Allgemeine Infos
Geschichte
Hotels, Unterkünfte
Essen und Trinken
Louvre
Eiffelturm
Notre Dame
Arc de Triomphe
Marais
Montmartre
Versailles
Sehenswürdigkeiten
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Paris Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Geschichte der Stadt | Hotels und Unterkünfte | Essen, Trinken, Ausgehen | Rund um den Louvre | Rund um den Eiffelturm und Invalidendom | Rund um Notre Dame | Arc de Triomphe und Champs Élysées | Jüdisches Stadtviertel Marais | Künstlerviertel Montmartre | Schloss Versailles | Weitere Sehenswürdigkeiten | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Hotels und Unterkünfte in Paris

Scan-Service

Selten hatten wir bei einer unserer Städtereisen so viele Hotels gesehen wie in der französischen Hauptstadt Paris. Allerdings braucht es die auch, denn die Anzahl der Touristen ist enorm, jährlich hat die Stadt an der Seine viele Millionen Besucher. Da kann es zu verschiedenen Zeiten schon mal eng werden, trotz der immerhin rund 80.000 Hotelzimmer in der Metropole. Dieser Ansturm hat noch einen weniger schönen Nebeneffekt : Die Preise der Übernachtungen bewegen sich auf einem ziemlich hohen Niveau. Zudem sind sehr viele der Hotels im Innenstadtbereich relativ klein – was jedoch nicht nachteilig sein muss – im Gegenteil, wir empfanden das als angenehm. Das Übernachtungen auch in Paris erschwinglich sein können und trotzdem ein gutes Niveau haben, hatten wir erfreulicherweise bei unserer Reise erlebt.

Übernachten in Paris

Paris ist eine Weltstadt, was man u.a. auch daran merkt, dass es in der Stadt die gewaltig anmutende Zahl von etwa 80.000 Hotelbetten gibt und man trotzdem Zeiten erwischen kann, in denen Unterkünfte knapp werden. Zumindest solche, die einen gewissen Standard zu bezahlbaren Preisen bieten. Die Kategorien der angebotenen Hotelzimmer reicht von einem bis vier Sterne. Die bezeichnen die Ausstattung des Hauses, nicht aber unbedingt die Qualität. Das heißt, man kann unter Umständen in einem Drei-Sterne-Haus besser wohnen als in einem mit vier Sternen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Vier-Sterne-Haus neben der guten Ausstattung auch einen entsprechenden Service bietet, ist schon groß – doch auch in einem anderen Hotel kann der Service gut sein. Für exquisit betuchte und sehr anspruchsvolle Gäste gibt es noch die Kategorie der Luxusklasse mit fünf Sternen – preislich nach oben offen.

Am größten ist die Auswahl sicher im August und im Winter. Im August sind viele Pariser im Urlaub und in der Stadt ist es oft heiß und stickig. Der Winter ist für eine mitteleuropäische Stadt nicht unbedingt die gefragteste Reisezeit. So sind auch die Hotels nicht immer ausgebucht, aber ob man zu diesen Zeiten fährt, sollte man sich überlegen. So oder so, die Hotelpreise in Paris liegen im oberen Bereich. Für ein annehmbares Hotelzimmer muss man schon eine größere Summe hinlegen.

Am gefragtesten sind natürlich die Hotels in der Innenstadt, vor allem im Bereich der touristisch relevanten Zone. Doch durch die guten Nahverkehrsmöglichkeiten – speziell mit der Metro – ist es auch eine Überlegung wert, eventuell ein Hotel in einem der Randbezirke zu wählen, sofern dorthin eine Metrostrecke verkehrt.

Man sollte auch vorher bedenken, mit wem man reist. Die Pariser Hotelzimmer haben nämlich zwei verschiedene Bettenmodelle. Einmal sind es Zimmer mit zwei Betten – was für gestresste Paare manchmal durchaus vorteilhaft sein kann, aber in den meisten Fällen auf wenig Gegenliebe stößt. In den anderen Zimmern steht ein sogenanntes französisches Bett aus einem Stück, aber ein relativ schmales. Dazu kommt, dass die Franzosen dabei unter eine Decke schlüpfen. Die Zudecke ist nicht geteilt und wird zudem an drei Seiten straff unter die Matratze gestopft. Widerstand ist zwecklos, wir fanden unser Bett immer wieder so vor und mussten uns jeden Abend „freistrampeln“. Ist man mit jemand unterwegs, mit dem man weniger intim ist, sollte man unbedingt darauf achten ein Zimmer mit zwei Betten zu bekommen.

