Allgemeine Infos
Wetter und Klima
Flora und Fauna
Hauptstadt Wellington
Nordinsel Städte
Nordinsel Touren
Nordinsel Highlights
Südinsel Städte
Südinsel Touren
Südinsel Highlights
Weitere Infos
Backpacker Tipps
Herr der Ringe
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Neuseeland Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Wetter und Klima | Flora und Fauna | Hauptstadt Wellington | Städte auf der Nordinsel | Touren auf der Nordinsel | Highlights auf der Nordinsel | Städte auf der Südinsel | Touren auf der Südinsel | Highlights auf der Südinsel | Weitere Infos | Tipps für Backpacker | Filmkulisse Herr der Ringe

DeutschEnglish

Die Filmkulisse zur Trilogie "Herr der Ringe"

Scan-Service

Mit elf Oscars wurde die Trilogie "Der Herr der Ringe" (Die Gefährten - 2001, Die zwei Türme - 2002 und Die Rückkehr des Königs - 2003) von Regisseur Peter Jackson ausgezeichnet, wobei die Wahl seiner Heimat Neuseeland für den Erfolg mit ausschlaggebend war. Nirgendwo sonst gibt es so herrliche und abwechslungsreiche Landschaften wie hier. Viele seiner Landsleute haben unentgeltlich und über den gesamten Zeitraum als Komparsen für den Film zur Verfügung gestanden. Viele Orte aus den Filmen erkennt man schnell wieder.

Die wichtigsten und beeindruckendsten habe ich in diesem Kapitel zusammengefasst. Als Grundlage dient Ian Brodies "Lord of the Rings: Location Guidebook", das leider nur auf Englisch zu erhalten ist. Dem Buch sind genaue Wegbeschreibungen zu entnehmen und sogar detaillierte GPS-Koordinaten angegeben. Ich als ein großer Herr der Ringe Fan habe durch das Buch sehr viele Locations gefunden. Bei manchen musste ich aber auch aufgeben, da die Beschreibungen einfach zu kompliziert waren. Selbst heute noch, nach sieben Jahren, sind die Locations gut besucht und es werden geführte Touren mit Verkleidungen etc. angeboten.

Die Schauplätze zum Herrn der Ringe auf der Nordinsel

Matamata

Hobbingen, oder in der Landessprache Hobbiton genannt, ist das Dorf der scheuen Hobbits im Auenland. Es liegt nahe Matamata auf der Nordinsel. Das Farmland kann nur im Rahmen einer gebuchten Tour besichtigt werden. Mir hat Hobbiton wirklich sehr gut gefallen!

Das Ortseingangsschild von Matamata Die Hier saßen Bilbo und Gandalf, welcher aus dem Qualm seiner Pfeife ein Schiff entstehen ließ.

Die "Hobbiton Movie Set & Farm Tour" kann sowohl von Hamilton als auch von Rotorua aus gebucht werden. Die Dreharbeiten zum Herrn der Ringe dauerten hier vier Monate, in denen sich die 400 Mann starke Filmcrew hier aufhielt.

Vor dem Party-Tree, hielt Bilbo die Rede auf seiner Abschiedsfeier im ersten Teil. Noch einmal der Party-Tree und daneben der See von Hobbiton, an dem das Dorf aufgebaut war. Das Bier, welches für die Dreharbeiten genutzt wurde, hat nur einen Prozent Alkohol.

Am eigentlichen Set von Hobbiton fühlt man sich wirklich in die Zeit von Elben und Hobbits versetzt. Das Highlight und der Mittelpunkt des Gebiets sind der Party-Tree, vor dem Bilbo die Rede auf seiner Abschiedsfeier hält. Daneben liegt der See, über den der Zauberdrache von Gandalf flog sowie die Hügel mit den Hobbithöhlen.

Als Souvenir entschied ich mich für eine Flasche des Bieres, welches im Film immer (sei es in Hobbingen oder in der Schänke "Zum tänzelnden Pony") getrunken wurde. Damit die Schauspieler nicht während der Dreharbeiten betrunken wurden, hat es gerade mal 1% Alkohol.

Tongariro National Park

Der Schicksalsberg und viele Szenen in Mordor wurden im Tongariro National Park gedreht. Die Landschaft auf dem Tongariro Alpine Crossing erinnert schon in Ansätzen an Mordor und der Mt. Ngauruhoe (Schicksalsberg) sowie der Ruapehu sind wirklich atemberaubend.

