioneller italienischer Küche. An der Bar auf der Dachterrasse können Drinks geordert werden.

Das Hotel Kraft in Florenz

Eigentlich hatten wir ein anderes Hotel ausgesucht, doch die gehäuften negativen Bewertungen dieses Hauses ließen uns nach einer Alternative umschauen. Unsere Wahl fiel schließlich auf das Hotel Kraft, ein Vier-Sterne-Hotel. Glücklicherweise können wir sagen, dass dies eine sehr gute Entscheidung war, denn das Hotel Kraft würden wir sofort weiter empfehlen.

Florenz

Für eine Stadterkundung ist die Lage des jeweiligen Hotels nicht unbedeutend, besonders wenn man sich auf die eigenen Füße oder öffentliche Verkehrsmittel verlässt. Das Hotel Kraft befindet sich zwar nicht direkt im touristisch relevanten Areal der Altstadt, doch zu Fuß sind es nur rund 15 Minuten zu den meisten wichtigen Sehenswürdigkeiten. Das ist sicher keine unüberbrückbare Entfernung, zumal der Weg, der entlang des Ufers des Flusses Arno führt, sehr schön ist. Als Alternative kann man auch mit dem Elektrobus fahren, doch dessen Strecke führt über viele Nebenstraßen, so dass die Fahrzeit ohne weiteres an die Zeit des Laufens herankommt. Ist man doch mit dem Auto gekommen, kann man das gegen Gebühr in einer örtlichen Garage abstellen. Bis zum Bahnhof sind es etwa 10 Minuten zu laufen, das schafft man selbst mit Koffern.

Florenz

Das Hotel liegt ziemlich ruhig und ist in einem gediegenen Altbau untergebracht. Auf vier Stockwerke verteilt gibt es insgesamt 77 Zimmer. Fahrstühle sind vorhanden, doch wer möchte, kann auch das Treppenhaus benutzen. Sehr zufrieden waren wir mit dem Service der Rezeption, die rund um die Uhr besetzt ist. Es war immer jemand da, der Deutsch spricht und alle unsere Fragen wurden freundlich und kompetent beantwortet. Eine Besonderheit ist die Dachterrasse, von der man einen ausgezeichneten Blick zur Altstadt mit dem Dom hat. Hier befindet sich auch ein Swimmingpool sowie ein kleines Restaurant, das zwischen April und November geöffnet ist.

Florenz

Mit unserem Zimmer konnten wir auch zufrieden sein. Zwar war es nicht sehr geräumig, aber schließlich wollten wir es hauptsächlich nur für die Übernachtung nutzen. Eingerichtet war es gediegen mit Stilmöbeln, nicht luxuriös aber durchaus angenehm. Eine Klimaanlage ist vorhanden, ebenso eine Heizung für kalte Tage, die obligatorische Mini-Bar, ein kleiner Safe sowie ein moderner Flachbildfernseher mit SAT-TV, mit dem einige deutsche Programme zu empfangen sind. Angenehm empfanden wir auch das Badezimmer, das mit einer Wanne ausgestattet war. Es gibt auch Zimmer mit Dusche, doch das hätte uns auch nicht gestört. Duschgel, Seife sowie Shampoo war immer ausreichend vorhanden.

Möchte man sich einfach in angenehmer Atmosphäre etwas entspannen und dabei eine Kleinigkeit zu sich nehmen, kann man das in der Lobby mit einer kleinen Bar. Im Zwischengeschoss befindet sich der Frühstücksraum, von dem wir auch angetan waren. Hier sitzt es sich sehr gut und das Angebot zum Frühstück war gut und reichlich. In einigen anderen Hotels waren die Kaffeeautomaten der Schwachpunkt, da es dort öfter zu längeren Warteschlangen kam. Im Hotel Kraft sind ausreichend Geräte vorhanden, so dass wir praktisch fast immer sofort zu unserem Kaffee kamen, der übrigens eine sehr gute Qualität hatte. Positiv fanden wir auch die Möglichkeit, frischen Saft aus Orangen zu pressen sowie an einem Automaten Jogurt herzustellen.

Die üblichen Serviceangebote gibt es auch im Hotel Kraft, also einen Ticketservice, kostenlose Stadtpläne, eine Kinderbetreuung, Waschsalon und Chemische Reinigung, den Zugang zum Internet sowie die Möglichkeit zu faxen und zu kopieren. Das klingt alles so gut, dass man sich fragt, ob es denn nicht doch irgendwo einen Haken gibt. Den gab es, wenn wir ihn auch nicht als besonders gravierend empfanden. Unser Zimmer wurde zwar täglich aufgeräumt, doch gesaugt und gewischt wurde in der ganzen Zeit unseres Aufenthaltes nicht bzw. nur sehr ungenügend. Den Staub des ersten Tages fanden wir auch am letzten noch vor. Trotz dieses Mankos können wir das Hotel Kraft mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Florenz