Eine Hotelunterkunft ist ohne Zweifel die gefragteste und am weitesten verbreitete Möglichkeit. Doch es gibt auch Alternativen. Am ehesten ähneln die Adagio City Aparthotels den klassischen Hotels. In diesen Häusern kann man Appartements mit einer Küche mieten, dazu bekommt man einen Hotelservice, allerdings ohne Essen und Trinken. Diese Variante ist jedoch oft für größere Familien oder Geschäftsreisende interessant. Ansonsten gibt es auch in Paris möblierte Appartements, Ferienwohnungen und Privatzimmer. Ob das unter dem Strich immer besonders güntsiger ist, sei dahingestellt.

Für Anspruchslosere oder begeisterte Camper bieten sich die Jugendherbergen und Campingplätze an. In den Jugendherbergen gibt es keine Altersbegrenzung, auch ältere Menschen können hier übernachten. Allerdings ist der internationale Jugendherbergsausweis Voraussetzung, ohne den gibt es keine Unterkunft. In Paris selbst steht nur ein Campingplatz zur Verfügung, mehrere gibt es aber in der näheren Umgebung. Von dort muss man dann entweder mit dem eigenen Fahrzeug oder mit dem RER-Zug in die Stadt fahren.

Luxushotels in der Innenstadt von Paris

Ein wenig mehr als nur Kleingeld sollte man schon in der Tasche haben, wenn man im Mariott Hotel Champes-Elysées übernachten möchte. Dieses luxuriöse 5-Sterne-Haus befindet sich direkt am berühmten Boulevard, nur wenige Meter vom Arc de Triomphe entfernt. Im gediegenen Altbau, der aber auf den neuesten Stand gebracht wurde, lässt es sich gut wohnen.

Auf den insgesamt 7 Etagen stehen den Gästen 167 Zimmer sowie 25 Suiten zur Verfügung. Parken auf dem Hotelgelände ist möglich, die Parkgebühren sind allerdings ebenfalls auf einem sehr hohen Niveau. Im öffentlichen Bereich sowie in den Zimmern steht WLAN zur Verfügung. Wie in einem solchen Haus nicht anders zu erwarten, gibt es einen 24-Stunden-Zimmerservice und die Rezeption ist natürlich auch rund um die Uhr besetzt.

Paris

Die Liste des angebotenen Service ist lang, entsprechend den 5 Sternen. So gibt es einen Concierge-Schalter, Autovermietung, Geldwechsel, Babysitting, Kaffee in der Lobby, Schließfächer an der Rezeption und einen Schuhputzservice. Außerdem kann man sich Tageszeitungen auf das Zimmer bringen lassen, es gibt eine hauseigene Wäscherei und auf Anfrage Übersetzer.

Drei Restaurants und eine Bar stehen den Gästen zur Verfügung, davon kann man zwei für das Frühstück nutzen. Angeboten wird kontinentales Frühstück. Mittag- und Abendessen ist in allen vier Einrichtungen möglich. Le Restaurant bietet französische Küche, die anderen Restaurants sowie die Bar internationale Gerichte. Wer die Pfunde wieder abtrainieren möchte, kann die Sauna oder das Fitness Center besuchen.

Wie nicht anders zu erwarten, sind auch die Zimmer und Suiten großzügig und elegant eingerichtet. Eine klimaanlage gehört zur Ausstattung, trotzdem können die schalldichten Fenster geöffnet werden. Ein Wohn- und Sitzbereich ist vorhanden. Mehrere Telefone, Zugang zum Internet und ein großer Flachbild-Fernseher gehören ebenfalls zur Ausstattung. Im Zimmer gibt es einen Safe, einen Arbeitsplatz und die Möglichkeit zum Bügeln. Das Marmorbad ist mit Badewanne und Dusche eingerichtet, Haartrockner, Bademäntel sowie Hausschuhe sind vorhanden.

Paris

Einen Stern weniger, nämlich 4 Sterne, hat das Hotel Regina Paris. Das zur Weltausstellung 1900 eröffnete Haus ist trotzdem eines der vornehmsten der Stadt, das innen schon richtig prunkvoll erscheint. Auch die Lage des Hotels ist ausgesprochen elitär, es befindet sich in Sichtweite zu den Tuileren, dem Louvre und in unmittelbarer Nähe der wichtigsten Sehenswürdigkeiten.

