Allgemeine Infos
Hotels, Unterkünfte
Geschichte
Hauptstadt Eivissa
Sant Antony
Osten der Insel
Norden der Insel
Westen der Insel
Süden der Insel
Inselmitte
Reiseführer
Wetter und Klima
Weitere Infos
Impressum
Scan-Service
Banner
Autoren gesucht

Ibiza Inhaltsverzeichnis | Allgemeine Informationen | Hotels | Geschichte | Hauptstadt Eivissa | Sant Antony | Osten | Norden | Westen | Süden | Inselmitte | Reiseführer | Wetter und Klima | Weitere Infos

DeutschEnglish

Besichtigung von Ibiza in 2 Tagen mit Mietwagen

Auf Ibiza wird keinesfalls nur gefeiert, die Insel hat auch kulturell interessierten Personen und Naturfreunden eine Menge zu bieten. Bereits im Rahmen einer zweitätigen Rundreise mit dem Pkw lassen sich zahlreiche Eindrücke sammeln. Einen entsprechenden Tourenvorschlag gibt es hier.

Ibiza ist eine ganz besondere Baleareninsel, immerhin genießt sie den Ruf, eine regelrechte Partyinsel zu sein. Dies trifft in der Tat zu, denn gerade bei jungen Erwachsenen erfreut sich das Reiseziel einer großen Beliebtheit. Viele Personen kennen die Insel aus ihrer eigenen Jugendzeit und ziehen deshalb gar nicht erst in Erwägung, dort einen Urlaub zu machen, der Ruhe, Entspannung und Kultur verspricht.

Tatsächlich ist jedoch die Möglichkeit gegeben, solch einen Urlaub auf der Insel zu machen, ohne vom Partyleben und den zahlreichen Touristen etwas mitzubekommen. Ibiza ist eine sehr vielfältige Insel, die auch abgelegene und ruhige Landstriche umfasst. Urlaubern mit einem ausgeprägten Interesse für Natur und Kultur hat sie deshalb viel zu bieten. Schöne Sandstrände, felsige Küsten und einsame Buchten laden zum Urlaub ein.

Die Schönheit Ibiza's mit dem Auto entdecken

Wer diese Seite der Baleareninsel kennenlernen möchte, sollte jedoch mobil sein. Diesbezüglich ist anzumerken, dass es nicht genügt, mit dem Fahrrad auf Erkundungstour zu gehen. Hierfür ist die Insel schlichtweg zu groß – es sei denn, für die Inselerkundung stehen mehrere Wochen an Zeit zur Verfügung. Die Mehrheit der Besucher ist deshalb gut damit beraten, die Distanzen zwischen den interessantesten Orten mit dem Auto zurückzulegen.

Dank mehrerer Fährverbindungen wäre es theoretisch möglich, die Insel mit dem eigenen Pkw zu erkunden. Doch in Anbetracht des Aufwands und der Kosten ist es selbstverständlich praktischer, sich einen Mietwagen zu nehmen. Dies gestaltet sich wiederum sehr leicht, da zahlreiche Autovermietungen auf der Insel ansässig sind. Am besten wird ein Fahrzeug am Flughafen gemietet, denn dort ist die Auswahl am größten. Allerdings empfiehlt es sich, die Buchung schon von zu Hause aus vorzunehmen.

Erkundung der Insel per zweitägiger Rundreise

Digitalkamerareinigung

Nachfolgend wird eine Tour vorgestellt, die nahezu über die gesamte Insel führt und zugleich als Rundreise konzipiert ist. Sie lässt sich innerhalb von zwei Tagen absolvieren und somit auch ganz entspannt in einen einwöchigen Urlaub integrieren.

Ausgangsort der kleinen Rundreise ist Ibiza Stadt, die von den Einheimischen Eivizza genannt wird. Sie wurde als Ausgangsort gewählt, da sie sich ganz in Nähe des Flughafens befindet und somit zu Beginn der Tour nicht weit gefahren werden muss.

