Allgemeine Infos
Norden der Insel
Inselmitte
Südspitze Jandia
Strände
Hotel Sunrise
Wetter und Klima
Reiseführer
Weitere Infos
Tipps zu Mietwagen
Kanaren Klima
Impressum
Scan-Service
Banner

Fuerteventura Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Norden der Insel | Inselmitte | Südspitze Jandía | Sandstrände | Hotel Sunrise Costa Calma Palace | Wetter und Klima | Reiseführer | Weitere Infos | Mietwagen auf den Kanaren | Klima auf den Kanaren

DeutschEnglish

Wetter und Klima auf Fuerteventura

Scan-Service

Fuerteventura ist eine Insel, auf der man das ganze Jahr über Sommerurlaub machen kann. Dies soll aber nicht heißen, dass auf der Insel das ganze Jahr über Sommer herrscht; auch auf den Kanarischen Insel gibt es die vier Jahreszeiten, so wie wir sie kennen, jedoch sind die Temperaturunterschiede längst nicht so krass wie in unseren Breitengraden.

Die meisten Inselbesucher machen deshalb auf Fuerteventura Urlaub, weil sie das ausgeglichene und milde Wetter schätzen; Während im Winter die Tagestemperaturen selten unter 19C fallen erreichen sie in den Sommermonaten auch selten die 30C-Grenze. Man muss also nie frieren und auch nie stark schwitzen, wobei durch das feuchte Klima bereits 25C ausreichen, damit sich in der Sonne Schweißperlen bilden. Während man in den Sommermonaten nachts noch kurzärmlig am Strand liegen kann benötigt man in den Wintermonaten einen Pullover, wenn man sich nachts noch draußen aufhält.

Balken oben: Tagesdurchschnittstemperaturen; Balken unten: Nacht-Durchschnittstemperaturen

Aufgrund des Nordostpassates herrscht fast das ganze Jahr über auf der Insel eine Brise aus nordöstlicher Richtung. Daher gibt es auf Fuerteventura zahlreiche Surfparadiese, wo ganzjaehrig gute Windbedingungen herrschen. Die Windbrise führt aber auch dazu, dass man die Kraft der Sonne nicht so spürt; oftmals spürt man sie erst, wenn die Haut rot ist und sich bereits ein Sonnenbrand gebildet hat. Auch wenn es am Strand nicht extrem heiß erscheint oder gar wolkig ist, die schädlichen UV-Strahlen treffen einen dennoch, also immer mit Sonnencreme eincremen.

Auf den hochgebirgigen Inseln Gran Canaria, Teneriffa oder La Palma führen die Passatwinde dazu, dass die Passatwolken an den Nordosthängen der Gebirgszüge hängen bleiben. Um die Hindernisse zu überqueren müssen die Wolken also aufsteigen, was sie aber nur schaffen, indem sie Flüssigkeit abgeben. Auf Fuerteventura sind die Berge nur wenige Hundert Meter hoch, bilden also für die Passatwolken, die sich in einer Höhe von 1000-1400 m befinden, kein Hindernis, so dass diese ungestört über die Insel hinwegziehen. Aus diesem Grunde gibt es auf der Insel Fuerteventura kaum Niederschläge. Im Sommer gibt es statistisch gesehen null Regentage pro Monat, und auch in den Wintermonaten regnet es laut Statistik an maximal drei Tagen pro Monat. Da Fuerteventura eine Badeinsel und keine Wanderinsel ist kann man hier mit gutem Gewissen auf die Mitnahme eines Regenschirmes verzichten, denn wenn es mal regnet, bleibt man besser in seinem Hotel und vergnügt sich da.

Aufgrund der Passatwinde und der kanarischen Meeresströmung heizt sich das Meerwasser nie übermäßig auf; selbst im Sommer erreichen die Wassertemperaturen nie karibische 25C und mehr. Die permanente Frischwasserzufuhr infolge der Meeresströmung führt dazu, dass das Meer rund um die kanarischen Inseln sehr fischreich ist. Wirft man einen Blick auf die Tabelle der Wassertemperaturen so erscheinen diese zwar zunächst als niedrig. Man darf jedoch nicht vergessen, dass auf Fuerteventura die meisten Sandstrände extrem flach ins Meer fallen; An diesen flachen Ufern heizt sich das Wasser viel schneller auf als an tieferen Stränden, so dass ein angenehmes Baden garantiert ist.

Aktuelles Wetter und Wettervorhersage für Fuerteventura

Momentan ist das Wetter auf der Insel Fuerteventura wie folgt:

Wettervorhersage

Durch Klick auf den Banner erhalten Sie eine ausführliche Wettervorhersage für die Insel Fuerteventura für die nächsten 5 Tage.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Fuerteventura