Das Hotel der Belle Epoque hat 115 Zimmer, davon sind 15 Suiten. Als gehobenes Haus der Luxusklasse bietet es einen ausgezeichneten Concierge-Servive, zu dem neben der Bereitschaft von 24 Stunden jeden Tag die Erfüllung zahlreicher Anfragen und Wünsche gehört. Sowohl in den öffentlichen Bereichen als auch in den Zimmern steht den Gästen kostenloses Wi-Fi zur Verfügung. Öffentliche Parkplätze in der Nähe können gegen eine Gebühr genutzt werden.

Zum Service des Hauses gehören die Gepäckaufbewahrung, Baby- und Kinderbetreuung, ein Ticketservice sowie Wäsche-und Bügelservice und eine chemische Reinigung. Im Hotel gibt es auch einen Informationsschalter für Ausflüge und einen Ticketverkauf. Ein Shuttleservice und der Flughafentransver werden auch angeboten. Das Personal spricht mehrere Sprachen, darunter auch Deutsch.

Die Zimmer sind sehr geräumig, es beginnt bei 15 m² und reicht bis 60 m² in den größten Suiten. Die Ausstattung und Möblierung ist dem Luxuscharakter des Hauses angepasst. Selbstverständlich sind die Räume klimatisiert. Die Gäste können zwischen einem Frühstücksbuffet und dem kontinentalen Frühstück wählen. Im Restaurant des Hauses wird regionale Küche angeboten, außerdem gibt es im Hotel noch eine Bar.

Paris

Das Hotel InterContinental Paris Le Grand in der Nähe des Opernhauses ist eines der neueren Hotels, erbaut wurde es 1998 und Anfang des neuen Jahrtausends umfassend saniert und renoviert. Das fünfstöckige Gebäude erscheint von außen relativ nüchtern, ist im Inneren aber luxuriös eingerichtet. Auch Parken ist möglich, sowohl kostenfreies Parken auf dem Parkplatz als auch kostenpflichtiges in der Parkgarage.

Zum Service gehören ein Gepäckraum, ein Businesscenter, WLAN, Wäscheservice, Bügelservice und eine chemische Reinigung. Außerdem wird die Baby- und Kinderbetreuung angeboten, ein Schuhputzservice und ein Aufzug ist vorhanden. Im Haus befinden sich ein Arzt, ein Geschenke-Shop sowie ein Informationsschalter für Ausflüge. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt, die Etagen sind mit dem Aufzug zu erreichen und das Haus ist klimatisiert.

Im Restaurant kann das Frühstück eingenommen werden, aber auch Mittag- und Abendessen. Außerdem gibt es im Haus eine Hotelbar. Zur körperlichen Betätigung steht das Fitnesscenter und die Sauna zur Verfügung, auch Behandlungen und Massagen im Wellnesscenter können genutzt werden. Zusätzlich werden Angebote für Reiten, Volleyball und Theater vermittelt.

Die Zimmer sind großzügig und haben ein separates Badezimmer mit Wanne/Dusche, Haartrockner, Bademäntel und Hausschuhen. In den Zimmern gibt es eine Sitzecke, die Möglichkeit zur Kaffee- oder Teezubereitung, einen Safe, Radio und Fernseher. Zudem sind noch ein Videogerät und ein Computeranschluss vorhanden. Die Zimmer haben jeweils einen Balkon oder eine Terrasse.

Mittelklasse-Hotels in der Pariser Innenstadt

Das größte Plus des Hotel de Lorraine ist die Lage direkt am Bahnhof Gare de l´Est und nahe des Bahnhofs Gare du Nord. In die zentrale Innenstadt mit den meisten touristischen Sehenswürdigkeiten sind es nur wenige Minuten, nach Montmartre rund eine Viertelstunde und zum Flughafen besteht eine direkte Verbindung mit dem Nahverkehrszug. Parkmöglichkeiten gibt es aber nicht und in der näheren Umgebung sieht es mit öffentlichen Parkplätzen schlecht aus.

