Allgemeine Infos
Stadtgeschichte
Hotels
Essen und Trinken
Römerberg
Hauptwache
Mainhattan
Parks und Gärten
Alt-Sachsenhausen
Jüdische Orte
Sehenswürdigkeiten
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Informationen
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Frankfurt Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Infos | Geschichte | Hotels | Essen, Trinken, Ausgehen | Römerberg | Hauptwache | Mainhattan | Parks und Gärten | Alt-Sachsenhausen | Jüdische Orte | Sehenswürdigkeiten | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Hotels und Unterkünfte in Frankfurt am Main

Scan-Service

Frankfurt am Main ist eine Messestadt, die Ausstattung mit Hotels aller Kategorien sollte also nicht zu wünschen übrig lassen. Einige Blicke in entsprechende Verzeichnisse und in Foren im Internet zeigen, dass tatsächlich eine große Auswahl besteht. Wer jedoch zur Messezeit ein Zimmer sucht, dem wird sicher der Schreck in die Glieder fahren. Zu diesen Veranstaltungen sind Unterkünfte jeglicher Art Mangelware und zudem meist sündhaft teuer.

Neben den Hotels gibt es noch diverse andere Varianten, sein müdes Haupt über Nacht zu betten. Zimmerpensionen sind Alternativen, ebenso Bed & Breakfast. Für ganz Anspruchslose besteht auch die Möglichkeit, in eine Jugendherberge zu gehen oder zu zelten. Das ist dann aber schon in großem Maße Geschmackssache.

Unterkünfte in Frankfurt

Auswahl an Quartieren gibt es in Frankfurt am Main viel, wobei auch die unterschiedlichsten Kategorien vertreten sind. Die Main-Metropole zählt auch nicht zu den übermäßig teuren Städten, so dass wohl jeder auf seine Kosten kommen kann. Allerdings gilt auch hier der Satz: „Keine Regel ohne Ausnahme“. Wer sich partout in den Kopf gesetzt hat, Frankfurt zu den Messezeiten zu besuchen, kann bei der Suche nach einer Unterkunft durchaus graue Haare bekommen – sofern er die noch nicht hat bzw. ganz ohne Kopfschmuck dasteht. Ist eine Messe angesetzt, herrscht in Bezug auf Unterkünfte Notstand und die Preise schnellen in astronomische Höhen. Andererseits gibt es außerhalb der Messen in vielen Hotels Wochenend- und Aktionsangebote, mit denen die Unterkünfte bedeutend preisgünstiger zu bekommen sind. Trotzdem, unserer Erfahrung nach wird es im unteren Preissegment oft schwierig, relativ kurzfristig Zimmer zu bekommen. Langfristige Planung zahlt sich also auch hier aus.

Für die meisten Frankfurt-Touristen wird wohl ein Hotel die erste Wahl sein. Im Normalfall ist die Übernachtung mit einem Frühstück gekoppelt, so dass man nicht schon vor der eigentlichen Besichtigungstour auf die Suche nach den ersten Bissen gehen muss. Auch der übrige Service, den diese Häuser meist bieten, lässt ein Hotelzimmer für viele Touristen zum vorrangigen Wunsch werden.

Eine ausgesprochene Konzentration von Hotels findet man im Bahnhofsviertel. Die Gegend um den Hauptbahnhof ist sehr gefragt, ist man doch von hier aus in wenigen Minuten sowohl in der Innenstadt als auch am Messegelände. Zwar befindet man sich damit auch in unmittelbarer Nachbarschaft des Rotlicht-Viertels, aber direkte Nachteile sind kaum zu befürchten. Wir hatten unser Quartier in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs und kein Interesse an der Nutzung der entsprechenden Etablissements. Gestört fühlten wir uns nicht, wir ließen die Rotlicht-Leute in Ruhe und diese uns. Eine intensive Werbung und sogar Belästigung wie in Hamburg Sankt Pauli gab es in Frankfurt nicht.

Oft ist es auch nicht abwegig, zum Übernachten an eine Pension, ein Privatzimmer oder gar eine Ferienwohnung zu denken. Es gibt da durchaus einige Angebote, die man als Geheimtipp sehen kann. Andererseits sind die Chancen für einen Reinfall auch vorhanden, aber eine 100%ige Sicherheit bekommt man nirgends. Nicht unerwähnt bleiben sollen die Jugendherbergen und Campingplätze als Alternative, auch wenn dies nicht Jedermanns Geschmack ist und man schon eine große Portion Abenteuerlust haben muss.

