Allgemeine Infos
Geschichte
Hotels, Shopping
Essen und Trinken
Gellértberg
Burgberg
Andrassy út
Kirchen
Margareteninsel
Sehenswürdigkeiten
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Budapest Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Geschichte | Hotels, Shopping | Essen, Trinken, Ausgehen | Gellértberg | Burgberg | Andrassy út | Kirchen | Margareteninsel | Sehenswürdigkeiten | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Reiseführer und Literatur über Budapest

Scan-Service

Eine Weltstadt, zu denen man Budapest auf jeden Fall zählen kann, verdient Aufmerksamkeit und Interesse. Der immer mehr steigenden Zahl der Touristen ist auch die Palette der entsprechenden Literatur über die Stadt angepasst. Die Publikationen an Reiseführern über Budapest sind zahlreich und auch sehr vielseitig. Die unterschiedlichsten Ansprüche werden dabei abgedeckt.

Einen umfassenden Überblick über Bücher, Karten und andere Literatur von Budapest zu geben ist deshalb praktisch nicht möglich. Hier sollen deshalb aus dem großen Angebot einige Titel genannt werden, die unserer Meinung nach empfehlenswert und für den unterschiedlichen Geschmack und die verschiedenen Anforderungen jeweils geeignet sind.

Budapest vom Michael Müller Verlag

Rezension

Mit 265 Seiten hat der Reisefuehrer Budapest aus dem Michael Müller Verlag einen Umfang, der eigentlich ideal ist. Das Buch lässt sich noch sehr gut transportieren, wird auch unterwegs nicht zu schwer und enhält sehr umfangreiche und detaillierte Informationen und Reisetipps zur ungarischen Hauptstadt.

Diese gute textliche und gestalterische Arbeit ist man von den Reiseführern aus diesem Verlag gewohnt, und man wird auch bei diesem Titel nicht enttäuscht; Wie üblich ist die Umschlaggestaltung sehr attraktiv, modern und plakativ. Das ist zumindest unsere Meinung, ansonsten ist so etwas natürlich in großem Maße auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Michael Müller Verlag

Auf dem Innenteil des Klappumschlages findet man eine Auflistung "Wussten Sie, dass..." mit interessanten Fakten und dem Verweis auf die entsprechende Buchseite. Nach einem großen Einführungsteil mit mehreren Kapiteln zu praktischen Fragen, Geschichte, Klima, Politik und sehr viel Wissenswertem folgt die Vorstellung der Sehenswürdigkeiten und touristischen Ziele. Das ist konsequent als Rundgänge ausgeführt, in denen ein bestimmtes Gebiet vorgestellt und erläutert wird. Zu jedem dieser Rundgänge gibt es eine Karte mit der eingezeichneten Route und praktischen Infos. Das ist ein durchaus sinnvoller Aufbau. Ob man diese Variante vorzieht oder die alphabetische, wie sie z.B. in den Reiseführern des Baedeker Allianz Verlages bevorzugt wird, liegt wohl bei jedem Einzelnen selbst. Im letzten Textteil findet man noch einige Touren außerhalb des Stadtzentrums.

Die Karte auf der Innenseite des Titels erscheint uns allerdings weniger sinnvoll. Hier sind die Zufahrtswege von außerhalb angegeben, jedoch ist die Karte so grob und wenig detailreich, dass wir damit nicht allzu viel anfangen konnten. Dafür entschädigt dann aber der beigelegte separate Stadtplan, der handlich ist und zumindest die wichtigsten Hauptstraßen gut erkennen lässt. Auch viele Sehenswürdigkeiten sind eingezeichnet.

Allerdings haben wir doch eher die Karte des DUMONT direkt benutzt, sie erscheint uns um einiges besser. Die Farben sind dort intensiver, was die Erkennbarkeit deutlich erhöht und der verwendete Ausschnitt des Stadtzentrums ist enger gefasst. Dadurch lassen sich alle Straßen und Sehenswürdigkeiten besser erfassen, weil sie größer dargestellt sind. Da man als Tourist sowieso in den meisten Fällen nur das Stadtzentrum intensiver erkundet, halten wir diese Lösung für die bessere.

Die im Text eingestreuten Fotos sind gut ausgewählt und auch in guter Druckqualität. Insgesamt hat man mit dem Reiseführer Budapest aus dem Michael Müller Verlag ein überwiegend positiv zu bewertendes Buch, das sein Geld wert ist. Mit rund 15 Euro liegt der Preis im üblichen Rahmen für ein Buch dieses Umfangs und mit separater Karte.

Top 10 Budapest von Dorling Kindersley

Rezension

Wir sind immer wieder angenehm überrascht von den kleinen schmalen Büchern aus dem Hause Dorling Kindersley, denen man das große Potenzial ihres Innenlebens eigentlich gar nicht zutraut. Inzwischen sind diese Bücher auf Reisen für uns ein sehr gutes Hilfsmittel geworden.

Das Format von 10 x 19 cm und der Umfang von durchschnittlich 160 Seiten ist sehr handlich und unterwegs gut zu handeln. Das Prinzip, auf das sich auch der Titel bezieht, sind die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Geschaefte usw., die im jeweiligen Kapitel vorgestellt werden. Dieses Prinzip wird konsequent durchgehalten und so entsteht eine Übersicht über das jeweilige Reiseziel, die kurz und knapp die meisten wichtigen Informationen und Sehenswürdigkeiten liefert.

