Fischland-Darß-Zingst
Wustrow
Hotel Dorint Wustrow
Reiseführer
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Ostsee Inhaltsverzeichnis | Fischland-Darß-Zingst | Ostseebad Wustrow | Hotel Dorint Wustrow | Reiseführer

DeutschEnglish

Hotel Dorint Strandresort & Spa in Wustrow

Scan-Service

Wie auf unserer Seite über Wustrow beschrieben gibt es im Ort Ostseebad Wustrow nur wenige Hotels, dafür umso mehr Ferienwohnungen und -häuser. Das größte und zugleich auch vornehmste Hotel in Wustrow ist das Hotel Dorint Strandresort & Spa. Dieses Hotel beschreiben wir im folgenden ausführlich gemäß unseren ganz persönlichen Erfahrungen.

Allgemeine Informationen über das Hotel

Das Dorint-Hotel ist Wustrow hat 4 Sterne und liegt in einer Top-Lage, direkt an der Strandstraße, nur ca. 200 Meter vom Strand entfernt. Wer hier wohnt, der ist in wenigen Minuten am Strand, lebt quasi im Zentrum von Ostseebad Wustrow und hat alles vor der Haustüre, was man sich nur so wünscht. Das Hotel hat knapp 100 Zimmer und Appartments und ist damit das größte Hotel in Wustrow. Die Hälfte aller Zimmer sind Einzel- bzw. Doppelzimmer, die andere Hälfte sind Appartments für Familien mit Kindern.

Wustrow Wustrow

Die Hotelanlage besteht aus mehreren Häusern bzw. Gebäuden, die alle miteinander verbunden sind. Es gibt ein großes Restaurant, in welchem das Frühstück serviert wird, und in dem man abends exzellent essen kann, es gibt eine Bar und eine Tee-Lounge. Viele Urlauber schätzen das Hotel wegen seines großen Spa- und Wellness-Bereiches. Im Untergeschoss befindet sich ein Hallenbad sowie ein abgetrennter Bereich mit Saunen, Dampfbad und Ruheraum.

Ebenfalls im Untergeschoss des Hotels befindet sich der Kinderclub Käptn Störtebeker. Je nach Saison können hier kleine Kinder für mehrmals 2 Stunden in die Betreuung gegeben werden.

Empfang, der erste Eindruck

Die meisten Hotel-Besucher reisen mit dem Auto an. Moderne Navis führen einen direkt vor die Haustüre. Aber auch ohne Navigationssystem ist das Hotel leichtzu finden. Man fährt einfach nach Wustrow und biegt dann von der Hauptstraße in Richtung Strandstraße ab. Ein großes Schild mit dem Hotelnamen auf der Hauptstraße zeigt einem wo man abbiegen muss. Mit dem Auto kann man dann erst mal direkt vor der Hoteleingangstüre parken um einzuchecken. Wer mit dem Zug anreist, der fährt bis Ribnitz-Damgarten. Das Hotel organisiert auf Wunsch einen Transfer vom Bahnhof bis zum Hotel. Wer gar mit dem Flugzeug anreist, der fliegt bis Rostock. Auch vom Rostocker Flughafen aus organisiert das Hotel auf Wunsch einen Transfer.

Wustrow Minus

Das Einchecken erfolgt schnell und unkompliziert, man befindet sich ja schließlich nicht im Ausland. Höchst merkwürdig empfand ich, dass wir eine Seite mit kleingedruckten Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterschreiben mussten. Das ist mir noch nie in einem Hotel passiert. Wer hat denn schon die Zeit und Muse, nach einer langen Anreise sich durch unzählige Paragraphen kleingedruckten Textes zu wälzen und diese gar zu prüfen?

Plus

Für Kinder ist das Einchecken eine wahre Freude, denn die bekommen vom Hotel ein kleines Stofftier geschenkt. Das scheint in Dorint-Hotels so üblich zu sein. Da strahlt natürlich jedes Kind, wenn es gleich mal einen Bären fürs Urlaubsbett geschenkt bekommt...

