Allgemeine Infos
Geschichte
Hotels, Unterkünfte
Essen und Trinken
Kölner Dom
Rathaus
Neumarkt
Apellhofplatz
Köln-Deutz
Sehenswürdigkeiten
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Infos
Persönlichkeiten
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Köln Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Infos | Geschichte Kölns | Hotels und Unterkünfte | Essen und Trinken | Rund um den Kölner Dom | Rund ums Kölner Rathaus | Rund um den Neumarkt | Rund um den Apellhofplatz | Köln-Deutz | Weitere Sehenswürdigkeiten | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos Kölner Persönlichkeiten

DeutschEnglish

Reiseführer über Köln

Scan-Service

Köln ist eine Stadt, die auf eine lange wechselvolle Geschichte zurück blickt. Zu einer Zeit, als große Teile des heutigen Deutschland noch tiefe Wildnis waren, wurde von den Römern der Grundstein der Stadt gelegt. Später kamen dann noch Bauten von Weltbedeutung hinzu, wie z.B. der Kölner Dom, der sich zu einem der wichtigsten Touristenmagneten entwickelt hat und einer der Gründe dafür ist, dass Köln zu den bedeutendsten und gefragtesten Touristenzielen wurde.

So etwas hat natürlich auch Auswirkungen auf die Öffentlichkeitsarbeit und spornt zahlreiche Verlage an, Literatur über die Stadt heraus zu bringen. Das reicht vom großen Bildband über Textabhandlungen bis zum klassischen Reiseführer mit einer Mischung aus Infos, Beschreibungen der Sehenswürdigkeiten und attraktiven Abbildungen. Wer Literatur über Köln sucht, wird also aus dem Vollen schöpfen können. Dabei gilt auch, dass es den Reiseführer für jeden Zweck kaum gibt, bei den Titeln wird man immer einige Abstriche machen müssen – je nachdem, welche Ansprüche man hat. Wir haben einige Titel herausgesucht, die unserer Ansicht nach interessant sind und die man durchaus empfehlen kann – wenn auch jeder das eine oder andere Manko aufweist.

Köln vom Michael Müller Verlag

Buchbewertung

Was als erstes an dem Reiseführer Köln aus dem Verlag Michael Müller auffällt, ist die ansprechende Umschlaggestaltung. Das ist ein Merkmal der Reiseführer aus diesem Verlag. Die Gestalter haben zweifellos mit dieser Reihe einen guten Griff getan. Weniger gelungen fanden wir allerdings die 2. Umschlagseite. Die ist ausklappbar und zeigt eine Übersicht der Stadt und der weiteren Umgebung mit den Autobahnen und Bundesstraßen. Viel ist dabei jedoch nicht zu erkennen, dieser Plan kann wirklich nur zu einer ganz groben Orientierung dienen.

Buch

Ein Plus der Bücher dieser Reihe ist fast immer die herausnehmbare Karte, die in einer Tasche an der 3. Umschlagseite steckt. Diesen Stadtplan fanden wir ganz akzeptabel, auch wenn wir den Plan von Vista Point vorzogen. Die Karte des Müller Verlages erschien uns ziemlich blass, etwas kräftigere Farben hätten vielleicht für eine noch bessere Kenntlichkeit gesorgt. Das ist aber eventuell Geschmacksache.

Bisher haben uns die Reiseführer aus dem Müller Verlag inhaltlich noch nie enttäuscht, und das war auch diesmal so. Es stimmt also, nicht nur das Äußere, auch die "inneren Werte" können sich sehen lassen. Nach einem großen Einführungsteil mit mehreren Kapiteln zu praktischen Fragen, Geschichte, Nahverkehr, Politik und sehr viel Wissenswertem folgt die Vorstellung der Sehenswürdigkeiten und touristischen Ziele. Das ist konsequent als Rundgänge ausgeführt, in denen ein bestimmtes Gebiet vorgestellt und erläutert wird. Da gibt es ausführliche und fundierte Informationen, gepaart mit praktischen Tipps. Ob man diese Variante vorzieht oder die alphabetische, wie sie z.B. in den Reiseführern des Baedeker Allianz Verlages bevorzugt wird, liegt wohl bei jedem Einzelnen selbst.

Zu jedem Rundgang hat der Verlag einen Kartenausschnitt abgedruckt – oft ganzseitig -, auf dem der jeweilige Rundgang eingezeichnet ist. Das ist unserer Ansicht nach eine sehr sinnvolle Sache, besonders wenn man diesen Kartenausschnitt in Verbindung mit der separaten Karte nutzt. Außerdem sind im gesamten Buch zahlreiche aussagestarke Fotos eingestreut, die auch in guter Qualität gedruckt sind.

