Allgemeine Infos
Hotels, Unterkünfte
Essen und Trinken
Geschichte
Alicante
Küste bei Alicante
Küste bei Calpe
Benidorm Hinterland
Calpe Hinterland
Elche und Umgebung
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Costa Blanca Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Hotels und Unterkünfte | Essen, Trinken, Ausgehen | Geschichte | Provinzhauptstadt Alicante | Küste rund um Alicante | Küste rund um Calpe | Hinterland von Benidorm | Hinterland von Calpe | Sehenswürdigkeiten rund um Elche | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Hotels und Unterkünfte an der Costa Blanca

Scan-Service

Ein solch bedeutendes Urlauberparadies wie die Costa Blanca verfügt selbstverständlich über Unterkünfte für Touristen in jeder Kategorie und in sehr großer Anzahl. Pauschalreisende, die eine komplette Reise inklusive Flug und Übernachtung buchen, brauchen sich um die entsprechende Unterkunft keine Gedanken machen. Sie müssen lediglich überlegen, ob ihnen die angebotene Variante zusagt.

Etwas anders sieht es da bei Individualreisenden aus. Die haben die Wahl, ob sie ein Hotelzimmer buchen, eine Ferienwohnung mieten oder eventuell auf einen Campingplatz gehen. Eine weitere Alternative wären Übernachtungen in einer Jugendherberge. Gerade in Spanien lohnt es, sich etwas intensiver mit den Übernachtungsmöglichkeiten zu beschäftigen, denn schon allein die Hotelzimmer gibt es in den unterschiedlichsten Kategorien in unterschiedlichen Häusern.

Übernachtungsmöglichkeiten an der Costa Blanca

Die meisten Urlauber werden wohl das Übernachten in einem Hotel den anderen Varianten vorziehen. Auch wir sind nicht die begeisterten Camper und möchten uns auch nicht unbedingt in einer Jugendherberge einquartieren. Es muss aber auch kein Luxushotel sein, ein gut eingerichtetes Zimmer mit einem ansprechenden Service reicht uns völlig. Nun kann man aber durchaus unterschiedlicher Meinung sein, was zum guten Service gehört und was unter einer guten Einrichtung zu verstehen ist. Wer im Urlaub einfach ein wenig mehr Luxus möchte, hat natürlich das Recht darauf.

Sucht man sich sein Hotelzimmer selbst oder vertraut die Suche einem Reisebüro an, steht natürlich zuerst die Frage, welcher Kategorie das Hotel entsprechen soll. Nun gibt es in Spanien mehrere Arten von Hotels, die sich auch in der Bezeichnung unterscheiden. Ob es ein Hotel, Hotel-Appartement, Hostales oder Pensiones sein soll ist schon wichtig. Die Hotels entsprechen im allgemeinen den unsrigen, man bekommt ein Zimmer und im Haus sind neben den entsprechenden Serviceeinrichtungen auch Restaurants – zumindest eines – vorhanden. Bei den Hotel-Appartements gibt es ebenfalls ein Restaurant oder ein Café, aber in den Zimmern existiert noch eine Kochgelegenheit. Die Hostales sind einfache Hotels, die meist kein eigenes Restaurant besitzen und bei denen man die Verpflegung außerhalb einnehmen muss. Die Pensiones sind genau genommen auch Hotels mit Unterkunft und Verpflegung, aber im Normalfall kleine Häuser mit relativ wenigen Zimmern.

Ein gewisser Sonderfall sind die Paradores, die es an einigen wichtigen touristischen Sehenswürdigkeiten gibt. Sie befinden sich meist in den Sehenswürdigkeiten, wie alten Klöstern, Burgen oder Palästen. Sie sind oft ziemlich preisgünstig, haben aber die gleiche oder sogar eine bessere Ausstattung. Allerdings sind sie auch zeitig ausgebucht, hier muss man schon sehr rechtzeitig buchen.