Wustrow Minus

Für Autofahrer kommt dann die bittere Nachricht, dass ein Tiefgaragenplatz oder ein Außenstellplatz im Hotel einen zweistelligen Eurobetrag pro Tag kostet. Das ist natürlich ärgerlich, zumal es in der Strandstraße in Hotelnähe keine Parkplätze gibt. Wer nicht nur ein paar Tage bleibt und sich einen dreistelligen Eurobetrag sparen möchte, der parkt sein Auto lieber um auf den ca. 200m entfernten großen öffentlichen Parkplatz in der Strandstraße, auf dem man mit der Kurkarte/Parkkarte kostenlos parken kann. Diese erhält man im Hotel an der Rezeption.

Minus

Nach dem Einchecken wird man kurz aufs Zimmer geführt, und dann kann der Urlaub beginnen. Aber halt, man muss ja noch sein Gepäck ausladen. Und da ist man auf sich alleine gestellt. Gepäckträger o.ä. gibt es leider nicht. Immerhin wurde uns ein Gepäckwagen gebracht, so dass wir nicht jedes Gepäckteil einzeln transportieren mussten. Das äußerst anstrengende Ziehen dieses Gepäckwagens voll mit Koffern, Rucksäcken und Jacken über das Kopfsteinpflaster vor dem Hotel werde ich jedoch nicht so schnell vergessen...

Zusammenfassend muss ich sagen, dass die Ankunft und der Empfang im Hotel nicht gerade positiv war. Ein herzliches Willkommen und ein Geschenk für die Kinder war sehr nett, ansonsten war das Einchecken, das Gepäck Tragen und das Umparken eher ein anstrengender Akt. Das haben wir in anderen vornehmen Hotels schon anders kennengelernt.

Die Zimmer im Hotel Dorint

Im Hotel Dorint Strandresort & Spa Wustrow gibt es 42 Doppelzimmer in Größen zwischen 25 m² und 36 m² sowie 10 etwas kleinere Einzelzimmer mit ca. 20 m² Fläche. Für Familien gibt es 45 Appartments unterschiedlicher Größe. Die preisgünstigen Appartments haben eine Größe von 37 m², die größten sensationelle 73 m², dann mit zwei separaten Schlafzimmern.

Wustrow Plus

Alle Appartments sowie die größeren Doppelzimmer haben im Wohnbereich eine Küchenecke integriert, je nach Größe mit eigenem Esstisch oder zumindest Sitzgelegenheit. Die Küchenzeile in unserem Appartment war komplett ausgestattet wie man es von einer Ferienwohnung her kennt: Die Minibar konnte man als Kühlschrank verwenden; von Besteck, Gläsern und Geschirr waren jeweils 4 Teile vorhanden. Außerdem gab es Töpfe, Pfannen und sonstige Utensilien, einfach alles, was in eine Küche gehört. Obwohl man im Hotel Frühstück inklusive hat und abends vielleicht gerne essen geht, haben wir es sehr geschätzt, unsere eigene Küche im Zimmer zu haben. So konnte man sich mal schnell was kochen, mit der Kaffemaschine jederzeit einen Kaffee zubereiten oder einfach mal einen Apfel aufschneiden.

Wustrow Plus

Wer sich ein Appartment im Hotel Dorint in Wustrow mietet, der kann dieses Appartment also wie eine Ferienwohnung nutzen, nur eben mit komplettem Hotelservice, also vom Frühstücksbuffet angefangen über täglichen Zimmerservice bis zu allein Hotelannehmlichkeiten. Was wir als positiv empfanden: Im Hotel gibt es zahlreiche Türen, die nach außen führen, ohne dass man an der Rezeption vorbei muss. Mit der Zimmerchipkarte kommt man durch diese Türen auch wieder herein.

Wustrow

In den Zimmern befindet sich jeweils ein Doppelbett, im Wohnbereich ein Sofa und ggfs. noch Sessel. Man hat einen großen Flachbild-Fernseher mit unzähligen Programmen, wenn man abends fernsehen möchte. In jedem Zimmer gibt es einen Tresor, den man mit einer Kreditkarte öffnen und schließen kann. Und jedes Zimmer hat auch einen kleinen Balkon oder eine Terrasse mit Sitzgelegenheit.

