Allgemeine Infos
Besichtigungen
Festung
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Salzburg Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Besichtigungen, Sehenswürdigkeiten | Festung Hohensalzburg | Weitere Informationen

DeutschEnglish

Weitere Infos über die Stadt Salzburg

Scan-Service

Auf dieser Seite stelle ich weitere Informationen für eine Städtereise nach Salzburg zusammen. Außerdem gibt es einige empfehlenswerte Links für weitere interessante Salzburg-Seiten im Internet und Empfehlungen für Reiseführer und Literatur über die Stadt Salzburg.

Empfehlenswerte Webseiten

Fotos aus Salzburg und Umgebung
Wer könnte bessere Fotos aus der wunderschönen Gegend um Salzburg machen als ein professioneller Fotograf, der aus der Gegend stammt? Franz Pritz zeigt Fotos von der Stadt, den Bergen und der Natur im Salzburger Land, dass einem der Atem stockt!

Hotels in Salzburg

Während die Besichtigung der Stadt Salzburg für einen Münchner oder einen Süddeutschen eine schöne Tagesreise ist, kommt sie für andere Besucher einer größeren Städtereise gleich, so dass man auch eine oder zwei Nächte in Salzburg übernachten möchte. Es gibt unzählige Hotels in Salzburg, viele in zentraler Lage, aber auch viele preisgünstigere in den Außenbezirken der Stadt. Wer mit dem Zug anreist legt natürlich Wert auf ein hotel im Stadtzentrum; dann kann man morgens zu Fuß auf Erkundungsreise gehen. Wer jedoch mit dem Auto anreist, dem sei ein Hotel in den Außenbezirken der Stadt empfohlen, dann man dan zumeist kostenlos parken kann. In der Innenstadt von Salzburg gibt es nur wenige Parkplätze, und diese werden für extrem teure Tagespreise verkauft.

Reiseführer Michael-Müller-Verlag: Salzburg, Salzkammergut

Ich liebe diesen Reiseführer!!!

Reiseführer

Vom Michael Müller Verlag gibt es einen ausführlichen Reiseführer über die Stadt Salzburg und die östlich dahinter liegende Landschaft, das Salzkammergut; Wer sich zu den jährlich ca. 2 Millionen Besuchern der zweitgrößten Stadt Österreichs zählen darf, ist mit diesem Reiseführer über Salzburg bestens bedient. Auf ca. 30 Seiten werden die Sehenswürdigkeiten der Stadt sehr gut und übersichtlich beschrieben. Man erfährt viel über die Geschichte der Stadt, zum Beispiel warum es in der Stadt so unglaublich viele Kirchen gibt. Zahlreiche Hoteltipps, ja schon fast eine Hotelaufzählung, erleichtert einem die Unterkunftsuche. Eine übersichtliche Stadtkarte mit den eingezeichneten Sehenswürdigkeiten hilft einem das leichte Finden der wichtigsten Punkte der Stadt.

Das Reisebuch der Autoren Barbara Reiter und Michael Wistuba ist jedoch wie der Titel schon sagt viel mehr als ein Reiseführer für die Sehenswürdigkeiten Salzburgs. Vielmehr wird das ganze Salzkammergut, also die Region östlich und südöstlich von Salzburg beschrieben. Dazu zählen berühmte Städte wie Bad Ischl oder Gmunden, Seen wie der Mondsee, der Wolfgangsee oder der Attersee und natürlich Berge wie der Dachstein.

Es geht also um eine riesige Urlaubsregion, wo Millionen von Menschen Badeurlaub, Wassersporturlaub, Wanderurlaub oder einfach Erholungsurlaub machen. Der Reiseführer beschreibt so viele Sehenswürdigkeiten, dass ein einziger Urlaub gar nicht genügt: Zahlreiche Wandertouren werden ausführlich beschrieben, natürlich die berühmten Höhlen, die Seen mit ihren Bademöglichkeiten und Wassersportmöglichkeiten, Besichtigungen der kleineren und grösseren Städte u.s.w.