Im Internet gibt es zahlreiche Portale, wo man gezielt nach Hotels suchen kann. Bei Idealo zum Beispiel kann man schnell und einfach Preise von Hotels in Frankfurt vergleichen und natürlich auch gleich buchen. Gute Filtermöglichkeiten helfen einem, sein Wunschhotel in der gewünschten Preiskategorie zu finden. Die Alternative ist ein Reisebüro des Vertrauens. Über unser Stammreisebüro haben wir schon mehrmals sehr gute Unterkünfte zu akzeptablen Preisen in verschiedenen Städten bekommen. Kurzentschlossene können es auch direkt vor Ort in einem Büro von Frankfurt Tourist versuchen. Dort bekommt man Vorschläge und Übernachtungen. Allerdings bleibt dabei ein Restrisiko, bei der Kürze der Zeit ohne Unterkunft dazustehen.

Luxus-Hotels in Frankfurt

Es geht natürlich nichts über die Bequemlichkeit und den Service eines Luxushotels, zumal wenn es noch ausgesprochen verkehrsgünstig gelegen ist. Das Steigenberger Hotel Metropolitan ist nur wenige Schritte vom Frankfurter Hauptbahnhof entfernt. Hier hat man zahlreiche Möglichkeiten zur Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, kann aber auch entspannt in wenigen Minuten per Fuß in die Altstadt oder zum Messegelände gelangen. Dieser Vorteil bringt allerdings auch den kleinen Nachteil mit sich, dass es an dieser Stelle nicht gerade ruhig ist, der Verkehrslärm ist schon ziemlich enorm. Das wird jedoch gemildert durch die guten Schallschutzmaßnahmen.

Das Steigenberger Hotel Metropolitan

Die 131 Zimmer sind komfortabel ausgestattet. Eine Klimaanlage mit individueller Regelung lässt heiße Sommertage erträglich werden. Eine nicht unwichtige Kleinigkeit sind die Verdunklungs-Vorhänge. Schließlich ist der Platz um den Hauptbahnhof auch nachts hell erleuchtet. Satellitenfernsehen steht zur Verfügung, das Programm kann auf modernen Flachbildfernsehern geschaut werden. Selbstverständlich sind eine tägliche Reinigung und zusätzliche Handtücher und Bettwäsche, wobei auch Allergiker die entsprechende Bettwäsche zur Verfügung gestellt bekommen. Bequeme Sitzgelegenheiten und ein Schreibtisch lassen das Wohnen in diesen Räumen zum Vergnügen werden.

Der eine oder andere Service steigert noch das Wohlbefinden in diesem Haus. Dazu gehören z.B. kostenlose Zeitungen sowie Direktwahltelefone, ein Weck-Service sowie iPod-Dockingstationen in den Zimmern. In den Badezimmern gibt es Duschen mit Hand-Brausen und dem Gast werden Bademäntel zur Verfügung gestellt.

Selbstverständlich verfügt ein Hotel dieser Kategorie über ein niveauvolles Restaurant. Hier können die Gäste am Frühstücksbuffet zwischen kalten und warmen Speisen wählen oder zu den anderen Zeiten à la carte essen. Fitness- und Wellness-Möglichkeiten sind auch vorhanden, u.a. eine Sauna und ein Dampfbad. Wer mit dem eigenen PKW angereist ist, kann sein Auto auf dem Hotelgelände parken. Haustiere sind ebenfalls erlaubt. Allerdings fallen sowohl für das Parken als auch für das Mitbringen von Haustieren Gebühren an, die nicht gerade gering sind.

Ebenfalls zur Steigenberger Gruppe gehört das Hotel Frankfurter Hof, ein 5-Sterne-Haus am Kaiserplatz. Hier ist man noch mehr inmitten der Altstadt und noch näher an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude zeigt schon von außen seine Pracht und kann auf eine rund 130jährige Tradition verweisen. Seine wunderschöne Fassade ergibt einen interessanten Kontrast zu den Hochhäusern in der Nähe.

Insgesamt stehen den Gästen 280 Zimmer und 41 Suiten zur Verfügung, davon ist eine Etage als Raucher-Etage ausgewiesen. Für Tagungen können 19 Räume gemietet werden, das dürfte jedoch für Touristen weniger von Bedeutung sein. Die Zimmer sind unterschiedlich ausgestattet, jedoch durchweg luxuriös. Wählen kann man zwischen Superior Zimmern, Deluxe Zimmern und Suiten, die von etwa 45 m² bis ca. 120 m² reichen. Die Einrichtung und der Service sind vom Feinsten, die Preise allerdings auch. Wer etwas ganz Besonderes mag und über einiges Kleingeld verfügt, hat auch die Möglichkeit, die 380 m² große Präsidentensuite mit schussfesten Fenstern zu buchen.