Paris

Das Hotel ist relativ einfach, aber sauber und das Personal ist freundlich. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt. Positiv ist das kostenfreie WLAN in den öffentlichen Bereichen. Auch ein Aufzug ist vorhanden. Das Frühstück wird als kontinentales angeboten. Der Service ist, der Preisklasse entsprechend, nicht übermäßig umfangreich. Angeboten wird aber die Gepäckaufbewahrung, z.B. am Tag der Abreise.

Einige der Doppelzimmer haben zwar ein eigenes WC, das aber auf dem Flur. Hier sollte man sich vor dem Buchen erkundigen, um ein Zimmer mit integriertem WC zu bekommen.Die Zimmer sind Nichtraucherzimmer und mit Holzmöbeln ausgestattet. Die Einrichtung ist einfach aber gediegen.Zur Zimmerausstattung gehören ein TV, ein Telefon sowie ein Safe. Im Bad ist ein Haartrockner vorhanden.

Paris

Im Ibis Hotel Mercure Montmartre befindet man sich mitten im Trubel des Künstlerviertels Montmartre. Doch da das Hotel klimatisierte und schallisolierte Zimmer hat, ist für ausreichende Ruhe gesorgt. Bis zur Moulin Rouge sind es nur knappe 300 Meter, nach einem Besuch des Etablissements ist man also schnell zu Hause. Doch das wird wohl für die wenigsten das entscheidende Kriterium sein. Auch Sacré Coeur und das Zentrum Montmartres ist per Fuß zu erreichen. Da auch eine Metrostation in der Nähe ist, besteht auch kein Problem, in kurzer Zeit ins Zentrum der Stadt zu gelangen.

Morgens steht ein Frühstücksbuffet zur Verfügung. Mittag- und Abendessen wird aber nicht angeboten, es gibt eine Bar, in der man Getränke und Snacks bekommt. Da in unmittelbarer Nähe des Hotels aber zahlreiche Gaststätten vorhanden sind, ist das sicher kein großes Problem. WLAN gibt es im gesamten Hotel kostenfrei.

Die Rezeption ist 24 Stunden verfügbar, ansonsten werden verschiedene Serviceleistungen angeboten. So gibt es einen Waschsalon, Chemische Reinigung und Bügelservice, einen Infoschalter für Ausflüge und gegen einen Aufpreis einen Shuttleservice und Flughafentransfer. An der Rezeption spricht man auch Deutsch. Autofahrer haben es jedoch nicht so gut, es gibt zwar öffentliche Parkplätze, die können aber nicht reserviert werden und kosten pro Tag mehr als 20 Euro.

Paris

Das Hotel Best Western La Tour Notre Dame ist durch die Seine von der zentralen Innenstadt getrennt. Doch das ist nicht problematisch, vom Hotel nahe der Universität Sorbonne ist es nicht weit bis zur Ile de la Cité mit Notre Dame. Das Gebäude aus dem Jahre 1985 bietet auf 6 Etagen 47 Zimmer, davon 5 Einzelzimmer. Drei- oder Vierbettzimmer gibt es allerdings nicht. Das Haus ist ein Nichtraucherhotel. Ein Fahrstuhl ist vorhanden, ebenso ein öffentliches Internet-Terminal.

Zum umfangreichen Service zählen die rund um die Uhr besetzte Rezeption, ein medizinischer Service, kostenlose Tageszeitungen, ein Hotelsafe sowie Autovermietung, die Vermittlung von Stadtrundfahrten und ein Wäschereiservice. Haustiere sind jedoch nicht erlaubt. Ein Parkplatz ist etwa 5 Minuten entfernt. Frühstück wird ebenfalls angeboten, die Frühstückszeiten sind von 7 Uhr bis 10.30 Uhr. Ansonsten steht eine Hotelbar zur Verfügung.

Die Zimmer haben Lärmschutzfenster, sind mit einer Klimaanlage ausgestattet und verfügen über einen Internet-Zugang. Die Zimmerausstattung ist nicht luxuriös, aber gediegen. Dazu gehört ein Schreibtisch mit Telefon, Satelliten-TV, eine Minibar sowie ein Zimmersafe. Die Badezimmer sind teilweise mit Wanne, teilweise mit einer Dusche eingerichtet. Haartrockner sind in den Badezimmern vorhanden.