Der Reiseführer glänzt durch Übersichtlichkeit, zahlreiche Bilder und ausführliches Kartenmaterial. Wenn ich eingangs schrieb, dass ich diesen Reiseführer liebe, dann liegt das daran, dass ich im Süden der Stadt München wohne und in diesem Buch unzählige Tipps für Tagesausflüge und Wochenendausflüge finde; Aus diesem Grunde meine ich, dass jeder Naturliebhaber im Münchner Raum dieses Buch im Regal stehen haben sollte, denn die Alpen und die Voralpen hinter Salzburg sind immer einen Ausflug wert. Von mir gibts also ein ganz eindeutige Empfehlung für diesen Reiseführer, und zwar sowohl an alle Münchner als auch an jeden Besucher der Stadt Salzburg als auch an jeden Urlauber in der berühmten Urlaubsregion Salzkammergut.

Michael Müller Verlag: Wanderführer Berchtesgadener Land

Toller kompakter Wanderführer

Reiseführer

Wer in Deutschlands Südwestecke wandert, macht sich über die Landesgrenzen nicht viele Gedanken. An der Grenze zu Österreich bzw. dem Salzburger Land führen viele Touren vom einen Land ins anderen. Wer auf der österreichischen Seite startet kommt ruckzuck in deutsches Gebiet, und wer von der deutschen Seite aus eine Tour beginnt, endet nicht selten in Österreich oder durchquert für eine gewisse Zeit das andere Land. Der Wanderführer Berchtesgadener Land vom Michael Müller Verlag beschreibt daher sowohl Touren, die in Deutschland beginnen, als auch Touren, die in Österreich anfangen. Die Landesgrenzen spielen beim Wandern keine Rolle mehr.

Die Autorin Bettina Forst beschreibt in Ihrem Wanderführer 36 Wandertouren, von ganz einfachen für Familien mit Kindern bis zu schwierigen für geübte Bergsteiger. Dabei gliedert sie das Berchtesgadener Land in 5 Kapitel: Rund um Bad Reichenhall, Reiteralpe und Lattengebirge, Nationalpark Berchtesgaden - westlich vom Königsee, Nationalpark Berchtesgaden - östlich vom Königsee, Untersberg und rund um Berchtesgaden.

Der Wanderführer enthält zunächst ca. 30 Seiten einführende Informationen über die Gegend an sich und natürlich den Nationalpark Berchtesgaden. Es gibt Tipps und Hinweise fürs Wandern, insbesondere auch was Ausrüstung und Verpflegung betrifft. Nicht geübte Wanderer sollten sich diese vor dem Urlaub in aller Ruhe durchlesen, damit man bei einer Wandertour wirklich alles dabei hat, was man braucht, auch wenn das Wetter umschlägt oder ein kleiner Unfall passiert.

Die einzelnen Touren sind auf jeweils ca. 5 Seiten beschrieben. Anhand der Sterne erkennt man schnell den Schwierigkeitsgrad der Tour, und wenn man mal eine oder zwei Touren gemacht hat, weiß man auch schnell, in welchem Sterne-Bereich man seine weiteren Touren suchen kann. Sehr gut ist, dass zu jeder Tour in einem Kasten die wichtigsten Infos zusammengefasst sind, also zum Beispiel die Tourenlänge, die Gehdauer und die ungefähre Beschreibung, was einen auf der Tour erwartet. Die einzelnen Touren sind extrem ausführlich beschrieben. Anhand der einzelnen Punkte kann man sich quasi Punkt für Punkt zu Fuß vorarbeiten, verlaufen kann man sich dank der exakten Beschreibungen quasi nicht. Da die Wege im Berchtesgadener Land aber ohnehin sehr gut ausgeschildert sind und man auch nicht gerade alleine unterwegs ist, besteht diese Gefahr ohnehin nicht. Wer ganz sicher sein will, der kann noch ein GPS-Gerät verwenden und sich von der Homepage entsprechende Daten herunterladen.

Was mir persönlich gut gefällt und viel hilft sind die Höhenprofile jeder einzelnen Tour. Dank der Wegmarker kann man ganz gut einschätzen, was man hinter sich hat und was die nächste Teiletappe an Anstrengung mit sich bringt. Wichtig ist natürlich auch, dass bei jeder einzelnen Tour Einkehrmöglichkeiten beschrieben werden. Der überaus positive Eindruck dieses Wanderführers wird durch eine ausfaltbare Übersichtskarte im hinteren Einband des Buches abgerundet. Wer im Berchtesgadener Land die eine oder andere Wandertour machen möchte, dem sei dieser Reiseführer bestens empfohlen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Salzburg