Minus

Laut Hotel-Beschreibung sollte es in unserem Zimmer einen WLAN-Zugang geben. Ob kostenpflichtig oder frei - wir hatten in unserem Zimmer keinen Empfang; nicht einmal in der Nähe unseres Zimmers konnten wir aufs Hotelnetz zugreifen. Da außerdem der Mobilfunk-Empfang in unserem Zimmer extrem schlecht war, waren wir internetmäßig in unserem Zimmer so gut wie abgeschnitten vom Rest der Welt. Das ist schade und nicht mehr zeitgemäß.

Immerhin gibt es im Hotel im Bereich der Rezeption WLAN-Empfang, den wir kostenlos nutzen durften. Im daneben liegenden Restaurant war es jedoch leider schon wieder aus mit dem Empfang. Gleiches galt für den normalen Handy-Empfang.

Wustrow

Die Zimmer sind insgesamt gut ausgestattet, wobei man schnell merkt, dass es sich bei dem Hotel um ein älteres Haus handelt. Armaturen und Schalter haben schon etliche Jahre auf dem Buckel. Dafür konnten wir uns über Stauraum nicht beklagen: Endlich mal ein Hotel, wo man nicht zwei Koffer voller Klamotten in einem kleinen Schrank im Eingangsbereich verstauen musste; nein, es waren so viele Schränke und Ablagemöglichkeiten vorhanden, dass man großzügig seine Sachen einräumen und verteilen konnte.

Minus

Einen dicken Minuspunkt gibts von meiner Seite jedoch für das Bett und das Schlafsofa. Unser Bett war mit einer Breite von 1,60m das kleinste, in dem wir seit vielen Jahren geschlafen haben, und wir haben in nicht gerade wenigen Hotels genächtigt. Morgens, wenn wir aufwachten, tat uns der Rücken weh, weil wir nicht gut liegen konnten. Dafür gibts einen dicken Minuspunkt. Noch schlimmer als das Doppelbett war jedoch das ausgeklappte Schlafsofa im Wohnbereich unseres Appartments. Für kleine Kinder war das eine perfekte Spielwiese, Erwachsene sollten sich das besser nicht antun.

Poolbereich und Spa-Bereich im Hotel Dorint

Ein Hotel, das sich Strandresort & Spa nennt, muss seinen Gästen natürlich etwas bieten in Sachen Wellness und Entspannung. Hotelgäste dürfen den Spa-Bereich im Untergeschoss des Hotels kostenlos nutzen.

Plus

im Untergeschoss des Hotels befindet sich ein Pool, der eine rundliche, elegante Form hat. Zahlreiche Säulen, die architektonisch geschickt in die Poollandschaft integriert sind, stützen das darüber liegende Hotel. Es gibt zwei Treppen, die ins Wasser führen. Auch ältere Leute haben keine Probleme, über diese Treppen ins Wasser zu gelangen. Richtig schwimmen kann man in diesem rundlichen Pool schwer, es sei denn man hat das ganze Becken für sich alleine. Es ist vielmehr ein großes Planschbecken. Es gibt mehrere Massagedüsen und zwei Schwallduschen. Und wer es etwas gemütlicher und wärmer haben möchte, für den gibt es noch ein Jacuzzi mit mehreren Massagedüsen.

Wustrow Minus

Im Poolbereich gibt es zwar Liegen um sich hinzulegen und sich auszubreiten, Ruhe und Entspannung kommt hier jedoch nicht auf. Es reichen 3-4 tobende Kinder, dann ist die Lautstärke im Poolraum enorm. Sind zudem die Schwallduschen an, dann plätschert das Wasser ungemütlich laut in die Tiefe. Leider dienen die laufenden Schwallduschen im seltendsten Fall einer Rückenmassage. Die meiste Zeit laufen sie nur unnötig, weil Kinder ihre Freude am Drücken der Einschaltknöpfe haben. Eine Schwalldusche oder spielene Kinder wären im Freien nicht laut, in einer unterirdischen Halle ohne Fenster steigt die Lautstärke jedoch enorm an. Also, zum Schwimmen und Planschen ist der Pool sehr gut, zum Ausruhen und Liegen ist aber eher der Saunabereich gedacht.