Paris

Ebenfalls von der Best Western Kette ist das Hotel Best Western Le Colisée. Es befindet sich am anderen Ende der Innenstadt von Paris, in der Nähe des Arc de Triomphe und der Champs Elysées. Zur Verfügung stehen Einbett-, Zweibett- und Dreibettzimmer. Das Hotel selbst hat keine Parkmöglichkeiten, ein privater Parkplatz in der Nähe kann gegen Gebühr genutzt werden.

Zum Service gehören kostenloses WLAN in allen Bereichen sowie die rund um die Uhr besetzte Rezeption. Die Gepäckaufbewahrung wird ebenfalls angeboten, es gibt einen Infoschalter für Ausflüge, einen Waschsalon und einen Wäscheservice. Das Frühstück kann im Frühstücksraum eingenommen werden, wird auf Wunsch aber auch im Zimmer serviert.

Die Zimmer verfügen alle über eine Klimaanlage und sind Nichtraucherzimmer. Ein Flachbildfernseher mit Satellitenempfang steht zur Verfügung, ebenso die Möglichkeit, sich in einer Kaffeemaschine Kaffee zu kochen. Eine Minibar ist auch vorhanden. Nicht erlaubt ist aber das Mitbringen von Haustieren. Ansonstern sind die Zimmer modern und geschmackvoll eingerichtet.

Paris

Das Grand Hotel Saint Michel befindet sich in einer Nebenstraße nahe der Universität Sorbonne und des Pantheon. Das Hotel ist ein Nichtraucherhaus und im gesamten Bereich steht kostenloses WLAN zur Verfügung. Parkplätze sind nicht vorhanden, das Frühstück kann gegen einen Aufpreis gebucht werden. In der Lobby gibt es einen Wäscheservice sowie Kaffee. Ein Dampfbad sowie Fitnessmöglichkeiten sind vorhanden und das Personal gibt Tipps zur Tourenplanung.

Die Zimmer sind modern und stilvoll eingerichtet, aber ohne Luxus. Sie sind aber klimatisiert und schallisoliert. Einige Zimmer liegen zur Straße, einige zum Innenhof. Satelliten-TV per Flachbildfernseher und Telefon sind vorhanden, ebenso ein Safe und eine Minibar. Die Zimmer werden täglich gereinigt und es gibt zusätzliche Handtücher im Zimmer. Standard ist ein Bad mit Haartrockner. Einige der Zimmer sind barrierefrei, im Bedarfsfall sollte man danach fragen.

Timhotel Paris Gare de l'Est

Wir hatten von unserem Reisebüro die Empfehlung bekommen, das Timhotel Paris Gare de l`Est als Unterkunft zu wählen. Es sollte ein erschwingliches Hotel sein, das durch seine Lage und durch gute Mittelklasse punktet. Da wir keinen besonders großen Wert auf Luxus und übertriebene Dienstbeflissenheit legen, klang das für uns interessant. Für uns zählen vorrangig Werte wie eine gute Standardausstattung, Sauberkeit sowie ein guter Service.

Paris

Die erste positive Überraschung bot sich uns bei der Anreise. Das Hotel war wirklich ausgezeichnet zu erreichen und gut zu finden. Vom Flughafen Charles de Gaulle konnten wir direkt mit dem RER-Zug zum Bahnhof Gare du Nord fahren. Von dort waren es dann zu Fuß etwa 5 Minuten bis zum Gare de l´Est, dem Ostbahnhof. Selbst mit Gepäck war das problemlos zu schaffen. Von diesem Bahnhof ist das Hotel nur rund 400m entfernt. Die Lage in einer ruhigen Seitenstraße ließ uns vergessen, dass wir hier nur wenige Meter vom Großstadtverkehr entfernt wohnten.

Dieser Standort erwies sich auch während unseres gesamten Aufenthaltes als ausgesprochen positiv. Viele touristische Highlights konnten wir von hier aus zu Fuß erreichen, z. B. die Sehenswürdigkeiten um den Louvre und Notre Dame, ebenso Montmarte. Hatten wir dazu keine Lust oder wollten zu doch etwas weiter entfernten Zielen, war die Metro mit ihren zahlreichen Umsteigemöglichkeiten in unmittelbarer Nähe.

