Allgemeine Infos
Flora und Fauna
Strände
Unterkunft, Hotels
Städte und Dörfer
Caldera de Taburiente
Inselumrundung
Vulkantouren
Wetter und Klima
Reiseführer
Weitere Infos
Tipps zu Mietwagen
Kanaren Klima
Impressum
Scan-Service
Banner

La Palma Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Flora und Fauna | Strände | Hotels | Städte und Dörfer | Nationalpark Caldera de Taburiente | Inselumrundung | Vulkantouren | Wetter und Klima | Reiseführer | Weitere Informationen | Mietwagen auf den Kanaren | Klima auf den Kanaren

DeutschEnglish

Reiseführer über La Palma

Scan-Service

Die Reiseführer, Tourbeschreibungen und andere Bücher über La Palma, die kanarische Insel, sind alle verhältnismäßig dünn oder haben noch andere Urlaubsziele als Inhalt. Ein Beispiel dafür ist der Baedeker Allianz, der nicht nur die "Isla Bonita" behandelt sondern auch das Nachbar-Eiland El Hierro.

Das ist nicht verwunderlich, denn La Palma ist eine der kleinsten Kanareninseln. La Palma bietet auch nicht eine Vielzahl an architektonischen und geschichtlichen Highlights, sondern punktet vorrangig mit der schönen und interessanten Landschaft; Was die Anzahl der Literatur über die Insel betrifft gibt es allerdings keine Einschränkungen. Auch von diesem Urlaubsziel sind überaus zahlreich Titel im Angebot. Wir haben drei davon ausgesucht. Diese Bücher hatten wir genutzt und finden, dass sie durchaus empfehlenswert sind.

Baedeker Allianz Reiseführer La Palma und El Hierro

Buchbewertung

Der Reisefuehrer La Palma von Beadeker Allianz ist für die Verhältnisse des Verlags relativ dünn, andererseits sind rund 250 Seiten für eine Insel dieses geringen Ausmaßes schon beachtlich. Dazu muss aber auch gesagt werden, dass im Reiseführer die kleinste der Kanarischen Inseln, El Hierro, mit behandelt wird. Dieses Kapitel beinhaltet nicht allzu viel Seiten, denn El Hierro ist bisher alles andere als ein bevorzugtes Touristenziel. Vorteilhaft ist dieser Teil schon, denn wer dieses winzige Eiland besucht, wird nicht unbedingt einen separaten Reiseführer brauchen.

Ansonsten ist der Baedeker Allianz Reiseführer nach dem bewährten Prinzip dieses Verlages aufgebaut. Großes Plus ist die separate herausnehmbare Karte von La Palma. El Hierro ist kartenmäßig im Textteil vertreten. Die Doppelseite für die Karte reicht eigentlich völlig aus, denn ein großes Wegenetz gibt es auf dem Eiland nicht. Nachteilig ist aber der Falz in der Mitte der Doppelseite, der einen Teil der Karte "verschluckt".

Die separate Faltkarte von La Palma ist dagegen sehr übersichtlich, gut zu lesen und zeigt alle Einzelheiten in guter Deutlichkeit. Hier ist es vorteilhaft, dass auch La Palma nicht sehr groß ist und deshalb ein günstiger Maßstab gewählt werden konnte. Dazu kommt, dass es nicht allzu viel Straßen und Ortschaften gibt und diese so sehr gut zu erkennen sind.

Das Buch ist in der Optik der Baedeker Allianz Reihe gestaltet. Diese Gestaltung erscheint uns, besonders im Vergleich mit dem Reiseführer des Michael Müller Verlages, etwas bieder und altbacken. Der insgesamt guten Qualität des Buches, besonders der Informationen, tut das aber keinen Abbruch.

Der Fototeil, der in den Text eingestreut ist, scheint uns oft besser gedruckt als die Fotos des Müller Verlages; Auch an der Auswahl der Bilder kann man kaum etwas aussetzen und einige ganz- bzw. doppelseitige Fotos lockern diesen Teil zusätzlich auf. Besonders erwähnenswert ist die aufklappbare Seite mit Fotos und Infos im Kapitel Inseltopographie.

Die Gliederung ist übersichtlich und beinhaltet viele Fakten, Hintergrundinformationen und Empfehlungen für einen Urlaub auf der Insel. Zwei Touren werden beschrieben und eine Reihe Reiseziele in der für den Baedeker Allianz typischen alphabetischen Reihenfolge genannt und behandelt. Auch hier kann man wieder trefflich darüber streiten, ob diese Variante oder die des Müller Verlages mit seiner geografischen Gliederung die bessere ist.

Einige Orientierungskarten sind zu verschiedenen Reisezielen in den Text eingebaut, so z.B. eine Karte der Hauptstadt Santa Cruz de la Palma. Wenn auch die einzelnen Objekte darauf ziemlich klein und etwas schwer zu erkennen sind, ist der Nutzen doch ganz akzeptabel.

Die Umschlagseiten als vorrangiger Sichtpunkt hätten wir uns aber besser gestaltet und informativer gewünscht. Insgesamt gesehen halten wir den Baedeker Allianz Reiseführer aber für durchaus empfehlenswert. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt auch, so dass dieses Buch ein guter Begleiter für den Urlaub werden kann.

Michael Müller Verlag: La Palma

Buchbewertung

Immer wenn wir einen Reiseführer des Michael Müller Verlages in der Hand halten, sind wir ziemlich begeistert von der Umschlaggestaltung. Wir meinen, so sollte ein modern gestaltetes Buch aussehen. Auch der Reiseführer La Palma macht da keine Ausnahme, er ist schon in der Buchhandlung ein angenehmer Anblick.