Buchbestellung

Man erfährt viel über die interessanten Einkaufsziele, Gaststätten und Kaffeehäuser, Hotels und andere Unterkünfte sowie auch über kulturelle Ereignisse. Selbstverständlich kommen auch die touristisch relevanten Bauwerke, Parks und anderen Sehenswürdigkeiten nicht zu kurz. Das alles ist sehr übersichtlich und für den Touristen, der die Stadt nicht kennt, sehr gut erlebbar. Natürlich darf man dabei keine umfangreichen Informationen und Details erwarten, dazu ist einfach kein Platz; Es sind wirklich nur Hinweise und komprimierte Informationen, doch die sind sehr gut ausgewählt und für eine Tour durch die Stadt auch völlig ausreichend. Möchte man mehr und konkreter von einer Sehenswürdigkeit erfahren, kann man zu anderer ergänzender Literatur greifen.

Man kann nur staunen, wie viel Bild- und Kartenmaterial in diesem kleinen Buch Platz hat. Jedes Kapitel ist mit Farbfotos bebildert und enthält meist eine Übersichtskarte des jeweiligen Themas; Natürlich sind das z.T. winzige Fotos, speziell in den Kapiteln der Reiseinformationen und auch die Karten können nur eine ganz grobe Orientierung bieten. Ähnliches gilt für die ausklappbaren Stadtpläne und den Verkehrsplan auf den Umschlagseiten. Für eine gute Orientierung ist eine separate Karte, wie sie z. B. im Buch des Müller Verlages mitgeliefert wird, um Längen besser. Hier sind die Grenzen des kleinen Büchleins von Dorling Kindersley. Wer nur diesen Reiseführer hat, wird sicher nicht um den Kauf eines Stadtplans herumkommen.

Die grafische Gestaltung des Buches ist unserer Ansicht nach auch nicht mehr auf der Höhe der Zeit, der Umschlag wirkt etwas unübersichtlich und altbacken. So etwas ist aber natürlich in großem Maße Geschmacksache. Wir hätten uns auf jeden Fall einen pfiffigeren und plakativeren Umschlag gewünscht.

Insgesamt finden wir aber, dass diese Reihe ihr Geld wert ist, denn die Preise sind moderat und liegen unter 10 Euro. Dafür bekommt man viel und vor allem Nützliches geboten; Allerdings muss man sich dann auch mit Stichworten zufrieden geben und kann keine tiefergehenden Beiträge erwarten. Dafür sind dann andere Publikationen zuständig. Im Zusammenspiel der unterschiedlichen Bücher ergibt sich ein Gesamtbild, das sehr viel Wissen und Informationen zum jeweiligen Reiseziel vermittelt.

Budapest von DUMONT direkt

Rezension

Mit rund 120 Seiten zählt der Reiseführer Budapest von DUMONT direkt nicht unbedingt zu den umfangreichsten Büchern über die ungarische Hauptstadt. Trotzdem hat er verhältnismäßig viel Informationen zu bieten. Dabei muss man natürlich immer sehen, dass man bei diesem Umfang keinen Reiseführer erwarten kann, der alle interessanten Details und Sehenswürdigkeiten Budapests ausführlich und umfangreich behandelt.

Unser erster Eindruck von der Gestaltung und der Druckqualität war positiv. Die grafische Gestaltung ist klar und übersichtlich und die durchweg farbigen Bilder sind sehr gut gedruckt. Trotz des geringem Umfanges reicht der Platz sogar für einige ganzseitige Fotos. Im Gegensatz zum Reiseführer von Dorling Kindersley ist die Anzahl der Bilder geringer, dafür sind diese aber in den meisten Fällen größer.

Buchbestellung

Ein großer Pluspunkt des DUMONT direkt ist auch der herausnehmbare Stadtplan, der sich strikt auf die touristisch interessante Innenstadt konzentriert. Die Highlights sind mit einem Ausrufezeichen markiert und die im Buch beschriebenen Touren sind im Plan eingezeichnet. Allerdings ist dieser Stadtplan auch einiges kleiner als der vom Michael Müller Verlag und die unmarkierten Sehenswürdigkeiten sind gar nicht bezeichnet oder schwer zu erkennen.

Im Buch sind die praktischen Hinweise dominant, also Reiseinfos, Informationen zu Sprache, Essen und Trinken, Einkaufen, Unterhaltung u.a. Die Vorstellung der Sehenswürdigkeiten, die Beschreibung einzelner Objekte, musste also relativ klein gehalten werden. Zum Schluss sind dann noch einige Touren und Ausflüge angegeben.

Was uns weniger gefiel, ist die Gestaltung der Umschlagseiten, die zum großen Teil Werbung für den Verlag zeigen. Das ist sicher schade, denn gerade der hochwertige Umschlagkarton wäre für andere Infos sicher besser geeignet. Das scheint aber eine vorgegebene Linie des Verlags zu sein. Wir finden, das ist eigentlich schade, denn dadurch verliert unserer Ansicht nach das Buch an Wertigkeit.

Als Fazit kann man sagen, dass diesem Buch durch seinen geringen Umfang relativ enge Grenzen gesetzt sind. Als Info für einen Kurzbesuch oder als sinnvolle Ergänzung eines umfangreicheren Reiseführers ist es aber durchaus empfehlenswert, zumal es auch ziemlich preiswert ist.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Budapest