Das Steigenberger Hotel Frankfurter Hof Das Steigenberger Hotel Frankfurter Hof

Der Gaumen wird gleich von einem knappen Dutzend Restaurants und Bars verwöhnt, wobei die Küche des Restaurants „Francais“ mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Eine Spezialität ist das „Cigarrum“, ein intimes Restaurant, in dem Raucher ihrem Genuss nachgehen können. Nun ist Rauchen nicht Jedermanns Sache und auch ungesund. Das Restaurant aber ist schlichtweg exquisit, mit offenem Kaminfeuer, einer Auswahl von 48 Sorten Rum und hausgemachter Bruchschokolade.

Im Skyline Wellness Club können die Gäste zwischen Sauna, Dampfbad, Fitness- und Ruheraum wählen. Das Frühstück muss, abgesehen von Sonderangeboten, extra bestellt und bezahlt werden. Man bekommt ein ausgezeichnetes Angebot, allerdings zu exklusiven Preisen. Haustiere können mitgebracht werden, hier entstehen ebenfalls Zusatzkosten. Eigentlich gibt es im Frankfurter Hof kaum etwas, was es nicht gibt, selbst einen Butler kann man mieten. Ob man diesen Service braucht, sei jedoch dahin gestellt. Auf jeden Fall sollte man das entsprechende Limit auf seiner Kreditkarte haben, wenn man den Frankfurter Hof besucht.

Digitalkamerareinigung

Das Kempinski Hotel Gravenbruch hat einen Nachteil, es liegt außerhalb Frankfurts in Neu-Isenburg. Für den Fall, dass in Frankfurt keine entsprechenden Hotelzimmer mehr zu bekommen sind, kann es aber durchaus ein würdiger Ersatz sein. Die Lage außerhalb der Metropole bringt aber auch Vorteile. So liegt das Hotel in einem riesigen Parkgelände mit einem See. Bei der Zimmerauswahl steht eine breite Palette zur Verfügung, vom Economy Zimmer bis zur Präsidenten Suite. Je nach gewählter Kategorie – Economy, Classic oder Comfort Zimmer, Comfort, Park oder See Suite – reichen die Raumgrößen von etwa 22 m² bis rund 114 m². Spitze ist die Präsidenten Suite mit 140 m², in der man sich laut Werbung wie einst der Hochadel fühlen kann. Selbstverständlich sind alle Räume mit dem höchsten denkbaren Komfort ausgestattet.

Mehrere Restaurants und Bars sorgen für das leibliche Wohl der Gäste, wobei beim Angebot viel Wert auf eine traditionelle hessische und bayrische Küche gelegt wird. Wer hier richtig zugelangt hat oder einfach etwas für seine Gesundheit tun möchte, findet in den Spa-Einrichtungen und im Fitness Center ausreichend Möglichkeiten, seinem Körper etwas Gutes zu bieten. Die verschiedensten Massagen, Fitness-Geräte und eine Beauty Farm lassen so die Wahl zur Qual werden.

Mittelklasse-Hotels in Frankfurt

InterCity Hotels gibt es in Frankfurt mehrere, darunter auch ein Haus direkt am Hauptbahnhof. Auch hier gilt, dass die Lage sehr gut ist, es aber unter Umständen ziemlich laut sein kann. Außerhalb der besonders gefragten Zeiten bietet das Hotelmanagement immer mal wieder Sonderangebote, mit denen die Übernachtung noch günstiger wird. Wenn man Glück hat, kann man dann zu sehr humanen Preisen übernachten.

InterCity Hotel Frankfurt

Das Hotel wirkt von außen nicht übermäßig groß, doch gibt es hier immerhin 382 Zimmer und 2 Suiten. Die Wahl besteht außerdem zwischen unterschiedlichen Kategorien, vom Komfort Zimmer über das Executive und Superior Zimmer bis zur Junior Suite. Je nachdem beginnt die Zimmergröße bei 19 m² und geht bis 40 m². Allen gemeinsam ist das Badezimmer mit WC und Dusche sowie schallisolierte Fenster und eine Klimaanlage. Kabelfernsehen steht zur Verfügung. In den höheren Kategorien sind dann noch Telefonguthaben von 5 bis 10 Euro inbegriffen, die Minibar kann kostenlos genutzt werden und ab dem Executive Zimmer gibt es die Möglichkeit der Zubereitung von Tee oder Kaffee.