Als Fazit können wir also sagen, das hier ein empfehlenswerter Reiseführer vorliegt, der ein Mittelmaß zwischen sehr ausführlicher Abhandlung und Kurzinformationen darstellt. Das Buch hat knapp 260 Seiten, ist also durchaus noch auf den Touren zu transportieren. Durch die ausführlichen und fundierten Texte, die Farbbilder sowie die eingestreuten Karten und Skizzen ist das Buch seinen Preis wert.

Städteführer Köln von Vista Point

Buchbewertung

Was so manchem dickem Reiseführer fehlt, hat das kleine Buch – oder vielleicht eher Heft – aus dem Vista Point Verlag zu bieten, nämlich einen herausnehmbaren Plan der Kölner Innenstadt. Der ist konsequent auf das touristisch relevante Zentrum der Stadt begrenzt, die anderen Stadtteile der Domstadt wurden nicht berücksichtigt. Das ist völlig in Ordnung, denn so kann man auf dem Plan alle Sehenswürdigkeiten gut erkennen, und das bei einem sehr gut handelbaren Format.

Buch

Auf der Vorderseite des Planes ist das Zentrum Kölns mit den unmittelbar angrenzenden Straßen abgebildet, außerdem ein Plan des Nahverkehrs. Auf der Rückseite ist die Altstadt noch einmal größer abgebildet, so dass hier alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sehr gut ersichtlich sind. Dazu gibt es noch ein Straßenverzeichnis (das man allerdings nur mit absoluten Adleraugen entziffern kann) sowie einen Plan der Umgebung Kölns.

Gedruckt ist dieser Stadtplan nicht auf dem besten Papier, doch halten wir das für absolut nebensächlich. Normalerweise braucht man diese Pläne sowieso nur für eine Reise und dann nie wieder. Das dieses kleine Buch zu einem sehr attraktiven Preis verkauft wird, lässt einen die Papierqualität zusätzlich in einem besseren Licht erscheinen. Unabhängig davon ist die Farbwahl und –intensität der Karte so gut, dass die Handhabung wirklich angenehm ist.

Sehr positiv fanden wir auch, dass neben den einzelnen Sehenswürdigkeiten und beschriebenen Gebäuden, Gaststätten u.ä. die jeweiligen Koordinaten in der Karte angegeben sind. So lässt sich das entsprechende Objekt sehr schnell und ohne langes Suchen auf dem Plan finden.

Der Inhalt des 96 Seiten starken Buches ist natürlich mit sehr vielen Einschränkungen zu sehen. Es sind zwar immer noch erstaunlich viele Informationen über Köln, die Sehenswürdigkeiten und den Touristen interessierenden Service zu finden, doch mit einem umfangreicheren Reiseführer kann die Publikation von Vista Point nicht mithalten. Das ist aber sicher auch nicht geplant, schon der Preis von weit unter 5 Euro erlaubt keine Konkurrenz mit einem dicken Buch. Trotzdem werden die kurzen Informationen im Textteil noch durch eine Reihe erstaunlich großer - teilweise sogar ganzseitiger - und ganz gut gedruckter Farbbilder ergänzt. Wir halten diesen Reiseführer für sehr nützlich – schon wegen der ausgezeichneten Karte – und als schöne Ergänzung zu anderer Literatur über das Reiseziel. Die grafische Gestaltung der Reihe könnte aber sicher einmal eine Auffrischung gebrauchen.

111 Kölner Orte, die man gesehen haben muss

Buchbewertung

Muss man diese Orte wirklich gesehen haben ? Wenn es nach den Auflagen des Buches innerhalb weniger Monate geht, dann auf jeden Fall. Der Titel „111 Kölner Orte, die man gesehen haben muss“ vom Emons Verlag schaffte es in kurzer Zeit auf zahlreiche Auflagen und inzwischen ist Teil 2 erschienen.

Buch

Die Idee ist eigentlich sehr originell. Der Autor Bernd Imgrund und die Fotografin Britta Schmitz haben sich 111 Objekte in Köln ausgesucht, die in den meisten Publikationen und Reiseführern über die Domstadt meist nicht erwähnt werden, die aber doch ganz interessant sind. Die werden auf jeweils einer Seite Text und mit einem ganzseitigen Foto vorgestellt.

Das ist zum großen Teil sehr lesenswert und bringt zumindest Demjenigen, der intensiver an Köln interessiert ist, viel Neues und Wissenswertes. Ob das die zahlreichen „normalen“ Touristen auch so sehen, ist aber mit kleinen Zweifeln verbunden. Sicher wird man bei einer üblichen Stippvisite in der Stadt doch eher die bekannten Sehenswürdigkeiten erkunden. Trotzdem, das Buch ist eine sinnvolle Erweiterung des Angebots an Literatur über Köln.