Plus

Der Saunabereich schließt sich gleich an den Poolbereich an. Kleine Kinder dürfen jedoch nur in Begleitung von Erwachsenen in den Saunabereich. Es gibt eine finnische Sauna, in der man sich bei über 90C heißer, trockenen Luft zum Schwitzen bringen kann. Gemütlicher kommt man im Sanarium zum Schwitzen, da hier die Temperatur nur ca. 60C beträgt, dafür die Luftfeuchtigkeit höher ist. Und so richtig nass wird man im Dampfbad, das bei etwas mehr als 40C eine 100%ige Luftfeuchtigkeit hat. In diesen unterschiedlichen Kabinen kommt also jeder Saunafreund auf seine Kosten.

Minus

Wer nach dem Saunagang jedoch frische Luft schnappen möchte, der muss von Untergeschoss wieder den Treppenzugang hoch laufen und dann eine weitere Treppe hoch auf eine Terrasse im Obergeschoss. Diese Anstrengung ist nicht jedermanns Sache nach einem Saunagang. Und auch der Ruheraum ist nicht gerade lobenswert: Hier stehen 7 bequeme Liegen, wo 6 Leute mehr oder weniger glücklich dicht beieinander liegen, ein siebter sich dann noch mitten im Raum zwischen allen Blicken niederlassen kann. Da 7 Liegen sehr schnell belegt sind, endete so mancher Saunabesuch von mir zwecks mangelnder Ruhemöglichkeit. Und der Poolbereich ist fürs Ruhen einfach zu laut.

In einem Wellness-Bereich gibt es jedoch nicht nur Schwimmbad und Sauna: Natürlich kann man auch Massagen und Körperbehandlungen, Masken und Peelings buchen, und wer möchte, der kann sich sogar einen Personal Trainer buchen, um in Sachen Fitness und Ernährung ein paar Fortschritte zu machen.

Essen und Trinken im Hotel

Wer im Hotel Dorint in Wustrow Urlaub macht, der hat Frühstück inklusive. Vitality Frühstücksbuffet ist die Bezeichnung des Hotels für das reichhaltige Frühstück, das man im Hotel-eigenen Restaurant einnimmt. Dabei wirbt das Hotel besonders um die Langschläfer-Urlauber, denn das Frühstücksbuffet wird nicht etwa um 10 Uhr abgeräumt, nein, man kann bis zur Mittagszeit, also bis 12 Uhr, gemütlich frühstücken.

Wustrow Wustrow Plus

Und wenn man schon den Luxus hat, so richtig spät zu frühstücken, also aus dem Frühstück fast ein Brunch zu machen, dann sollte man das auch so richtig genießen: Mit einem Platz auf der Restaurant-Terrasse genießt man sein Frühstück in der Morgensonne, schaut in aller Ruhe den vorbeilaufenden Strandbesuchern zu oder liest einfach die Tageszeitung, die auf jedem Frühstückstisch ausliegt. So lässt sich ein Urlaubstag so richtig gut beginnen. Wenn es draußen zu kühl ist oder gar regnet, bietet der Restaurant-Wintergarten gute Plätze, so dass man sich fast wie im Freien fühlt, aber dennoch ein Dach überm Kopf hat.

Wustrow Plus

Das Frühstücks-Buffet ist sehr reichhaltig. Es gibt alles, was man nur irgendwie als Frühstückskost bezeichnen kann. Egal ob man zur Marmeladen-Brötchen-Fraktion, zu den Müsli-Essern oder zu den Spezialitäten-Feinschmeckern gehört, jeder findet ein reichhaltiges Angebot, das seinen Geschmack betrifft. Und wenn ich oben gesagt habe, dass man das Frühstück wegen der langen Frühstückszeiten auch zum Brunch ausweiten könnte - warum nicht? Ein Koch oder eine Köchin steht ständig parat um einem individuelle Wünsche zu erfüllen. Wer ein individuell zubereitetes Omelette mit Speck und Würstchen haben möchte, bekommt dies ebenso wie hungrige Kinder, die eine frisch gebackene Waffel mit Schokoladensauce möchten. Und so wird aus einem Frühstück ein gutes Brunch. Ach ja, Kaffee, Tee und Saft gibts in allen Sorten - einfach bestellen oder selbst holen.