Neben einem Restaurant, in dem auch das Frühstück eingenommen werden kann, gibt es im Hotel außerdem eine Bar, ein Café und eine Sommerlounge. Im Restaurant werden verschiedene internationale und regionale Spezialitäten angeboten. Mit Unterbrechungen ist es Früh, mittags und abends geöffnet. Interessant ist die kostenfreie Nutzung des Frankfurter öffentlichen Nahverkehrs, die den Gästen angeboten wird. Außerdem gehört zum Service ein Reinigungsdienst, kostenlose Zeitungen und die kostenfreie W-LAN Nutzung. Parkplätze sowie eine Garage stehen zur Verfügung, allerdings sind diese nicht kostenfrei. Haustiere dürfen mitgebracht werden, auch hier entstehen Kosten.

Das Adina Apartment Hotel

Das Adina Apartment Hotel gehört auch zu einer Hotelkette und ist in Frankfurt erst seit wenigen Jahren vertreten. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe der neuen Oper und der Europäischen Zentralbank. Die Angebote des Adina Apartment Hotels sind vielfältig und es gibt manchmal Sonderangebote, so dass schwer zu sagen ist, ob das Adina eher als Luxus- oder als Mittelklasse-Hotel zu sehen ist.

Das Adina Apartment Hotel

Über 15 Etagen verteilen sich 134 Apartments mit einem oder zwei Schlafzimmern sowie Studio Apartments. Eigentlich sind es eher kleine Wohnungen, die hier gemietet werden können, denn zu den Apartments gehören komplette kleine Küchen mit Herd, Geschirrspüler, Mikrowelle und Kühlschrank. Auch Waschmaschine, Trockner, Fön sowie Bügeleisen sind vorhanden. Wer die Hausarbeit vermisst, ist hier mit Sicherheit gut aufgehoben. Selbstverständlich gehören zur Ausstattung auch Fernseher, Internet-Anschluss, Telefon und Klimaanlage.

Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt und wer keine Lust hat, die Küche zu nutzen, kann auch das Restaurant besuchen. Für das körperliche Wohl sorgen der Fitnessraum sowie ein beheiztes Innenschwimmbad mit einer Sauna. Babysitter-Service, Reinigungs- und Wäschedienst sowie der Zimmerservice ergänzen das umfangreiche Angebot. Für das Parken des eigenen PKW steht eine gebührenpflichtige Garage zur Verfügung, allerdings mit begrenzter Platzanzahl.

Etwas außerhalb der Altstadt, aber doch sehr zentral gelegen, findet man das Hotel am Zoo. Mit der U-Bahn ist man in wenigen Minuten an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Frankfurts. Vom Haus mit insgesamt 80 Zimmern hat man einen schönen Blick auf das Gelände des Zoos oder auf die Frankfurter Skyline. Die Zmmer sind geräumig und durchweg mit der Möglichkeit einer Zimmerverdunkelung, SAT-TV, Safe, Minibar, Radio und Telefon ausgestattet.

Das Hotel am Zoo

Das Frühstück ist inklusive, wobei auch individuelle Wünsche erfüllt werden. Ansonsten steht ein Restaurant mit einer Hotelbar zur Verfügung. Der Internetzugang ist ebenfalls vorhanden. Neben dem Zimmerservice gibt es noch einen Wäscherei- und Reinigungsservice. Gäste mit eigenem PKW können den abgeschlossenen Parkplatz mit direktem Hotelzugang benutzen.

Das Hotel Savigny liegt ruhig in einer Nebenstraße, aber ausgesprochen günstig zum Zentrum der Altstadt und zur Messe mitten im Bankenviertel. Das Haus verfügt über 155 Zimmer. Die Classic Zimmer gibt es als Einzel- und Doppelzimmer, die Superior Zimmer haben auch zwei Betten, sind aber mit rund 35 m² um einiges größer als die Classic Zimmer mit 18 bzw. 28 m². Allen gemeinsam sind als Standard eine Klimaanlage, SAT-TV und Direktwahltelefon mit Mailbox. Auch ein W-LAN Anschluss ist vorhanden. Die Badezimmer sind mit Wanne oder Dusche ausgestattet.

Das Hotel Savigny

Das Restaurant Savigny´s ist von 6.30 Uhr bis 23.00 Uhr geöffnet. Neben dem Frühstück kann man hier Mittagessen und Abendessen einnehmen. Geboten wird Internationale Küche. Wer es etwas intimer haben möchte, kann die Savigny´s Bar besuchen, die ab 11 Uhr geöffnet ist und den Gästen bis 01.00 Uhr offen steht.

