Allgemeine Infos
Stadtviertel
Sehenswürdigkeiten
Food Courts
Shopping
Nachtleben
Insel Sentosa
Wetter und Klima
Reiseführer
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Singapur Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Stadtviertel | Sehenswürdigkeiten | Food Courts und Hawker Center | Shopping | Ausgehen, Nachtleben | Insel Sentosa | Wetter und Klima | Reiseführer | Weitere Infos

DeutschEnglish

Das Nachtleben in Singapur

Scan-Service

Wenn man abends auf Singapurs Straßen unterwegs ist hat man das Gefühl, dass die Stadt nie schläft - und das sogar unter der Woche! Mit zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten wie Bars, Kneipen, Karaoke-Schuppen und Clubs kann man sich die Nacht bis in die frühen Morgenstunden um die Ohren hauen. Umso besser, dass Singapur zu einer der sichersten Städte der Welt gehört und man sich ungestört bewegen kann.

Bars und Kneipen

Blue Jazz Bar

Das Blue Jazz ist für mich eine der schönsten und gemütlichsten Bars in Singapur. Im Stil eines Shophouses erbaut, kann man hier leckere nationale und internationale Gerichte essen und zu Jazz-Klängen entspannen; Ein Mal pro Woche treten sogar Live-Bands auf und der Eintritt ist trotzdem kostenlos. Die Blue Jazz Bar hat von Dienstag bis Sonntag geöffnet und liegt in der Naehe der MRT Station Bugis an der Rochor Road.

Devine

Divine

Gleich gegenüber im Park View Square-Tower findet man das Divine. Die Bar liegt im untersten Stockwerk und ist einfach eine Augenweide. Bestellt man eine Flasche Wein, was sich normalerweise nur jemand mit einem großen Geldbeutel leisten kann, so wird diese von einer im Engelskostüm bekleideten Dame mittels einer Seilkonstruktion aus dem Weinregal in atemberaubender Höhe geholt. So etwas habe ich auch noch nie gesehen! Begleitet wird man von Klaviermusik und Gesang, was aufgrund der Größe des Raums für eine unglaubliche Akkustik sorgt. Dafür sind die Preise aber auch so was von überteuert, dass man am besten nur einen Drink nimmt und dann weiterzieht (Cocktail ab S$ 25).

Emerald Hill

Ein Muss ist auf jeden Fall der Besuch einer der Bars auf dem Emerald Hill, der sich seitlich der Einkaufsmeile Orchard Road befindet. Kaum vorstellbar, dass man im hektischen Einkaufstreiben eine solche Oase der Ruhe und Gemütlichkeit findet. Den kleinen Hügel aufwärts reihen sich drei Bars, die sich in den bunten Shophouses befinden, aneinander: das Emerald N5, das Que Pasa und das Ice Cold Beer; Wenn man draußen sitzen möchte, sollte man schon früh am Abend da sein, da die Platzanzahl sehr begrenzt ist. Zusätzlich kommt man dann auch in den Genuss der Happy Hour und kann sich durch die Cocktailkarte trinken.

New Asia Bar

Ausblick New Asia Bar

Verpassen sollte man auch auf gar keinen Fall die New Asia Bar. Hoch über den Dächern von Singapur, im 70. Stock des Swissôtel The Stammford (MRT City Hall) gelegen, treffen sich Geschäftsleute und Touristen zum Cocktail trinken und tanzen. Wer einen begehrten Fensterplatz ergattern möchte sollte auch hier schon am frühen Abend dort sein. Der Blick auf die Stadt ist einmalig und auch das Ambiente der Bar ist durch die moderne und stylische Einrichtung etwas ganz Besonderes.

Clarke Quay

Wer eine größere Auswahl an Bars und Kneipen bevorzugt, der ist am Clarke Quay bestens aufgehoben. Die Bar Clinic, die ihren Namen zum Motto macht, gehört wohl zu einer der Skurilsten in Singapur. Unter freiem Himmel sitzt man auf Klinik-Betten mit angeschlossenen Tröpfen und kann zu Housemusik den Abend einläuten.

Highlander Bar

Ein weiteres Highlight ist die Bar Highlander, ein schottisches Pub mit angeschlossener Disco. Der Clou: Man wird von Kellnerinnen im Schottenrock bedient; Allerdings sind die Preise auch hier mächtig gesalzen. Für ein kleines Bier ist man schnell S$ 12 los. Alle Bars aufzuzählen würde den rahmen sprengen, am besten man macht sich selbst ein Bild vor Ort.

Clubs und Diskotheken

Mit den uns bekannten Clubs und Discos können diejenigen in Singapur gar nicht verglichen werden. Die Größe, die Architektur, die Einrichtung und die Musikanlagen sind einfach fantastisch. Meinungen streiten sich darüber ob nun das Ministry of Sound (MOS) oder das Zouk (bestehend aus drei verschiedenen Clubs: Zouk, Velvet und Underground) die Nummer 1 ist. Hier kann zu vorwiegend elektronischer Musik von gleichermaßen nationalen und internationalen DJs abgetanzt werden.

MOS Dbl O

Das MOS besteht aus dem Main Floor sowie dem Studio 54 und dem White Room im oberen Stock. Auf dem Main Floor und im White Room wird meist House und Elektro gespielt, während im Studio 54 zu legendären Hits aus den 70ern und 80ern sowie Charts gefeiert wird. Meistens haben Frauen einen Preisvorteil von S$5 - 10 und bezahlen circa S$ 25 (inklusive 1-2 Getränken) im Gegensatz zu den Männern (circa S$ 30).

In den Clubs sind die Getraenkepreise für Alkohol den europäischen entsprechend und man achtet am besten auf spezielle Angebote (2 für einen Preis). Die Mehrzahl der Singapurer hingegen gilt als feierwütiges und trinkfestes Publikum und sitzt an bereits im Voraus reservierten Tischen mit Flaschen-Alkohol.

Weitere empfehlenswerte Clubs: Attica (MRT Clarke Quay), St.James Powerstation (MRT Harbour Front, Dbl O (Mohammed Sultan Road) mit der legendären Lady's Night am Mittwoch!

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Singapur