Digitalkamerareinigung

Die Auszeichnung mit Sternen reicht auch von einem – der einfachsten Kategorie – bis zu fünf Sternen, der Luxusausstattung. Trotzdem muss diese Einteilung nicht unbedingt dem deutschen Standard entsprechen. Wir haben uns immer die Beschreibung an mehreren Stellen genau angesehen, ebenso die Beurteilungen. Gerade letzteres ist natürlich teilweise sehr subjektiv und oft wird hier auch „geschummelt“. Doch wenn man eine große Anzahl Bewertungen findet und diese zu lesen versteht, gewinnt man meist ein ganz gutes Bild. Bisher haben wir jedenfalls keinen Reinfall erlebt, auch wenn die eine oder andere Kleinigkeit dann doch nicht der Erwartung entsprach.

Wer nicht unbedingt direkt in den Touristenzentren sein möchte, kann auch versuchen, ein Quartier in einem Landhaus, einem Turismo Rural, zu bekommen. Die Unterbringung und Verpflegung ist hier meist sehr gut, allerdings sollte man über ein Fahrzeug verfügen um von den oft etwas abseits gelegenen Häusern aus die Umgebung erkunden zu können.

Begeisterte Camper haben an der Costa Blanca gute Karten, hier gibt es insgesamt rund 150 Campingplätze. Die sollte man auch nutzen, wenn man derart übernachten möchte, denn wildes Campen ist verboten. Wir finden zurecht, denn die Natur ist an der Weißen Küste empfindlich und könnte leicht in ihrem Gleichgewicht gestört werden. Es empfiehlt sich aber rechtzeitiges Reservieren, denn die Plätze sind sehr gefragt.

Hotel Holiday Inn in Elche

Ehrlich gesagt wir waren heilfroh, dass wir bei unserer Tour mit dem Mietwagen ein Navigationssystem dabei hatten. Dem hatten wir zuerst misstraut, doch dann mussten wir feststellen, dass wir uns ohne es hoffnungslos verfahren hätten. Wir hatten das Hotel Holiday Inn in Elche gebucht und eine Adresse in Elche erhalten. Das Navi führte uns jedoch hartnäckig ca. 10 km von der Stadt weg in ein Gewerbegebiet. Glücklicherweise hatten wir dem Navi im Endeffekt doch vertraut, denn das Hotel liegt mitten in einem neu errichteten Gewerbegebiet kilometerweit von der eigentlichen Stadt entfernt, was aus der Adressangabe nicht zu ersehen ist.

Das Holiday Inn im Gewerbegebiet von Elche Der Innenhof mit den Etagen

Diesen Standort fanden wir nach den anfänglichen Irritationen jedoch gar nicht schlecht. Die Straßen waren – anders als die in der Altstadt von Elche – breit und es war zumindest abends und nachts wunderbar ruhig. Auch Parkplatzsorgen hatten wir hier nicht. Zwar bietet das Hotel Parkplätze in der Tiefgarage an, zu einem sicher erschwinglichen Preis. Es war jedoch überhaupt kein Problem, nur wenige Meter vom Hotel entfernt Stellplätze zu finden. Wir denken, den Preis für das Parken in der Garage kann man sinnvoller nutzen, zumal die Wetterbedingungen an der Costa Blanca kaum gegen Parken im Freien sprechen. Ein Fahrzeug sollte man aber auf jeden Fall zur Verfügung haben, wenn man das Hotel bucht. Ansonsten sieht man wenig von der Umgebung und von der Stadt Elche.

Das Badezimmer Unser Zimmer im Holiday Inn

Das Holiday Inn ist ein sehr modernes Haus mit einer sehr guten aber nicht luxuriösen Ausstattung. Was uns als erstes auffiel, war der überdachte Innenhof im Haus, um den sich in der Art einer Galerie die einzelnen Etagen mit den Zimmern ziehen. Auf drei Etagen verteilen sich insgesamt 90 Zimmer, davon 38 Nichtraucherzimmer. Den Service fanden wir gut, Deutsch wird jedoch nicht gesprochen. Mit Englisch, Spanisch, Französisch oder Italienisch kommt man gut durch.

