Allgemeine Infos
Altstadt
Aussichtspunkte
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Zürich Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen, Hoteltipp | Besichtigungen in der Altstadt | Aussichtspunkte | Weitere Infos

DeutschEnglish

Allgemeine Informationen über Zürich

Scan-Service

Wie heißt die Hauptstadt der Schweiz? Bei über 50% aller Deutschen kommt auf diese Frage die Antwort wie aus der Pistole geschossen: natürlich Zürich. Manch einer krübelt bei dieser Frage lange im Gedächtnis nach, weil er irgendwo schon einmal gehört hatte, dass Zürich nicht die Hauptstadt der Schweiz ist. Dann muss es wohl Genf sein - natürlich, Genf hört man ja permanent im Radio oder im Fernsehen, da ist doch die UN, oder? Wieder ist die Antwort falsch, denn die tatsächliche Hauptstadt der Schweiz ist das kleine malerische Städtchen Bern.

Warum halten so viele Deutsche Zürich für die Hauptstadt der Schweiz? Nun, Zürich ist die grösste Stadt der Schweiz, hat den größten Flughafen der Schweiz und ist eine Art wirtschaftliches Zentrum der Schweiz. Hier sitzen die großen Banken, Versicherungen und Maschinenbau-Betriebe. In Zürich blüht der Tourismus, nach Zürich kommen Besucher aus aller Welt. Insofern gilt Zürich (auch unter Schweizern) quasi als heimliche Hauptstadt der Schweiz; Welcher Amerikaner weiß, dass einst Bonn die Hauptstadt Deutschlands war und nicht Berlin?

Ein paar Fakten zu Zürich

Der Kanton Zürich mit seiner gleichnamigen Hauptstadt liegt ganz im Norden der Schweiz. Von Deutschland (Konstanz am Bodensee) aus erreicht man Zürich in weniger als einer Stunde; von Konstanz nach Zürich sind es ca. 70 km.

Karte

Die Stadt Zürich zählt etwas mehr als 350.000 Einwohner und ist damit die größte Stadt der Schweiz. Um Zürich herum gibt es jedoch noch zahlreiche kleinere Orte und Städte, die zum Teil direkt in Zürich übergehen. Deshalb kommt man im gesamten Ballungsraum Zürich auf weit über eine halbe Million Einwohner. Zürich liegt auf einer Höhe von etwas mehr als 400 m gelegen. Wie überall in der Schweiz gibt es auch in Zürich Berge bzw. Hügel; der höchste Punkt Zürichs ist der Ütliberg mit 871 m.

Zürich war einst eine roemische Zollstation und hat erst seit dem 10. Jahrhundert das Stadtrecht. Zürich ist seit 1218 eine freie Reichsstadt. Im 19. Jahrhundert gelang Zürich der Aufstieg zum Verkehrs-, Wirtschafts- und Handelszentrum der Schweiz; Nur der Aufstieg zur Hauptstadt der Schweiz sollte der Stadt nie gelingen.

Blick von der Quai-Brücke über die Limmat nach Norden

Da Zürich ein Verkehrsknoten in der Schweiz bildet, ist die Stadt von überall her sehr gut zu erreichen. Der große Flughafen Zürich Kloten ist nur 11 km vom Stadtzentrum entfernt. Der Hauptbahnhof befindet sich mitten in der Stadt, so wie man es von deutschen Großstädten gewohnt ist. Autobahnen enden von allen Richtungen erst kurz vor dem Stadtzentrum. Selbst mit dem Schiff ist Zürich zu erreichen, allerdings nur vom anderen Ende des Zürichsees aus.

Im Süden der Stadt beginnt der Zürichsee, der drittgrößte See innerhalb der schweizer Grenzen. Durch Zürich fließt die Limmat, aber nicht etwa in den Zürichsee hinein, sondern vom Zürichsee heraus und schließlich in den Rhein. Ein weiteres kleineres Flüsschen in Zürich ist die Sihl, welche in der Limmat mündet.

Hotels in Zürich

In Zürich gibt es - wie es sich für eine Großstadt gehört - zahlreiche Hotels in der Stadtmitte und weiter außerhalb. Man kann deshalb nach Zürich fahren ohne vorher reserviert zu haben. Man sollte aber wissen, wo preiswerte Hotels zu finden sind. Im ersten Hotel, das ich in Zürich betrat, kostete ein Doppelzimmer 350 Schweizer Franken pro Nacht, also fast 250 €; das war natürlich schockierend. Wer solche teuren und noblen Hotels gerne mag, der schaue am Westufer der Limmat bzw. in der Bahnhofstraße. Dort findet man Hotels wie das Gotthard, den Storchen oder den Schweizerhof.

Preiswert übernachten kann man am Ostufer der Limmat, entweder direkt am Limmatquai oder in der Parallelstraße, der Niederdorf-Straße. Dort findet man ein kleines Hotel neben dem anderen. Man kann dort auch mit dem Auto kurz anhalten um nach Preis und Belegtheit zu fragen. Hotel Limmathof am Limmatquai

Ich habe einmal im Hotel Limmathof übernachtet. Für 150 Schweizer Franken, also knappe 100 € erhielt ich ein sauberes, einfaches Doppelzimmer mit Dusche und WC. Von Luxus war keine Spur, aber das Zimmer war sauber, das Bett war bequem, das Badezimmer ok. Zum Frühstück gab es Semmeln und Croissants mit Marmelade und Butter; dazu Kaffee oder Tee und Orangensaft. Das war's - einfach aber zweckmäßig; Es war kein nobles Frühstück vom Buffet, aber man konnte essen und trinken so viel man wollte und es hat geschmeckt.

Dafür habe ich mitten in der Stadt gewohnt, direkt im Zentrum, wo abends der Bär tanzte. Preiswerter hätte ich wahrscheinlich etwas weiter außerhalb gewohnt; da in Zürich die öffentlichen Verkehrsmittel jedoch nur bis Mitternacht fahren, ist man in Sachen Ausgehen dann sehr eingeschränkt.

Im Limmathof fand ich sehr freundliches und hilfsbereites Personal vor, das - wie man von Schweizern halt so sagt - am Abend zwar etwas träge war, aber ansonsten sich sehr um die Bedürfnisse der Gäste kümmerte. Das Ein- und Auschecken ging schnell und informell; es war halt nur eine Übernachtung ohne jegliche Extras.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Zürich