Mit reichlich 250 Seiten ist das Buch gleich stark wie der Reiseführer von Baedeker Allianz, behandelt aber im Gegensatz zu diesem nur La Palma und nicht zusätzlich El Hierro. Das hat sowohl einen Vorteil, als auch einen Nachteil. Bei gleicher Seitenzahl aber Beschränkung auf La Palma kann die Insel intensiver abgehandelt werden. Andererseits brauchen die Besucher El Hierros mit dem Buch aus dem Müller Verlag einen separaten Reiseführer für diese winzige Kanareninsel.

Was man in Informationen in dem Buch findet, ist schon bemerkenswert. Wir glauben, dass hier kaum Wünsche offen bleiben werden. Wie auch im Baedeker Allianz gibt es umfangreiche Informationen zur Insel, den Menschen und der Geschichte La Palmas. Man erfährt viel über wirtschaftliche Fragen, zum Straßenverkehr und zu den täglich erforderlichen Dingen.

Wie in der Reihe üblich, setzen die Autoren auch hier auf Tourenbeschreibungen, die regional gegliedert sind. Das ist ein Unterschied zum Baedeker mit seiner alphabetischen Gliederung. Es sollte jeder selbst entscheiden, welche Variante ihm mehr zusagt. Wir halten beide Möglichkeiten für denkbar. Die alphabetische Variante hat den Vorteil, dass man schnell einen bestimmten Ort oder eine bestimmte Gegend findet. Die Tourenvariante konzentriert sich auf das jeweils behandelte Gebiet. Wenn man sich nicht mit der Lage des gesuchten Ortes auskennt, bringt das große Vorteile.

Die Fotos im Textteil sind sehr gut ausgewählt, allerdings lässt die Druckqualität etwas zu wünschen übrig. In dem Punkt ist der Baedeker besser. Im Gegensatz zu diesem verzichtet man beim Müller Verlag auf eine separate Karte La Palmas und versucht dies mit mehreren einzelnen Karten zu den Routen- und Ortsbeschreibungen wett zu machen. Diese Übersichtskarten sind wirklich gut und lassen Wichtiges erkennen. Allerdings finden wir, das eine separate Karte nicht wirklich zu ersetzen ist, schon was die Handhabung betrifft. Die Bücher des Müller Verlages und der Baedeker haben zwar etwa den gleichen Preis, doch beim Buch aus dem Hause Müller wird man wohl nicht auf den Kauf einer Extrakarte verzichten.

Zwar gibt es eine Karte auf den inneren Umschlagseiten, doch diese kann nur als Anhaltspunkt gesehen werden; Genaue Informationen sind dort nicht zu erkennen. Auch von der Handhabung her halten wir eine separate Karte für besser. Trotz der genannten Einschränkungen ist der Reiseführer La Palma vom Michael Müller Verlag eine lohnende Sache. Es gibt viele sachkundige Informationen, Hinweise und Vorschläge für Wanderungen und in Verbindung mit einer zusätzlichen Karte hat man wirklich einen guten Griff getan.

Rother Wanderführer La Palma - 59 Touren

Buchbewertung

Der Rother Wanderführer La Palma hält, was er verspricht; Es ist ein Wanderführer, jedoch kein Reiseführer. Wer in diesem kleinen Buch ausführliche Informationen zur Kanareninsel La Palma erwartet, wird enttäuscht werden. Das kann und soll dieses Buch nicht liefern. Der gesamte Komplex, der Fragen zur Insel betrifft, fehlt hier, mit Ausnahme der zum Thema Wandern.

Seinen Zweck, nämlich Wanderrouten auf der Insel vorzustellen und ausführlich zu beschreiben, erfüllt es jedoch sehr gut. In 59 Routenvorschlägen werden Touren auf der gesamten Insel mit allen nötigen Einzelheiten beschrieben. Darin erfährt man die Strecke, den Schwierigkeitsgrad, die genaue Wegbeschreibung, sehenswerte Punkte und vielerlei mehr.

Die Auswahl an Wanderrouten ist wirklich umfangreich, um alle "abzuwandern" brauchte man schon einen Mammuturlaub. Es wurde auch daran gedacht, dass es unterschiedlich fitte Leute gibt, deren Ansprüche an Wanderungen und Touren schwanken können.

Das kleine Buch mit 224 Seiten ist handlich und passt gut ins Gepäck. Auch die grafische Gestaltung halten wir für gelungen. Im Innenteil sind erstaunlich viele Farbfotos enthalten, gut ausgewählt und auch gut gedruckt. Ergänzt wird das von zahlreichen Übersichtsskizzen und -karten. Hier merkt man aber oft die Grenzen dieses kleinen Buches. Auf so mancher Übersichtskarte ist selbst mit Adleraugen oder einer starken Lupe kaum noch etwas zu erkennen. Da muss man sich dann doch mehr auf die Beschreibung verlassen oder eine zusätzliche Karte zu Hilfe nehmen. Auf der fehlt dann natürlich die eingezeichnete Route.

Auch die Gesamtkarte La Palmas auf der vierten Umschlagseite ist wohl eher eine grobe Übersicht als eine wirkliche Hilfe; Nützlich ist sie aber insofern, als auf ihr die Nummern der jeweiligen Routenvorschläge eingezeichnet sind und man so einen Anhaltspunkt bekommt, wo in etwa die jeweilige Route verläuft.

Das Buch ist also eine schöne Ergänzung zu den üblichen Reiseführern, falls man intensiver auf La Palma wandern möchte. Unternimmt man nur gelegentliche Wanderungen, kann man auf diesen Führer getrost verzichten, zumal er nur etwas weniger kostet, als die Reiseführer von Baedeker und Müller.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis La Palma