Unser Zimmer war sehr geräumig, nicht luxuriös aber praktisch und modern eingerichtet. Vorhänge sind vorhanden, so dass nachts das Licht der Straßenlaternen nicht stört. Das Holiday Inn war unser erstes Hotel, in dem zwischen Bad und Zimmer eine zusätzliche Tür eingebaut war. Ein Fernseher mit Kabelanschluss ist vorhanden, allerdings ohne deutsches Programm. Ansonsten verfügen die Zimmer über eine Klimaanlage, die individuell regelbar ist, über einen Safe, Telefon und Internetanschluss. Das Badezimmer war in einem sehr guten Zustand und ausgestattet mit einer Dusche, in einigen Zimmern ist auch eine Badewanne verfügbar.

Die Übernachtung hatten wir mit Frühstück gebucht, im Restaurant kann aber auch zu Mittag und Abend gegessen werden. Das Frühstücksbuffet war nicht herausragend, aber gut und reichlich. Im Haus ist ebenfalls eine Cocktail.Bar vorhanden. Wer möchte, kann die Fitness- und Wellness-Angebote im Haus nutzen, zusätzlich gibt es in Hotelnähe weitere Angebote. Unser Fazit war, dass wir mit dem Holiday Inn keinen Fehlgriff getan hatten. Das einzige Manko war die fehlende Information zur etwas außergewöhnlichen Lage des Hotels. Dank Navi hatten wir das aber gut überstanden.

Hotel Diamante Beach in Calpe

Eigentlich stand das Hotel Diamante Beach in Calpe gar nicht auf unserem Plan. Wir hatten ursprünglich in einem anderen Haus gebucht, doch dann erhielten wir die Nachricht, dass dieses überbucht ist und wir deshalb auf das Diamante Beach ausweichen müssen. Mit so etwas muss man eben auch immer rechnen. Ob dies im Endeffekt nun gut oder weniger gut für uns war, konnten wir im Nachhinein nicht überprüfen, denn unser ursprüngliches Hotel lernten wir ja nicht kennen. Zumindest hatten wir im Nachhinein keinen Grund zum Klagen, denn das Diamante Beach zeigte sich uns in einem ganz guten Licht.

Das Hotel ist ein moderner Hochhausbau, nicht direkt im Zentrum Calpes gelegen, aber sehr gut zu erreichen – zumindest mit dem Auto. Es steht zwar nicht am Strand, doch sind es bis dahin nur etwa 400 m Fußweg. Wer Wert auf Strandnähe legt, ist mit dem Hotel gut bedient. Auch das Zentrum Calpes und der Penón de Ifach, der riesige Felsen auf der Landzunge, sind noch per Fuß zu erlaufen. Dafür muss man jedoch mindestens ca. eine viertel Stunde einplanen.

Das Hotel Diamante Beach in Calpe Blick vom Balkon auf den Penón de Ifach

Wir waren mit dem Mietwagen gekommen und konnten die Hotelgarage kostenlos nutzen, da wir im eigentlichen Hotel einen kostenfreien Parkplatz gehabt hätten. Im Normalfall kostet das Parken in der Garage jedoch – und die Gebühren sind nicht gerade knapp bemessen. Im Oktober, als wir in Calpe waren, hätten wir auch an der Straße immer einen Platz gefunden, 100 bis 300 m Fußweg zum Auto wären aber einzuplanen. Ob das in der Hochsaison auch so ist, wagen wir jedoch zu bezweifeln. Dann könnte es sehr knapp werden mit Parkplätzen im öffentlichen Raum.

Das Hotel ist ein 14 Stockwerke hoher Bau, dass hier Fahrstühle vorhanden sind, ist selbstverständlich. Wir hatten ein Zimmer im vierten Stock mit einer guten Aussicht vom Balkon auf die umliegenden Hotels und den Penón de Ifach. Sicher, ein Blick zum Meer wäre besser gewesen, doch halten wir dies nicht für entscheidend. Die Lage im vierten Stock fanden wir ebenfalls günstig, denn von hier konnten wir auch einmal ins Erdgeschoss oder ins Restaurant in der 1. Etage laufen. Zu den Hauptzeiten brauchte man an den Fahrstühlen nämlich etwas Geduld, selbst sechs Aufzüge schafften die große Anzahl der Gäste nicht ohne Wartezeiten.