Im Chateau im Whakapapa Village war die Filmcrew während der Dreharbeiten in Mordor untergebracht. Der Mt. Ngauruhoe diente im Film als Schicksalsberg. Dies ist der Ort der Anfangssequenz im zweiten Teil, wenn die Schrift Die zwei Türme erscheint.

Das Whakapapa Village ist das Tor zu Mordor. Man folgt der Straße sechs Kilometer bergauf bis ins Iwikau Village. Hier wurden viele Szenen in und um Mordor und den Emyn Muil gedreht. Die Landschaft hier oben ist so bizarr, wie sie anders nicht seien kann: Vulkanfelsen in einer trostlosen aber beeindruckenden Gegend. Dabei hat man den genialsten Blick auf den Schicksalsberg. Hier oben wurde beispielsweise die Szene gedreht, in der Gollum auf die Hobbits hinab springt und Frodo den Ring entreißen will.

In der Landschaft um das Iwikau Village wurden viele Szenen um Mordor und den Emyn Muil gedreht. Die Szenerie wurde natürlich mit einer Menge Spezialeffekten düster und bedrohlich gemacht.

Auch die Anfangssequenz im zweiten Teil, wenn die Schrift "Die zwei Türme" erscheint, wurde hier gedreht. Außerdem wurde die Landschaft noch genutzt um den Weg zu den schwarzen Toren zu filmen und diverse Szenen, in denen Frodo und Sam den Schicksalsberg erklimmen. Leider wirkt die Landschaft im Sonnenschein aber überhaupt nicht wie das bedrohliche und dunkle Mordor.

Die Schauplätze zum Herrn der Ringe auf der Südinsel

Queenstown

Die Landschaft im Twelve Mile Delta ist wundersam. Das Delta ist im Film die Kulisse für Ithilien.

Um Queenstown herum entstanden unzählige Szenen zum Herrn der Ringe. Im Twelve Mile Delta blickt Eomer beispielsweise nachdenklich in die Ferne und Sam, Frodo und Gollum entdecken hier im dritten Teil die Olifanten. Das Delta ist wirklich der perfekte Ort für Ithilien. Wundersame und irgendwie kahle Pflanzen sowie Steinwege und kleine Flüsse zeigen auch wieder ein neues Bild von Neuseelands Landschaftsvielfalt.

Arrowtown

Am Arrow River ist die Stelle zu finden, in der Arwen mit dem verletzten Frodo durch die Ford of Bruinen flieht, gefolgt von den schwarzen Reitern. Hier bleiben die Reiter am Flussufer stehen.

Das kleine Goldgräberstädtchen Arrowtown liegt 20 Minuten von Queenstown entfernt. Ziemlich schnell wird man aufgrund der Beschreibungen des Guidebooks fündig und zwar am Arrow River. Dieser Teil wurde für die Szene genutzt, in der Arwen mit dem verletzten Frodo durch die Ford of Bruinen flieht, gefolgt von den schwarzen Reitern. Diese kommen einen kleinen Weg runter und bleiben dann am Ufer stehen. Nur die Flutwelle mit den weißen Pferden wurde an einer anderen Stelle des Flusslaufs gedreht.

Die Nomad Safari bietet Touren zu den Filmkulissen des Herrn der Ringe an. Szenen auf dem River Anduin entstanden auch auf dem Kawarau River bei Queenstown. Die Deer Park Hights waren damals besonders gut ausgeschildert um die exakte Position der Kamera und der Schauspieler nachvollziehen zu können. An dieser Stelle fiel Gimli von seinem Pferd. Die Bewohner aus Rohan wandern auf ihrer Flucht nach Helms Klamm an diesem See entlang.

Der River Anduin, wo die riesigen Statuen der Könige im Film stehen, liegt am Kawarau Fluss in der Nähe des Chard Farm Vineyard.

Auch nicht weit von Queenstown entfernt liegen die Deer Park Hights. Ein riesiges Tiergehege in dem sehr viele Szenen aus LOTR gedreht wurden. Beispielsweise fiel Gimli hier vom Pferd oder die Bewohner aus Rohan gingen an einem hier gelegenen Fluss entlang auf ihrer Flucht nach Helms Klamm. Das Problem ist leider nur, dass der Besitzer 2009 den Park aus persönlichen Gründen geschlossen hat und daher niemand mehr die Möglichkeit bekommt, die damals gut ausgeschilderten Locations noch zu sehen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Neuseeland