Allgemeine Infos
Canal Grande
Markusplatz
Stadtbummel
Gondelfahrt
Nachbarinseln
Karneval
Hotels
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Venedig Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Canal Grande | Markusplatz | Stadtbummel | Gondelfahrt | Nachbarinseln (Murano) | Karneval | Hotels | Reiseführer, Literatur | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Karneval in Venedig

Il Carnevale - Faszination der Masken - Ein ganz besonderes, unvergessliches Erlebnis

Scan-Service

Erstmals erwähnt wurde der Karneval im Jahre 1094. Nach einem langen Winter sollte der Einzug des Frühlings gefeiert und die Götter um Glück, Fruchtbarkeit und Sonne ersucht werden. Der Name "Carneval" kommt vom lateinischen "carne vale" und heißt woertlich übersetzt "Fleisch lebe wohl". Diese Bezeichnung kam mit dem Christentum auf und bedeutete die letzte Fleischmahlzeit vor der Fastenzeit. Die Bezeichnung "Karneval" wurde schließlich für alle Karnevalsfeiern vor Beginn der Fastenzeit am Aschermittwoch übernommen.

Karneval in Venedig Karneval in Venedig

Im Mittelalter war "Il Carnevale" die einzige Zeit, in der es keine Klassenunterschiede gab und jeder, ob arm oder reich, sich freizügig und respektlos zeigen konnte. Die Kostüme entstanden aus Traditionen, die bis in die römische Zeit zurückreichten. Im Jahre 1797 endete der venezianische Karneval und somit auch die prächtigen Umzüge und Auffuehrungen der Venezianer mit dem Untergang der Republik Venedig.

Erst im Jahre 1979 wurde der venezianische Karneval von Künstlern wieder zum Leben erweckt. Dabei hat man sich vor allem am 18. Jahrhundert orientiert. Jedes Jahr werden Punkt 12 Uhr mittags am Sonntag - zehn Tage vor Beginn der Fastenzeit - die Karnevals-Feierlichkeiten offiziell eröffnet. Ein Symbol aus früherer Zeit ist eine riesige Taube aus Pappmasche, die nach alter Tradition vom Campanile zum Dogenpalast gezogen wird. Farbenfrohe Luftballons steigen in den Himmel; es regnet bunte Konfetti auf die staunende Menge, die heute hauptsächlich aus Touristen besteht.

Täglich drängen sich bis zu 125.000 Menschen über die Plätze und engen Gassen der Stadt, so dass vom ursprünglichen Charakter des Karnevals leider nicht mehr viel übriggeblieben ist. Hinter zahlreichen Masken sind Karnevalstouristen zu finden, die viel in aufwändige Masken und Kostüme investiert haben. Viele Einheimische entfliehen diesem Trubel aufs Festland oder vergnügen sich im "Untergrund" auf Privatbällen, doch nachwievor gibt es zahlreiche Venezianer, die an diesem lebhaften Treiben teilnehmen.

Karneval in Venedig Karneval in Venedig

Obwohl vom ursprünglichen Charakter nicht mehr viel erhalten ist, hat der Karneval von Venedig gerade für uns Ausländer einen enormen Reiz - er ist so anders, als der "gemeine" Fasching hierzulande. Es gibt kein lautes "Allaf, Hellau" zu deutscher Schlagermusik und ordinären Faschingsklamotten. Der "Il Carnevale" ist ruhig und ermutigt den Besucher zum Schlendern über die Plätze und durch enge Gassen , zum Staunen und Entdecken neuer, farbenfroher und aufwendiger Masken und Kostüme.

Es gibt kaum einen Ort, an dem die Sinne so betört werden! Eine unbeschreibliche Vielfalt an Eleganz, Schönheit und Phantasiereichtum vor romantischer Kulisse. Sogar das Haustier trägt Maske! Für den Besucher besteht der besondere Reiz darin, immer neue Kostüme und Masken zu entdecken und diese zu fotografieren. Das besondere daran ist, dass sich die "Maske" selbstverständlich in Pose stellt und anmutig wartet, bis der Besucher sein Erinnerungsfoto gemacht hat. Ein unbeschreibliches Erlebnis, dass man dank der gelungenen Bilder und der einzigartigen Atmosphäre sein Leben lang nicht vergisst. Mit einem gewaltigen Feuerwerk endet der Il Carnevale jedes Jahr am Faschingsdienstag.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Venedig