Eingangshalle mit Bar und Restaurant Unser Zimmer im Diamante Beach

Insgesamt stehen 285 Zimmer zur Verfügung. Wir können natürlich nur unseres beurteilen, aber damit waren wir vollauf zufrieden. Das Hotel ist noch relativ neu und die Einrichtung befand sich in einem guten Zustand. Auch was die Zimmerausstattung selbst betraf, hatten wir nichts zu bemängeln. Am Anfang gab es ein kleines Problem mit einer nicht schließenden Badtür, doch das wurde in kurzer Zeit behoben. Mit dem Zimmerservice konnten wir ebenfalls zufrieden sein, das Zimmer war sauber und wurde jeden Tag gut gereinigt.

Alle Zimmer verfügen über einen großen Balkon, Klimaanlage, Satelliten-TV, Telefon und Internetverbindung. Im Bad ist ein Haartrockner vorhanden. Auch das Kulinarische kommt im Diamante Beach nicht zu kurz. Ein großes Restaurant und eine Bar sorgen für das leibliche Wohl. Man kann wählen zwischen Übernachtung mit Frühstück oder Halbpension. Beides wird in Form eines Buffets gereicht. Über die Qualität können wir nichts Negatives sagen. Sicher sind die Geschmäcker verschieden und nicht alles was angeboten wurde sagte uns auch zu. Doch die Auswahl war so reichhaltig, dass wohl jeder zufrieden zu stellen ist.

Swimmingpool im Diamante Beach

Der Service ist ebenfalls gut, so ist die Rezeption 24 Stunden besetzt. Allerdings sollte man schon einige Brocken Spanisch oder Englisch beherrschen, Deutsch wird hier nicht gesprochen. Zu den Angeboten des Hauses zählen u.a. die Kinderbetreuung, ein Waschsalon mit chemischer Reinigung, Autovermietung, Fahrradverleih und ein Souvenir-Geschäft. Des weiteren gibt es hier einen Geldautomaten, einen Ticketservice sowie einen Informationsschalter für Ausflüge – aber eben nicht in Deutsch.

Für sportliche Aktivitäten und Wellness ist gesorgt. Baden kann man hier immer, entweder im Meer, im Hotel eigenen Außenpool oder im Dampfbad. Billard und Tischtennis sind möglich, man kann aber auch die Sauna, das Fitness- oder das Wellness-Center nutzen. Also, im Endeffekt waren wir nicht allzu böse, dass es mit der Reservierung des ursprünglichen Hotels nicht geklappt hatte. Das Diamante Beach ist unserer Ansicht nach ein Hotel, in dem man sich ohne weiteres aufhalten kann.

Hotels in Alicante (Costa Blanca)

Alicante, die größte Stadt an der Costa Blanca, verfügt über zahlreiche Hotels. Wir würden zwar ungern hier übernachten, denn die meisten Hotels liegen an einem recht kurzen Strandabschnitt fast im Zentrum der Stadt. Doch wen dieser Trubel nicht stört, der ist hier bestimmt nicht schlecht aufgehoben. Direkt am Yachthafen steht ein größerer Komplex mit mehreren Hotelneubauten.

Das Hotel Spa Porta Maris

Das Hotel Spa Porta Maris verfügt über insgesamt 141 Zimmer in unterschiedlichen Kategorien, die aber alle sehr geräumig und modern eingerichtet sind. Alle Zimmer haben eine Terrasse mit Blick auf die Bucht oder den Yachthafen von Alicante. Der Komfort ist in diesem Haus schon sehr akzeptabel und die Ausstattung der Räume reicht von nobel bis luxuriös.

Alle Zimmer verfügen über eine Klimaanlage sowie eine Heizung, digitalen Satellitenempfang sowie einen Zimmersafe. Ein Telefon befindet sich im Zimmer, es gibt die Möglichkeit Musik zu hören und den Zimmerservice zu nutzen. Ein separates Badezimmer ist selbstverständlich auch dabei. Die größeren Suites bringen es auf eine Fläche von 40 m².

Im Restaurant kann man mit einem wunderschönen Ausblick auf das Meer essen, auch beim Frühstücksbuffet hat man diesen traumhaften Anblick. Diese Gastronomie wird ergänzt durch ein Café sowie eine Bar. Wer sich die Kalorien wieder weg trainieren möchte, kann den Massageservice, die Sauna oder den Fitnessraum nutzen. Ein Solarium ist ebenfalls vorhanden – aber mal ehrlich – wer braucht das an der Costa Blanca ?!