Ob es allerdings immer ein ganzseitiges Foto sein musste, darüber kann man trefflich streiten. Einerseits lockert dies das Buch gut auf und macht es attraktiver, andererseits sind die Orte manchmal optisch wenig aussagekräftig. Auf jeden Fall sehr positiv und eine große Bereicherung ist das in die Fotos eingefügte Feld mit Daten wie Adresse, Öffnungszeiten, Anfahrt u..ä. Ebenfalls vorteilhaft sind die letzten Seiten des Buches mit Karten der Stadt Köln, in denen die besprochenen Orte eingezeichnet sind.

Köln von MERIAN live

Buchbewertung

Mit knapp 130 Seiten und einem Format von 11 cm x 19 cm ist der Reiseführer Köln von MERIAN live auch nicht gerade ein Schwergewicht. Das triftt auf mehrere Punkte zu, sowohl auf das Gewicht im wahrsten Sinne des Wortes als auch auf die im Buch gegebenen Informationen. Bei einem Preis noch unter 10 Euro und der Handlichkeit kann man allerdings auch nicht mit überaus umfangreichen Abhandlungen rechnen.

Buch

Trotzdem ist das Buch nicht uninteressant, zumal es ein unserer Ansicht nach wichtiges Kriterium aufweisen kann : eine herausnehmbare Karte der Stadt Köln. Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine Plan der touristisch bedeutenden Innenstadt, auf die Vororte wurde konsequent verzichtet. So bleibt der Plan in einem handlichen Format und durch die intensive und klare Farbgebung ist er gut erkennbar. Auf der Rückseite ist eine Aufstellung der Adressen von wichtigen Sehenswürdigkeiten, Hotels, Gaststätten u.a. gedruckt, außerdem ein Straßenverzeichnis. Das Papier, auf dem der Plan gedruckt ist, hat zwar keine besonders gute Qualität, doch erscheint uns dies nicht problematisch.

Kartenmäßig ist der MERIAN sogar „doppelt gemoppelt“. Am Ende des Buches findet sich noch ein Kartenatlas, mehrere Doppelseiten mit jeweils einem Ausschnitt der Innenstadt. Ansonsten ist diese Karte die gleiche wie die herausnehmbare. Inwiefern diese Doppelung Sinn macht sei dahingestellt. Zumindest haben diese einzelnen Kartenseiten gegenüber der separaten Karte einen Nachteil : Durch den Falz zwischen den Seiten ist dieser Teil schwer zu erkennen. Mehr Sinn macht da unserer Ansicht nach die Seite im Buch mit einer Karte der Region um Köln.

Die Doppelungen scheinen im MERIAN System zu haben, denn auch auf der ausklappbaren 2. Umschlagseite findet sich ein Plan, der die weitere Umgebung Kölns zeigt. Schlecht ist das sicher nicht, denn so bekommt man einen Überblick über die Anfahrtswege in die Stadt – sofern man den braucht. Auf der dritten – ebenfalls ausklappbaren – Umschlagseite sieht man den Plan des Nahverkehrs. Der Titel selbst erschien uns etwas langweilig, da hätten wir uns eine pfiffigere Gestaltung gewünscht. Die 4. Umschlagseite ist eigentlich Eigenwerbung des Verlags und auch nicht gerade ein Hingucker. Schade, denn besonders die Umschlagseiten sind doch eigentlich prädestiniert für den ersten Eindruck.

Der Inhalt des Buches ist gediegen, man kann nicht zu viel erwarten, doch für einen Kurzaufenthalt erfährt man viele wichtige Dinge zu einem moderaten Preis. Wer sich mehr für die einzelnen Sehenswürdigkeiten interessiert und auch ansonsten einiges mehr erfahren möchte, sollte lieber zu einem stärkeren Buch greifen. Kurz und knapp sind auch die Spaziergänge und Ausflüge gehalten, die im Textteil vorgestellt werden. Auch hier gilt, dass sie als Anhaltspunkt nicht schlecht sind, doch wer mehr erfahren möchte, muss sich anderweitig kundig machen. Aus dem geringen Umfang und dem moderaten Preis ergibt sich auch, dass relativ wenige Bilder im Buch zu finden sind. Zumindest sind sie akzeptabel gedruckt. Der MERIAN live Köln ist also durchaus nicht schlecht, aber er hat auch einige Schwachstellen. Für ein intensives Erkunden der Stadt sollte man noch auf mindestens einen weiteren Titel zugreifen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Köln