Allgemeine Infos
Stadtviertel
Sehenswürdigkeiten
Food Courts
Shopping
Nachtleben
Insel Sentosa
Wetter und Klima
Reiseführer
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Singapur Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Stadtviertel | Sehenswürdigkeiten | Food Courts und Hawker Center | Shopping | Ausgehen, Nachtleben | Insel Sentosa | Wetter und Klima | Reiseführer | Weitere Infos

DeutschEnglish

Tagesausflug auf die Insel Sentosa

Scan-Service

Singapurs Freizeitinsel zum Baden, Spazieren gehen oder Sport treiben. Am einfachsten erreicht man Sentosa mit der MRT bis zur Station Harbour Front und nimmt dann den Skytrain im obersten Stockwerk bis zur Endstation. Für die Fahrt mit dem Skytrain zahlt man ungefähr S$ 3.00 (inklusive Rückfahrt). Beim Ticketschalter erhält man zusätzlich eine Karte der Insel Sentosa mit allen Sehenswürdigkeiten. An der Beach Station angekommen wird man dann vom freundlichen Personal empfangen, das einem den Weg weist.

Wer einen längeren Aufenthalt auf Sentosa plant kann sich auch in einem der Hotels oder Bungalows der Insel einquartieren. Die Hotels, wie das Sentosa Resort & Spa und das Shangri-La Resort Sentosa befinden sich in der oberen Preisklasse, Bungalows sind zu erschwinglichen Preisen erhältlich; Es sind sogar zwei 18-Loch Golfplätze vorhanden. Meiner Meinung nach reicht es aber die Insel am Tag zu erkunden und in Singapur zu wohnen.

Café del Mar

Der wohl bekannteste Strandabschnitt der insgesamt 3,2 Kilometer langen Sandstrände ist der Siloso Beach. Zu Fuß erreicht man ihn in nur wenigen Gehminuten vorbei an den Beach-Volleyball Feldern; Wer keine Lust hat zu Fuß zu gehen kann mit der kostenlosen Bummelbahn oder mit dem Bus fahren. Am Siloso Beach findet man auch das Café del Mar, ein Ableger des berühmtesten Strandcafés der Welt auf Ibiza. Gesehen und gesehen werden ist das Motto!

Siloso Beach

Cocktail schlürfend kann man entweder auf einzelnen Liegen oder sogar einem Bett relaxen und zu den Klängen von Chillout-Musik oder Housebeats die Sonne genießen. Die Preise sind allerdings auch entsprechend dafür, ein kleines Bier ab S$ 10.00, für ein Thunfisch-Sandwich mit Pommes bezahlt man circa S$ 16.00. Das Personal, obwohl in Überzahl vorhanden, ist sehr langsam und hat auf Arbeiten eigentlich überhaupt keinen Bock (meine persönliche Erfahrung und Einschätzung). Ein Mini-Pool mit Pool-Bar sowie eine Terrasse mit Sitzplätzen runden das Profil des Café del Mar ab.

Wer sich lieber direkt an den Strand legt, sollte an ausreichend Sonnenschutz denken, denn es gibt nur wenige Palmen, die Schatten bieten; Auch die Aussicht aufs Meer ist etwas makaber, denn soweit das Auge blickt liegen große Tanker und andere Industrieschiffe vor der Küste. Der Containerhafen, der zu einem der größten Handelsumschlagplätze Asiens gehört ist naemlich gleich um die Ecke. Ich persönlich bin nur ungern ins Wasser gegangen, nicht nur aus Bedenken seitens der Wasserqualität, sondern auch aus Angst vor Quallen. Diese können leichte bis mittelschwere Verbrennungen zur Folge haben und sind auch durch Warnschilder ausgezeichnet. Weitere Strände: Palawan und Tanjong Beach.

Auf Sentosa laden aber auch zahlreiche Sportmöglichkeiten ein, beliebtes Mittel zur Erkundung: Fahrräder oder Inline-Skates, die überall erhältlich sind.

Weitere Attraktionen auf Sentosa

  • Underwater World: Ein rießiges Unterwasser-Aquarium aus einem 83 Meter langen Acryltunnel, in dem sich Haie, Rochen, allerlei Fischarten und Seeigel bestaunen lassen. Wer möchte kann sich über die Fütterungszeiten informieren und beobachten wie Taucher ins Aquarium steigen. Am Eingang hat man zusätzlich die Möglichkeit Erfahrungen im nassen Streichelzoo zu machen, indem man einmal einen Seestern oder auch Stachelschweinfische anfassen kann. Monorail Station 2.
  • Dolphin Lagoon: Eine Show-Aufführung mit pink fabenen indopazifischen Buckeldelphinen, die 4 Mal täglich stattfindet. Monrail Station 5.
  • Sky Tower: Höchster Aussichtsturm von Singapur (110 Meter). In einer geschlossenen Gondel haben etwa 70 Besucher die Möglichkeit, die Stadt zu überblicken. Diese Attraktion befindet sich an der Monorail Station 6, Eintrittspreise ab S$10 für Erwachsene und S$ 6 für Kinder.
  • Merlion-Aussichtsplattform: 37 Meter hohe Statue des heimlichen Wahrzeichens Singapurs mit grünen Augen und weiterer Aussichtspunkt auf die Stadt Singapur. Monorail Station 1.
  • Butterfly Park und Insect Kingdom Museum: Diese Schmetterlingsfarm mit über 3000 nicht lebendigen Schmetterlingen und Insekten, sowie etwa 1500 frei fliegenden Schmetterlingen befindet sich an der Monorail Station 3 und Eintrittskarten sind ab S$ 10 für Erwachsene und S$ 6 für Kinder erhältlich.
Songs of the Sea Show-Songs of the Sea

Am Abend, nach Einbruch der Dunkelheit kann man das Musical "Songs of the Sea" besuchen; Ganz nach dem kitschigen Geschmack der in der Mehrzahl auftretenden asiatischen Touristen wird eine Liebesgeschichte mittels Playback von Schauspielern und einer Laserprojektion erzählt. Von Wasserfontänen, einem Feuerwerk und 3D-Projektionen sowie Musik ist diese Show wohl eher etwas für die Kleineren unter uns.

Die Tribüne des Musicals befindet sich gleich am Ausstieg der Beach Station mit Blick auf kleine Häuser, die auf Stelzen gebaut sind. Die Vorstellung findet 3 Mal täglich zu den folgenden Zeiten statt: 19.30 Uhr, 20.30 Uhr und 21.30 Uhr. Man sollte aber mindestens eine halbe Stunde vor Beginn dort sein und Karten kaufen (ab S$6), denn das Spektakel ist auch beliebter Ausflugspunkt für Schulklassen und stets ausverkauft.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Singapur