Wer nicht ins nur wenige Meter entfernte Meer steigen möchte, kann den Outdoor Swimming Pool oder das klimatisierte Schwimmbad besuchen. Zu den Serviceeinrichtungen im Hotel zählen weiterhin der Arztservice, der Wäsche- und Reinigungsservice, ein Friseursalon sowie eine Garage. Im Hotel Spa Porta Maris werden also auch höhere Ansprüche befriedigt.

Das Hotel Melia Alicante

Ebenfalls im Komplex am Yachthafen befindet sich das Hotel Melia Alicante, ein großes Gebäude mit 544 Zimmern, die alle einen Meeresblick haben. In diesem Luxushotel reichen die Zimmergrößen von ca. 25 m² (Classic) bis zu etwa 54 m² (Suite). Eine Terrasse sowie ein Bad gehören zu jedem Zimmer. Eine Klimaanlage ist selbstverständlich, ebenso wie Sat-TV, Safe und Telefon.

Im Salon mit Meerblick wird das reichhaltige Frühstücksbuffet serviert. Außerdem gibt es noch die Restaurants „Terra“ mit Reis-Spezialitäten und Meeresfrüchten sowie „Terra Tapas“, das auf kreative Tapas spezialisiert ist. Musik und natürlich Getränke gibt es in der „Code Bar“. In den Sommermonaten ist es möglich, das Mittag- und Abendessen in der „Urban Beach Lounge“ am Pool einzunehmen.

Parkmöglichkeiten direkt im Hotel gibt es nicht, jedoch befindet sich in der Nähe ein Parkplatz. Bademöglichkeiten existieren natürlich am Meer, aber auch im Außenpool des Hotels sowie im beheizten Pool des Wellness-Centers. Die Angebote des Friseurs, der Massagen und des Schönheitssalons ergänzen die Serviceleistungen des Hotels, wobei allerdings einige dieser Leistungen extra zu zahlen sind.

Weitere interessante Hotels an der Costa Blanca

Das Hotel Roca Esmeralda in Calpe, dem Ferienort mit dem bekannten Felsen Penón de Ifach, ist ein Bau aus den 90er Jahren mit 212 Zimmern auf acht Geschossen. Bis zum Strand des Mittelmeeres sind es nur wenige Meter und der Penón lässt sich erlaufen. Etwa 2 km sind es bis zum Zentrum des Ortes. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt und Autofahrer finden hier Parkplätze vor. Allerdings sind die gebührenpflichtig.

Das Hotel verfügt über eine Klimaanlage, die Zimmer sind individuell regulierbar. Alle Zimmer verfügen über einen Balkon, Radio und Fernseher, Telefon und Safe. Die Badezimmer sind mit Badewanne bzw. Dusche ausgestattet. Haustiere dürfen nicht mitgebracht werden. Öffentliche Transportmittel halten in unmittelbarer Nähe des Hauses.

Das Hotel Roca Esmeralda in Calpe

Auch nur wenige Meter vom Hotel entfernt befinden sich Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Strandbars. Da die Verpflegung als Buffet auch im Hotel angeboten wird, ist das aber vielleicht weniger wichtig. Das Hotel selbst verfügt über ein Buffet-Restaurant, eine Lounge sowie ein Café. Für die körperliche Betätigung ist ebenfalls gesorgt. So gibt es ein geheiztes Schwimmbad, Pools im Außenbereich, ein Fitness Studio, eine Sauna sowie eine Diskothek – was heißt, dass es auch etwas laut werden kann. Wer möchte, kann auch die Sauna und den Whirlpool nutzen.

Das Hotel Villa del Mar in Benidorm, dem „Manhattan“ der Costa Blanca, steht direkt am Strand von Poniente, von dem es nur durch die Strandpromenade getrennt ist. Das heißt, wer hier wohnt, sollte den Trubel mögen. Das Vier-Sterne-Hotel verfügt auf seinen acht Stockwerken über 110 Zimmer – Doppelzimmer, Dreibett- und Vierbettzimmer. Die Zimmer unterteilen sich noch einmal in Räume mit oder ohne Meerblick. Alle sind klimatisiert und verfügen über Sat-TV sowie ein eigenes Bad. Doppelzimmer gibt es zusätzlich auch mit Whirlpool. Für kühlere Tage steht auch eine Heizung bereit.