Minus

Hat man einmal seinen Platz eingenommen, kann man im Hotel Dorint recht gut frühstücken. Aber es ist nicht ganz einfach, seinen gewünschten Platz zu bekommen. Wenn das Hotel in den Sommermonaten voll ist, dann wird's sehr eng im Restaurant. Man muss schon mal ein paar Minuten anstehen, bis ein Tisch frei wird, und im Bereich der Buffets herrscht teilweise ein dichtes Gedränge aus Gästen und Angestellten. Da kommt schon auch mal ein bisschen Stress auf, vor allem wenn dann noch Leute warten, bis die eine oder andere Platte wieder aufgefüllt wird.

Wustrow Plus

Im Hotel gibt es eine Bar, in der man sich den ganzen Tag Getränke oder Kaffee bestellen kann. Die Bar bietet 25 Plätze in bequemen Sesseln oder auf Barhockern. Hier kann man einen schönen Tag ausklingen lassen oder tagsüber einfach mal einen Kaffee trinken und ein Stück Kuchen essen. Getränke und kleine Speisen kann man sich auf aufs Zimmer bringen lassen (Room-Service); der kostet jedoch 5 € pro Service - sicher verschmerzbar bei einem kompletten Mittagessen, aber zu viel für zwei Tassen Kaffee. Direkt neben der Rezeption gibt es noch eine Tee-Lounge. Hier heißt es, aus fast 100 Sorten Tee den richtigen zu finden. Mit einem stück Kuchen wird der Nachmittagstee noch schön versüßt...

Plus

Auch wer abends Hunger hat, braucht das Hotel nicht zu verlassen, denn zum Hotel gehört das mehrfach ausgezeichnete Spitzenrestarant Quarterdeck. Hier gibt's exzellenten Fisch und zartes Fleisch mit herrlich zubereiteten Beilagen. Und jeder Tag steht im Zeichen von etwas Besonderem. So gibt es an einem Tag ein Fisch-Buffet oder ein Grillabend, oder es werden einem Hummerkrabben oder edle Filets direkt am Tisch zubereitet. Im Restaurant Quarterdeck sitzt man sehr gemütlich, bei warmem Wetter sogar auf der Außenterrasse, und der Service ist sehr gut. Natürlich hat das auch seinen Preis. Zwei Personen, die hier abendessen, werden es kaum schaffen, mit unter 100 € herauszukommen.

Urlaubsgästen wird im Hotel auch eine Halbpension angeboten, dann ist ein 3-Gänge-Menü zu einem fairen Preis im Restaurant Quarterdeck inklusive. Aber das würde ich keinem empfehlen. Es ist zu schade, wenn man jeden Abend im Hotel sitzt. Wenn man schon in so zentraler Lage wohnt, dann sollte man auch das eine oder andere nahegelegene Restaurant aufsuchen, um etwas Abwechslung zu erleben.

Wer nicht jeden Abend essen gehen möchte oder sich lieber selbst versorgen möchte, der hat ja in seinem Hotelzimmer (außer den ganz kleinen) eine Küchenzeile, wo er selbst was zubereiten kann. Und direkt gegenüber des Hotels gibt es einen Imbissstand neben dem anderen, wo man den ganzen Tag bis spät am Abend vom Fischbrötchen über Wurstsemmel bis zum Döner alles bekommt.

Das Hotelpersonal

Plus

Im Hotel Dorint wurden wir immer sehr freundlich und zuvorkommend bedient. Das Hotelpersonal kümmerte sich stets um unsere Anliegen, egal ob dies bei der Ankunft, während unseres Aufenthaltes oder bei der Abreise war. Man hatte schon das Gefühl, dass es die Hotel-Direktive war, alles zu tun, um es den Gästen so angenehm wie möglich zu machen.