In Ibiza Stadt steht ein Besuch der Altstadt mitsamt ihrer eindrucksvollen Kathedrale an. Ein wesentlicher Bestandteil des Stadtbildes sind die historischen Stadtmauern, die längst zum Weltkulturerbe zählen. Die zahlreichen Hangbauten mit ihren weißen Anstrichen versprechen eine einmalige Atmosphäre, wie es sie eben nur auf den Balearen zu sehen gibt.

Nicht weit von Ibiza Stadt entfernt liegt Sant Josep de sa Talaia. Das Wahrzeichen des kleinen Ortes ist die Wehrkirche, die ebenfalls wie die meisten anderen Gebäude in einem hellen Weiß erstrahlt. Per kurzem Fußmarsch sind Torre de ses Portes und Torre de Comte zu erreichen. Dies sind zwei von unzähligen Wehrtürmen, die sich auf der ganzen Insel befinden. Außerdem sollte die Cova Santa besucht werden. Die gut 25 Meter tiefe Naturgrotte verspricht ein tolles Naturschauspiel, ihre Tropfsteine sind wunderschön.

Die letzte Station des Tages ist Sant Antoni de Portmany. Zwar genießt die Stadt den Ruf, ein regelrechter Partyort zu sein, doch sie hat auch andere Seiten. Beeindruckend ist vor allem der Blick über die Bucht mitsamt ihren zahlreichen Segelbooten. Das Wahrzeichen der Stadt ist das „Ei des Kolumbus“, welches Besucher ebenfalls gesehen haben sollten. Zudem befinden sich außerhalb des Ortes zwei tolle Ausflugsziele, nämlich die alten Höhlenmalereien bei Ses Fontanelles sowie das Aquarium Cap Blanc, das sich in einer Höhle direkt am Meer befindet.

Am nächsten Tag führt die Tour weiter nach Port de Sant Miquel. Die Bucht lädt zu einem kleinen Spaziergang ein, danach geht es weiter in die Höhle Can Marca. Von einem natürlichen Flair kann zwar nur bedingt gesprochen werden, aber die illuminierten Felsen innerhalb der Höhle sind dennoch sehr schön anzusehen.

Im Anschluss geht es weiter nach San Carlos. Das Dorf ist für seine Aussteigerszene bekannt und wird deshalb auch gerne als Hippiedorf bezeichnet. Ein Besuch des Marktes gilt als obligatorisch, ebenso wie ein Spaziergang durch das Dorf. Die alten Bauten stellen einen enormen Kontrast zu den Hotelhochburgen der Insel dar. Gelegentlich finden in San Carlos auch Konzerte statt, zudem beheimatet das Dorf mehrere einfache aber dennoch sehr gute Restaurants.

Die letzte Etappe führt nach Santa Eulària des Riu, einer größeren Küstenstadt, die als sehr kontrastreich gilt. Es ist verblüffend, in welchem Kontrast die steilen Felsen der Küste zum direkt angrenzenden Strand stehen, der von zahlreichen Touristen besucht wird. Die Berge im Hintergrund lassen die weißen Gebäude der Stadt umso eindrucksvoller erscheinen. Neben einem Spaziergang entlang der Hafenpromenade empfiehlt sich ein Besuch des Wehrturms, der von den Einheimischen auch als Piratenturm bezeichnet wird. Außerdem gilt der örtliche Friedhof als eine kleine Touristenattraktion. Aufgrund des felsigen Bodens ziehen es die Bewohner der Stadt vor, ihre Verstorbenen in einer Art großem Schrank mit Einzelfächern zu bestatten.

Santa Eulària des Riu liegt schon wieder ganz in Nähe von Ibiza Stadt, sodass die Tour noch taggleich beendet und im Bedarfsfall auch gleich der Mietwagen zurückgegeben werden kann.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Ibiza