Das Hotel Villa del Mar in Benidorm

Im Villa del Mar wird All-Inclusive angeboten, dafür ist ein Buffet-Restaurant mit mediterranen Gerichten vorhanden. Außerdem gibt es noch eine Cocktail-Bar. Zusätzlich kann man zahlreiche Restaurants, Bars und Shops besuchen, die im etwa 200 m entfernten Zentrum von Benidorm zu finden sind. Hier geht es ebenfalls sehr lebhaft zu. Für Urlauber, die vorrangig die Ruhe genießen möchten, ist das Hotel weniger sinnvoll.

Der Service und Freizeitbereich bietet eine große Palette an Angeboten. So gibt es einen Außenpool, ein Fitness Center, ein Solarium (an diesem sonnigen Ort?), ein Massagestudio, einen Wellness Bereich, ein Orientalisches Bad, Billard und Tischtennis und einiges mehr. Auch an die Kinder wurde gedacht, für sie ist ein Spielplatz vorhanden.

Das Hotel Villa Venecia in Benidorm

Eher klein und „familiär“ erscheint dagegen das Hotel Villa Venecia. Mit seinen 24 Zimmern ist das Fünf-Sterne-Haus eine Luxusunterkunft, was schon an der Lage zu erkennen ist. Es steht auf einem Felsen direkt am Strand, mit dem Meer praktisch vor der Haustür. Eine Außenterrasse mit Panoramapool zum Meer rundet diesen guten Eindruck ab. Bis zur Altstadt und dem Zentrum von Benidorm ist es auch nicht weit.

Die Zimmerausstattung ist diesem Luxusanspruch angepasst. Fernseher mit Flachbildschirm, Espresso-Maschine, edle Möbel und Bettwäsche, all das gehört zum guten Stil. Eine Klimaanlage ist natürlich selbstverständlich. In den Zimmern zum Strand hat man das Meer immer durch ein Panoramafenster im Blick, die seitlichen Zimmer verfügen über einen Balkon, so dass man auch von hier das Meer sieht.

Im Haus gibt es ein Restaurant, ein Café und eine Bar. Wählen kann man zwischen der Verpflegung mit Frühstück, Halbpension, Vollpension oder All-inclusive. Großen Wert legt die Hotelleitung auf den Wellness-Bereich. Hier kann man die Sauna nutzen, sich mit verschiedenen Behandlungen von Massagen, Gesichtspflege, Packungen, Bäder sowie Maniküre und Pediküre entspannen oder den Minipool testen. Der besondere Clou sind Schokoladen-Massagen.

Wer sich sportlich betätigen möchte, kann entsprechende Termine für Golf, Tauchen, Schnorcheln, Angeln, Wassersport oder andere Sportarten an der Rezeption reservieren lassen. Die jeweiligen Veranstaltungsorte sind in der Nähe des Hotels. Ein Parkplatz sowie eine Garage sind ebenfalls vorhanden, allerdings ist ein nicht unwesentlicher Betrag für das Parken zu entrichten.

Das Hotel Villa Naranjos in Javea

Das Hotel Villa Naranjos befindet sich am Strand der Playa El Arenal beim Ferienort Javea. Der Ort und die Playa gelten als eine der schönsten der Costa Blanca. Das Meer und der Strand liegen in Sichtweite des Hotels und sind in wenigen Momenten zu erreichen. Das Hotel verfügt über 150 Zimmer, die alle mit Terrasse, Balkon, Bad, TV, Klimaanlage und Heizung ausgerüstet sind.

Für das kulinarische Wohl steht ein Restaurant zur Verfügung, es wird Buffet angeboten. In den Sommermonaten gibt es außerdem eine Strandbar. Wer nicht ins Meer möchte, kann den Pool des Hotels nutzen. Im Angebot sind ebenfalls Freizeit-Animationen. Das Hotel verfügt auch über eigene Parkplätze. Ansonsten entsprechen Ausstattung und Service dem Standard.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Costa Blanca