Natürlich kann das Hotel-Personal nichts dafür, wenn es im Frühstücksraum zu voll ist und die Gäste einzelne Platten schneller leeren als sie wieder aufgefüllt werden können. Und natürlich ist es auch Aufgabe der Rezeptionisten, den ankommenden Besuchern zu erklären, wie teuer ein Tiefgaragenplatz oder ein Hotelparkplatz ist. Aber insgesamt haben wir sehr positive Erfahrungen gemacht, egal ob an der Rezeption, im Restaurant oder was den Zimmerservice betrifft.

Plus

Apropos Zimmerservice: Es war sehr erfreulich, dass wir unser Zimmer fast jeden Tag gemacht bekamen, während wir beim Frühtücken waren. Ich hatte das Gefühl, dass die Zimmermädchen immer wieder schauten, ob ein Gast ein Reinigen-Schild an die Tür gehängt hatte, um dann sofort loszulegen. Das war wirklich ein hervorragender Service.

Sport und Unterhaltung im Hotel

Wer ins Hotel Dorint in Wustrow fährt, der kommt hoffentlich nicht, um im Hotel Sport a la Fitness oder Schwimmen zu machen. Nein, in Sachen Sport sieht's im Hotel eher mau aus. Aber man fährt ja nicht an die Ostsee, um ins Fitness-Studio zu gehen. Wer Wassersport machen möchte, der hat's nicht weit zum Strand. Und natürlich ist die Hauptsportart in der ganzen Gegen das Radfahren. Zum Hotel gehört ein Bike-Shop, in dem man sich Fahrräder gegen eine Tagesgebühr ausleihen kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob man ein einfaches Holland-Fahrrad oder ein voll gefedertes Tracking-Bike nimmt, der Preis ist immer der gleiche. Man sollte nur rechtzeitig am Vormittag sein Fahrrad reservieren, da die Räder doch recht schnell weggehen.

Wustrow Plus

Im Untergeschoss des Hotels gibt es ein kleines Schwimmbad. Es ist zu klein, um Bahnen zu schwimmen, also Schwimmsport zu betreiben, reicht aber, um sich zu erfrischen und ein bisschen das warme Wasser zu genießen. Und für Kinder ist es allemal ein tolles Spielparadies. Apropos Kinder: Im Untergeschoss des Hotels gibt es die Kinderwelt - im Prinzip ein großer Kindergartenraum, wo Kinder unzählige Spielsachen finden. Je nach Saisonzeit gibt es zwei oder drei Mal am Tag Kinderbetreuungszeiten, wo man kleine Kinder abgeben kann.

Minus

Leider ist das Angebot der Kinderwelt nicht so richtig gut, wie es auf den ersten Blick erscheint, denn die Öffnungszeiten sind gerade mal 2 Stunden morgens und am Nachmittag. Da die Kinderbetreuer u.a. im Hotel den Job als Masseure warnehmen, kommen diese oft zu spät, so dass man nicht einmal 2 volle Stunden hat. Die Zeiten reichen also gerade mal für einen kurzen Spaziergang. Während unseres Urlaubes gab es auch abends Betreuungszeiten, aber nur 1,5 Stunden - zu kurz um alleine essen zu gehen. Das Angebot einer Kinderbetreuung im Hotel ist ein guter Punkt, aber hier besteht noch Optimierungsbedarf, so dass Väter und Mütter wirklich was davon haben.

Zusammenfassung, Fazit

Das Hotel Dorint ist ein Vier-Sterne-Hotel in Ostseebad Wustrow, das sich getrost als bestes Hotel im Ort bezeichnen kann. Die Lage des Hotels direkt an der Strandstraße ist hervorragend; der Weg zum Strand ist kurz. Die Zimmer sind sauber und gut eingerichtet, wenngleich alles schon etwas älter ist. Besonders begeistert waren wir von der integrierten Küchenzeile, die das Manko der unbequemen, kleinen Betten etwas kompensiert hat.

Insgesamt kann ich das Hotel Dorint in Wustrow also weiterempfehlen, wenngleich es von mir nicht die Bestnote bekommt. Also Top-Hotel kann man das Haus jedenfalls nicht bezeichnen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Ostseeküste