Der Service ist auch nicht schlecht, so gibt es einen Kinderclub oder eine kostenpflichtige Vermittlung eines Babysitters. Für die körperliche Fitness ist ein Fitness-Studio vorhanden.Wer nicht selbst Hand an seine Schuhe legen möchte, kann die Hotel eigene Schuhputzmaschine nutzen. Für die Kleidung gibt es einen Reinigungsservice. Parkplätze sind direkt im Hotel nicht vorhanden, in der näheren Umgebung gibt es einen öffentlichen Parkplatz und ein öffentliches Parkhaus.

Das Carlton-Hotel, zentral gelegen

Das Hotel Carlton kann ein großes Plus für sich verbuchen, das ist die ausgesprochen verkehrsgünstige Lage. Vom Hotel zum Bahnhof und in die Innenstadt sind es nur wenige hundert Meter. Auch die Messe ist noch per Fuß erreichbar. Wahlweise kann man aber auch die U-Bahn, die S-Bahn oder eine der Straßenbahn- und Buslinien nutzen, um an zahlreiche Ziele in Frankfurt zu kommen. Am Hauptbahnhof ist man vom Hotel in rund 2 bis 3 Minuten, hier hat man eine große Auswahl an Verbindungen.

Das Hotel Carlton

Die gute Lage und der humane Preis waren der vorrangige Grund für uns, ein Zimmer im Hotel Carlton zu mieten. Die Einschätzungen auf den entsprechenden Internet-Seiten klangen auch nicht schlecht. Wir haben diese Entscheidung nicht bereut, das Hotel ist durchaus akzeptabel, wenn auch keine Luxus-Unterkunft. Die brauchten wir allerdings auch nicht, denn die weitaus meiste Zeit waren wir sowieso in Frankfurt auf Entdeckungstour. Wer jedoch Wert auf gehobenere Ausstattung und Service legt, der ist hier nicht an der richtigen Adresse.

Etwas Sorge hatten wir, dass die Lage am Bahnhof für einen hohen Lärmpegel sorgen könnte. Auch da wurden wir angenehm enttäuscht. Allerdings bekamen wir auch ein Zimmer zur Hofseite, wie es auf der Straßenseite bezüglich des Lärms aussieht, wissen wir also nicht. Wer im Vorfeld entsprechende Wünsche äußern kann, sollte möglichst die Hofseite wählen.

Zimmer im Hotel Carlton Zimmer im Hotel Carlton

Das Haus ist ein Familienbetrieb, nicht allzu groß, mit 28 Zimmern. Das war uns viel sympathischer als ein großer Betonklotz mit hunderten Räumen. Die Zimmer sind nicht allzu groß und eher spartanisch ausgestattet. Das Notwendige ist aber vorhanden und wir hatten schon Hotelzimmer mit schlechteren Möbeln. Fernseher – wenn auch in Mini-Ausführung und älterer Bauart -, Telefon und Minibar sind vorhanden. Auf einige lobenswerte Extras, wie z. B Wasserkocher, Klimaanlage oder mehrere freie Steckdosen, muss man jedoch verzichten.

Auch die Badezimmer mit WC und Dusche sind ausreichend und mit dem Nötigsten eingerichtet. Ein wichtiger Punkt, die Sauberkeit, stimmte hier. Wir schauen in den Bädern meist zuerst nach möglichem Schimmel, der sich gern in diesen Räumen einnistet. Im Carlton fanden wir erfreulicherweise nichts. Auch am Reinigungsservice konnten wir nichts aussetzen. Von der angepriesenen familiären Atmosphäre war jedoch wenig zu spüren. Das Personal zeigte sich extrem wortkarg und nicht übermäßig servicebereit.

Badezimmer im Hotel Carlton

Die Zimmerbuchung beinhaltet auch ein Frühstück. Der Frühstücksraum war ebenfalls einfach, aber durchaus angenehm eingerichtet. Das Frühstück selbst ist nicht schlecht, es bewegt sich im üblichen Standard-Rahmen ohne irgendwelche Extras. Uns fiel auf, dass nur Brötchen im Angebot waren, Brot oder Gebäck standen nicht zur Verfügung. Nun hat uns das nicht weiter gestört, aber der Eine oder Andere möchte vielleicht keine Brötchen sondern etwas Anderes essen.

Einige angenehme Kleinigkeiten sprechen für das Carlton Hotel. So gibt es die Möglichkeit, im Foyer kostenlos ins Internet zu gehen und kostenlose Zeitungen, die ebenfalls im Foyer ausliegen und mitgenommen werden können. Als Fazit können wir sagen, das Carlton Hotel ist sicher eine gute Möglichkeit, preisgünstig und akzeptabel in Frankfurt zu übernachten. Luxus darf man dabei allerdings nicht erwarten

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Frankfurt