Der Hotelbau aus dem Jahre 1945 erscheint relativ unscheinbar, doch das ist sicher Nebensache. Insgesamt gibt es im Haus auf 5 Etagen 53 Zimmer. Ein Fahrstuhl ist vorhanden. Die Empfangshalle ist nicht allzu groß und auch nicht gerade besonders bequem eingerichtet, also für längere Aufenthalte in der Halle eher bedingt geeignet. Das erschien uns jedoch ebenfalls zweitrangig, denn in der Lobby wollten wir nicht viel Zeit verbringen. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt, an der Freundlichkeit des Personals hatten wir nichts auszusetzen. Eine Empfangsdame sprach Deutsch, ansonsten konnten wir uns Englisch verständigen. In der Halle gibt es ein kostenloses Internet-Terminal, man kann aber auch den kostenlosen Wirelass LAN auf den Zimmern nutzen.

Paris Paris

Das Frühstsück ist im Zimmerpreis enthalten, Mittag- oder Abendessen erhält man im Hotel jedoch nicht. Hier steht nur eine Bar zur Verfügung, an der man abends Getränke bekommt. Tragisch fanden wir das nicht, denn in der näheren Umgebung des Hotels gibt es Gaststätten „wie Sand am Meer“. Die Versorgung ist also gesichert, man muss lediglich einige Schritte aus dem Hotel gehen. Ansonsten hatten wir uns mehrmals Verpflegung in einem Geschäft bzw. in einem Imbiss gekauft und mitgenommen. Auf den Zimmern stehen Wasserkocher und es ist Kaffee sowie Tee im Angebot. Zu bemängeln hatten wir höchstens, dass die Zuteilung des Tees, Kaffees und besonders des Kaffeeweißers immer knapp war.

Paris

Auch mit dem Service und dem Frühstück konnten wir zufrieden sein. Auf Wunsch werden Stadtrundfahrten oder der Shuttle zum Flughafen vermittelt. Es gibt einen Wäscheservice, die Vermittlung von medizinischem Service und am Zimmerservice hatten wir nichts auszusetzen. Die Handtücher wurden täglich gewechselt – auch wenn es eigentlich garnicht nötig war – und auch die Zahnputzbecher aus Plastik kamen in Folie eingeschweißt täglich neu. Wenn wir also etwas auszusetzen hatten, dann am ehesten, dass die Ökologie nicht gerade groß gechrieben wurde. Das Frühstücksbuffet war gut und reichhaltig. Zwar stockte manchmal ein wenig das Nachfüllen und auch mit dem Abräumen des benutzten Geschirrs kam das Personal nicht immer nach, doch am guten Gesamteindruck änderte das nicht viel.

Wenn man nach weiteren Kritikpunkten sucht, dann muss man die geringe Zimmergröße nennen. Die wird in entsprechenden Foren immer wieder genannt und auch wir fanden, dass unser Zimmer ruhig etwas größer hätte sein können. Doch auch das störte uns im Endeffekt nicht wirklich, da wir den ganzen Tag „auf Achse“ waren. Die Ausstattung ist praktisch und ausreichend, jedoch nicht besonders modern und auch nicht luxuriös. Ein Schreibtisch mit zwei Stühlen ist vorhanden, eine separate Kofferablage, ein Schrank und natürlich die Betten mit Nachttischen. Ebenfalls vorhanden ist ein Safe, eine nicht unwichtige Sache, sowie ein Telefon. Der Flachbild-Fernseher mit Kabel-TV war groß, die Anzahl der Sender – besonders der deuschsprachigen – jedoch eher klein. Das verwunderte uns schon, denn der Empfang dieser Sender dürfte in Paris kein Problem sein. Sicher ist das im Urlaub kein großes Minus, doch bei schlechtem Wetter am Abend kann die eine oder andere Stunde vorm Fernseher durchaus angenehm sein. Im Badezimmer war ein Haartockner vorhanden, ebenso ein großer Spiegel. Das Waschbecken war modern und optisch ansprechend, die Bedienung fanden wir aber ziemlich unpraktisch. Angegeben ist eine Badewanne, doch dabei handelt es sich wohl eher um eine größere Duschwanne.

Als Fazit können wir also sagen, dass Timhotel Paris Gare de l`Est ist durchaus eine Empfehlung wert. An der Lage und am Service gibt es so gut wie nichts auszusetzen und für Pariser Verhältnisse sind die Preise akzeptabel. Wer mehr Wert auf Luxus und viel Platz legt, sollte sich jedoch nach einem anderen Haus umsehen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Paris